Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Australien Razzia gegen internationale Wildtierhändler

Laut Polizei waren die Durchsuchungen Teil umfassender Ermittlungen, die bereits im vergangenen Jahr begannen.

AUSTRALIA - TAIPAN SNAKE VENOM MILKED
AUSTRALIA - TAIPAN SNAKE VENOM MILKED © (c) EPA (Alan Porritt)
 

Bei einer Razzia gegen ein internationales Netz von Wildtierhändlern ist in Australien ein Versteck mit heimischen Tieren ausgehoben worden. Die Polizei durchsuchte am Mittwoch sechs Häuser in Sydney und stellte dabei unter anderem gefährliche Schlangen sicher, darunter eine australische Giftschlange, eine Python und eine Rotbäuchige Schwarzotter, außerdem Eidechsen, Schildkröten und Elstern.

Laut Polizei waren die Durchsuchungen Teil umfassender Ermittlungen, die bereits im vergangenen Jahr begannen. Sie richteten sich gegen ein internationales Netzwerk, das neben dem Handel mit Wildtieren auch Geldwäsche und Betrug in großem Stil betreibe. Die Aktivitäten des Netzwerks erstreckten sich über Australien, Asien und Nordamerika.

Zwei Männer im Alter von 27 und 55 Jahren wurden demnach festgenommen. Die Tiere sollen in professionelle Hände übergeben werden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren