Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Frau schwer verletztBäuerin in Tirol von Jungrind attackiert

Jungrind war laut Polizei über Nacht aus der eingezäunten Weide ausgebüxt. Die Bäuerin wollte das Tier wieder zurücktreiben, als es zu dem folgenschweren Vorfall kam.

Sujetbild
Sujetbild © (c) APA/SPAR (SPAR)
 

Eine 69-jährige Bäuerin ist Donnerstagfrüh auf einer Weide im Bereich der Gufferthütte in Brandenberg in Tirol (Bezirk Kufstein) von einem Jungrind plötzlich attackiert und zu Boden getrampelt worden. Die Kuh ließ daraufhin nicht mehr von ihr ab. Der Frau gelang es dann jedoch, sich unter einem Zaun durchzurollen. Die Bäuerin wurde schwer verletzt.

Vorbeikommende Wanderer bzw. Angehörige der Frau wurden auf den Vorfall aufmerksam und setzten einen Notruf ab. Nach der Erstversorgung wurde die 69-Jährige mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Kufstein geflogen.

Das Jungrind war laut Polizei über Nacht aus der eingezäunten Weide ausgebüxt. Die Bäuerin wollte das Tier wieder zurücktreiben, als es zu dem folgenschweren Vorfall kam.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

berndhoedl
1
2
Lesenswert?

Kühe dieser Welt...

🐄erheben sich gegen Tyrannei und Ausbeutung🐄

Das wäre einmal eine Schlagzeile der Kleinen, weil jedesmal wenn es irgendetwas mit Kühen in Österreich gibt, wird journalistisch dies „ausgeschlachtet“. Da werden auch noch extra Bilder mit grimmig dreinschauenden Kühen genommen.

hermannsteinacher
2
1
Lesenswert?

Jung-

Rinderwahn?

mobile49
7
2
Lesenswert?

sujetbild mit "hornkühen"

meine schwager(beide biobauern in tirol und steiermark) haben die erfahrung gemacht , dass enthornte kühe viel aggressiver sind als "hornkühe"
beide lassen den kühen die hörner und es gab noch nie probleme mit ihnen.
ich verbrachte als kind alle ferien auf dem bauernhof meiner verwandtschaft und hatte es nie mit irgendwelchen aggressionen seitens des kuhbestandes zu tun. auch nicht mit mutterkühen!
damals hatte noch jedes rind sein horn.
ausserdem schmeckt die milch von enthornten kühen nicht so gut!

erstdenkendannsprechen
2
4
Lesenswert?

das ist eine subjektive erfahrung, die ich absolut nicht bestätigen kann.

aufgewachsen auf einem bauernhof hatten wir einmal eine kuh, die vom tierarzt eingeschläfert werden musste - hornverletzung, rangordnungskampf. die kühe waren auf einer sehr großen weide, genug platz, genug futter. kleinere hornverletzungen waren an der tagesordnung und sind normal. seit die kühe meines bruders hornlos sind, gab es keine hornverletzungen mehr (oh wunder). die kühe werden übringens nicht enthornt, sondern es sind genetisch hornlose kühe, die er züchtet. die jochberger hummeln, eine den pinzgauern verwandte rasse, waren hornlos, daraus werden die hornlosen gezüchtet.
die milch schmeckt besser - woher wollen sie das wissen? wenn sie milch in der molkerei kaufen, ist da milch von kühen mit hörnern und von kühen ohne hörnern (mehrheit) drinnen. wenn sie sie vom bauernhof kaufen, haben sie noch viele andere kriterien (wobei ich der meinung bin, nicht homogenisierte milch schmeckt besser).
wenn sie logisch denken: was soll and er milch von hornlosen kühen nicht schmecken? das ist eigenlich schon ein bisschen ... fantasiereich?
aggressionen hängen sehr wenig von horn oder nicht horn ab - von zuchtlinie, haltung und vor allem umgang mit dem tier.
aber was weiß ich, ich habe früher ja nicht auf dem bauernhof urlaub gemacht, ich bin kein experte...

mobile49
4
0
Lesenswert?

@erstdenken

ich schrieb von der erfahrung meiner schwager,beide biobauern der ersten stunden und wenn ich milch einer kuh aus ihrer herde trinke, oder die milch einer enthornten kuh des nachbarn( ebenfalls biobauer), kann ich sehr wohl den unterschied schmecken.

erstdenkendannsprechen
0
2
Lesenswert?

und ich schrieb davon,

dass es sehr viele unterschiedlichen kriterien für den milchgeschmack gibt.
das wichtigste ist wohl die zusammensetzung der milch, hier die komponenten fett und eiweiß. die milch kann von zwei prozent fett bis 6 prozent fettanteil variieren (ungefähr), eiweiß ebenso unterschiedlich, ebenso unterschiedlich carotingehalt, laktosegehalt (weniger).
ganz wichtig: fütterung und geruch der umgebungsluft (geschmacksstoffe können sich über die atemluft im blut anreichern und so auf die milch übergehen, dieser effekt wirkt zb. noch 6 stunden nach).

unterhundert
0
6
Lesenswert?

Ich,

trinke nur Milch von der schwarzen Kuh, die in meiner Jugendzeit auf einer Alm im Attersee Gebiet umherlief.

unterhundert
0
0
Lesenswert?

Ich,

trinke nur Milch von der schwarzen Kuh, die in meiner Jugendzeit auf einer Alm im Attersee Gebiet umherlief.