AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KeutschachErste "Lichterproben" auf dem Pyramidenkogel

Der Aussichtsturm auf dem Pyramidenkogel soll ab 19. Juni in neuem Lichtdesign erstrahlen. Erste Test fanden in der Nacht auf Dienstag statt.

© Elisabeth Peutz
 

Ein ungewohntes Bild zeigte sich in der Nacht auf Dienstag beim Blick von Klagenfurt in Richtung Westen. Der Aussichtsturm auf dem Pyramidenkogel zeigte plötzlich mehr Farben als noch in der Nacht davor. Kein Wunder, denn der Turm soll ja demnächst, in neues Licht gehüllt, mit seiner Erscheinung sogar dem Pariser Eiffelturm Konkurrenz machen.

So weit ist es in Keutschach noch nicht. Aber "alle 164 LED-Strahler sind montiert", erklärt Bürgermeister Karl Dovjak: "Jetzt geht es darum, den Computer zu programmieren." Das Bild zeige noch nicht die gewünschte Wirkung. "Die Lichtkomposition am 19. Juni wird auf jeden Fall viel eindrucksvoller und harmonischer", versichert der Gemeindechef.

Das Bild, das von Klagenfurt aus aufgenommen wurde, zeige "dass mit der neuen Technik eine ordentliche Reichweite möglich ist", erklären der Architekt Markus Klaura und der Architekt und Lichtdesigner Hanno Kautz, "es ist jedoch keineswegs ein Beispiel für die gewünschte künftige Stimmung."

Wenn die Lichtspiele perfekt funktionieren, sollen sie anlassgemäß eingsetzt werden. "Feiern die Leute beispielsweise um den Wörthersee die Fête Blanche, so wird der Aussichtsturm in Weiß erstrahlen", sagt Bürgermeister Karl Dovjak, "am Nationalfeiertag in Rot-Weiß-Rot."

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren