Artikel versenden

Nach Absturz: „Helikopter war für die Höhe zu schwer“

Flugrettung-Chef Roy Knaus über Faktoren, die aus seiner Sicht zum Hubschrauberabsturz auf dem Großglockner führten. Die Flugunfallkommission untersucht das Wrack.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel