AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Zuvor beinahe ertrunken Polizisten brachten erschöpften Hund mit Öffis auf Dienststelle

Einen Hund, der beinahe in der Liesing ertrunken wäre, nahmen Polizisten mit dem Bus mit zur Inspektion. Dort versorgten sie das geschwächte Tier.

Die Helfer mit dem geretteten Hund vor der Polizeiinspektion Lehmanngasse © LPD Wien
 

Eine Passantin verständigte am Freitag die Polizei, nachdem sie einen völlig durchnässten Hund am Ufer der Liesing entdeckt hatte. Laut der Zeugin war das Tier zuvor in den Bach gestürzt und wäre beinahe ertrunken. Besitzer des Tieres konnte keiner ausgemacht werden, also nahmen die Beamten das geschwächte Tier einfach mit.

Da das durchnässte Tier aber nicht mit dem Streifenwagen transportiert werden konnte, nahmen zwei Beamte kurzerhand den Bus. „In der Polizeiinspektion konnte sich der Hund ausruhen und war auch nicht mehr der Mittagshitze ausgesetzt“, so einer der intervenierenden Polizisten in seinem Bericht. Schließlich wurde der Vierbeiner, nach Erhalt einer kulinarischen Stärkung, der Tierrettung übergeben.

 

Kommentare (5)

Kommentieren
sandragleichweit
1
0
Lesenswert?

Kleiner Hinweis

Liesing ist ein Bezirk in Wien und liegt daher nicht im Ausland. 😉

Antworten
GordonKelz
0
6
Lesenswert?

Klingt gut!

Gordon Kelz

Antworten
plolin
0
16
Lesenswert?

Bravo!

Ein herzliches Dankeschön an die Exekutive. So was hört und liest man immer wieder gerne.

Antworten
Sam125
1
23
Lesenswert?

eine nette Geschichte! Gratulation den tiefreundlichem Polizisten!

Leider gibt es genug "Tierhasser", hier bei uns, die absichtlich Tiere, vorallem Hunde und Katzen, zu töten versuchen!!

Antworten
lieschenmueller
1
11
Lesenswert?

Jetzt bekommen Sie

ein ganz dickes Grün von mir, Sam125!

Und Danke an die Polizei!

Antworten