AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Laut EU-RechtKatzen müssten eigentlich an die Leine

Frei laufende Katzen sind in der EU rechtlich eigentlich nicht erlaubt. Ein Umstand, der bisher in jedem Mitgliedsstaat vernachlässigt wurde. Eine niederländische Studie rückt das Thema in den Fokus.

Sujetbild © (c) goodmanphoto - stock.adobe.com
 

Rund zweieinhalb Millionen Hauskatzen sollen einer Studie der Universität Tilburg zufolge in den Niederlanden jährlich rund 140 Millionen Tiere töten. Insgesamt seien weltweit rund 367 Tierarten bedroht - und zwar von Katzen. Der Studie zufolge sollen diese auch dafür verantwortlich sein, dass Dutzende Vögel und Säugetiere bereits ausgestorben sind. "Sie vernichten heimische Arten, wie Vögel, kleine Säugetiere, Reptilien, Amphibien. Das ist breit gefächert", erklärt einer der Studienautoren, der Jurist Arie Trouwborst.

Trouwborst und sein Kollege Han Somson kommen in der Studie zu dem Schluss, dass die EU-Mitgliedstaaten laut geltendem Recht streunende und wilde Katzen kontrollieren müssten, wenn diese geschützte Arten bedrohen oder in geschützten Gebieten unterwegs sind. Zudem müssten sie den Einwohnern verbieten, ihre Hauskatzen im Freien herumlaufen zu lassen. Laut der Studie zählen Katzen nämlich zu den "gefährlichsten invasiven Arten".

Laut geltendem EU-Recht (internationale Biodiversitätskonvention von 1992, Vogelschutzrichtlinie der EU) dürften also Katzen gar nicht ohne Leine ins Freie. Keines der Länder komme der Verpflichtung derzeit allerdings nach, wie es weiter heißt. Geht es nach den beiden Studienautoren, sollte sich das - zumindest in den Niederlanden - bald ändern. Bei vielen wird diese Forderung auf wenig Gegenliebe stoßen.

 

Kommentare (18)

Kommentieren
LauraN
1
1
Lesenswert?

Verschleierung der Tatsachen

Es ist richtig das Katzen alles mögliche fangen wie auch Vögel! Nur wesentlich mehr Vögel, vor allem Singvögel werden von den Menschen gefangen und wegen ihrer Zungen grausamst getötet!
Katzen an die Leine ist wieder die Natur und Tierquälerei! Allein schon die Zahlen die genannt werden können nicht stimmen, denn vieler der Katzen sind reine Wohnungskatzen!
Seit Jahren kämpfen wir von Katzen in NOT das Streuner kastriert werden und wir kastrieren jedes Jahr unzählige Tiere! Wären die Tierschutzgesetze besser dann müssten auch die unbelehrbaren Bauern die noch in der Mehrheit sind, auch bei Strafe kastrieren!
Es ist leicht sich alles so zu drehen das jemand der sich nicht wehren kann als Schuldiger hingestellt wird!
Kastrieren und die Tiere vollkommen zu Lebewesen erklären wäre der richtige Weg!
Liebe Grüße, Fritz von Katzen in NOT

Antworten
paulrandig
0
1
Lesenswert?

Keine Sorge.

Die kommende Windrad-Manie wird die Katzen bald im Vögel-Schreddern überholen...

Antworten
Aleksandar
2
3
Lesenswert?

Traurig

Die meisten Kommentare hier zeugen von Inkompetenz der Schreiber/innen.
Nichts gegen Katzen. Katzen anzuleinen ist bedenklich. Allerdings sollte man aufhören, Katzen zu halten, weil sie so lieb sind, weil die Kinder sich freuen usw. Katzen sind Beutegreifer. Sie jagen Eidechsen, Blindschleichen, Vögel usw. Und die angeblich so tierliebenden Menschen ignorieren, wie ihr Schmusekätzchen die Wildtiere effizient jagt.
Es ist - wie alles - ein Menschen gemachtes Problem. Egoismus pur, ohne Rücksicht auf Wildtiere.
Die Rücksichtslosigkeit der Menschen sieht man auch in Tierheimen, wo unzählige Katzen untergebracht sind, da ausgesetzt, nicht mehr gewollt, unkontrolliert vermehrt.
Die Schuld liegt natürlich nicht bei den Katzen, die in der Tat interessante und liebenswerte Tiere sind.

Antworten
tannenbaum
0
3
Lesenswert?

Und

als nächstes sämtliche Vögel in Käfige sperren! Denn diese fressen Billiarden von Fliegen, Würmer, Mäuse usw.! Ich glaube, die Welt steht wirklich nicht mehr lange!

Antworten
Aleksandar
1
0
Lesenswert?

Nicht ganz verstanden

Hauskatzen sind keine heimischen Wildtiere.

Antworten
brosinor
2
12
Lesenswert?

Als allererster...

...gehört so mancher Mensch an die Leine! Erst wenn das erreicht wird reden wir über die harmlosen und friedfertigen tierischen Freunde!

Antworten
alberewrm
2
0
Lesenswert?

harmlos und friedfertig?

Über 8 Millionen Katzen in Deutschland töten viele Millionen Vögel. Amerikanische Studien kamen zu dem Ergebnis, dass jedes Jahr in den USA zwischen 1,4 und 3,7 Milliarden Vögel und zwischen 6,9 und 20,7 Milliarden kleine Säugetiere von Katzen getötet werden.

Antworten
paulrandig
3
12
Lesenswert?

Bitte erst folgende Maßnahmen erfolgreich umsetzen:

Kastrieren und Chippen. Dann weiterschauen, was die Studien in zehn Jahren sagen.
In zehn Jahren sind sicher auch die unsichtbaren Zäune besser entwickelt und wahrscheinlich Standard und Pflicht. Damit kann man dann auch Schutzzonen für Kleinwild definieren, das Katzen nicht betreten können.

Antworten
mcmcdonald
3
23
Lesenswert?

Und die Mäuse...

...werden wir dann mit Gift bekämpfen...

Antworten
unterhundert
12
4
Lesenswert?

Was für eine Hauskatze , frisst heutzutage noch Mäuse?

Die leben doch besser als manche Halter. In den Eikaufswägen sieht man doch häufigst nur noch die sogenannte Tiernahrung, früher Futter, und wenig für den Erhalt des Eigenbedarfes.

Antworten
Sibanac
0
3
Lesenswert?

Mäuseplage

Dieses Jahr hatten wir eine Mäuseplage in der Steiermark!

Jeden Tag zeigte mir meine Katze wie gut sie jagen kann und hat mir den Erfolg vor die Haustüre gelegt! 1-4 Mäuse täglich!
Einen Vogel und eine Blindschleiche!
Böse Katze 🙃

Antworten
acgelenk
3
19
Lesenswert?

-

meine katzen halten unser haus frei von ungeziefer. sie jagen und essen (grausig) fliegen, spinnen und mücken jeder art. damit verdienen sie sich zurecht ihr katzenfutter:)

Antworten
Katschy
10
40
Lesenswert?

Aber genau! ;-)

Die Katzen sind für das Artensterben verantwortlich und nicht der Mensch der die Umwelt vergiftet und Lebensraum vernichtet!

Haben diese Jus -Vögel aus Holland keine Arbeit?

Antworten
alberewrm
0
0
Lesenswert?

;-) ?

Über 8 Millionen Katzen in Deutschland töten viele Millionen Vögel. Amerikanische Studien kamen zu dem Ergebnis, dass jedes Jahr in den USA zwischen 1,4 und 3,7 Milliarden Vögel und zwischen 6,9 und 20,7 Milliarden kleine Säugetiere von Katzen getötet werden.

Antworten
Sibanac
0
0
Lesenswert?

Dazu kommt noch

Das Sterben der Vögel durch Glasscheiben
18 Millionen und dann noch durch Autofahrer ca 10 Millionen alleine in Deutschland!

Antworten
fastlife
0
0
Lesenswert?

ähm..

... wieviele badewannen sind das nochmal schnell?

Antworten
acgelenk
3
15
Lesenswert?

natur

es ist doch nicht wider der natur, wenn sich katzen im freien ernähren.
vielmehr sollte der katzenhalter die katzen kastrieren damit die vermehrung gestoppt wird. da gibt´s noch viel zu wenig strafen, vor allem am land/auf bauernhöfen. denn pflicht ist das kastrieren ja zb bei uns schon.

Antworten
hermannsteinacher
0
3
Lesenswert?

Es ist auch weder wider des tierischen Ernstes noch wider dem tierischen Ernst,

@acgelenk!;-)

Antworten