VillachDrei Unfälle innerhalb kurzer Zeit in Villach

Zuerst krachte es um 13.15 Uhr auf der Drautal Bundesstraße, um 14.45 Uhr am Hauptbahnhof Villach und um 15.50 Uhr auf der Triester Straße. Vier Verletzte.

Drei Personen wurden ins LKH Villach eingeliefert
Drei Personen wurden ins LKH Villach eingeliefert © KLZ/Weichselbraun
 

Um 13.15 Uhr war ein 64-jähriger Mann aus Velden mit seinem Auto in Villach auf der Auffahrt zur Drautal Bundesstraße unterwegs. An einer Kreuzung hielt er an. Ein nachfolgender Pkw-Lenker, ein 20-jähriger Mann aus Weißenstein, übersah das anhaltende Auto und krachte dem Auto hinten drauf. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden, der 64-Jährige klagte über Nackenschmerzen.

Ein weiterer Unfall passierte um 14.45 Uhr am Hauptbahnhof in Villach: Ein 17-jähriger Lehrling aus Wernberg stieg aus einem am Kreisverkehr haltenden Auto. Ein 54-jähriger Radfahrer krachte gegen die Autotür und kam zu Sturz. Der Mann wurde in das LKH Villach eingeliefert.

Und um 15.50 Uhr fuhr ein 63-jähriger Mann aus Wernberg mit seinem Auto auf der Triester Straße in Villach stadtauswärts. Dabei wurde ihm übel: In der Folge scherte er nach links aus und krachte gegen die Leitschiene. Der Mann wurde leicht und seine 73-jährige Ehefrau schwer verletzt. Beide wurden ins Krankenhaus Villach gebracht.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen