KlagenfurtErmittlungen zu tödlichem Bootsunfall im Finale

Zweites technisches Gutachten ist fertig. Ermittlungen könnten in drei Wochen abgeschlossen sein. Bei dem Unglück starb ein Unternehmer aus Niederösterreich. Gegen zwei Beschuldigte wird ermittelt.

Nach dem Verunglückten wurde stundenlang gesucht
Nach dem Verunglückten wurde stundenlang gesucht © Raunig
 

Die Ermittlungen zum tödlichen Bootsunfall am Wörthersee vom 2. Juni dieses Jahres sind im Finale: Seit kurzem ist auch das zweite technische Gutachten fertig. Das bestätigt Markus Kitz, Sprecher der Staatsanwaltschaft Klagenfurt. Damit liegt auch das letzte von insgesamt drei Gutachten (zwei technische, ein medizinisches) vor.

Kommen von den zwei Beschuldigten - ein Niederösterreicher (44) und ein Kärntner (32) - keine gravierenden zusätzlichen Fragen, werden in etwa drei Wochen die Ermittlungen endgültig abgeschlossen werden können. Mitte Oktober könnte dann feststehen, ob die Staatsanwaltschaft Anklage erhebt oder nicht.

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.