AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hand verschlungenHusky biss Vierjährigem in den USA die Hand ab

Ein Schlittenhund hat in Layton (US-Staat Utah) einem Vierjährigen die komplette Hand abgebissen - und wohl auch verschlungen.

Schlittenhunde
Sujetbild Husky © Weichselbaum
 

Ein Schlittenhund hat in Layton (US-Staat Utah) einem Vierjährigen die komplette Hand abgebissen - und wohl auch verschlungen.  Das berichteten örtliche Medien, darunter die "Salt Lake Tribune" unter Berufung auf die Feuerwehr.

Der Bub hatte am Sonntag im Garten des elterlichen Hauses mit zwei Husky-Hunden im Nachbargarten gespielt und eine Socke durch den Gartenzaun gesteckt. Einer der Huskies habe zugebissen. Der Bub habe seine Hand bis oberhalb des Handgelenkes verloren. Rettungskräfte konnten das fehlende Körperteil nicht finden. "Es gibt die Befürchtung, dass es von dem Hund, der es abgebissen hat, gefressen wurde", sagte der Chef der örtlichen Feuerwehr, Jason Cook, dem lokalen Fernsehsender Fox 13.

In Quarantäne genommen

Der Bub wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Kinderklinik geflogen und operiert. Es gehe ihm den Umständen entsprechend gut, hieß es. Beide Hunde wurden in Quarantäne genommen. Eine Entscheidung, ob sie eingeschläfert werden, sei noch nicht gefallen.

Kommentare (1)

Kommentieren
Estarte
1
6
Lesenswert?

TRAGISCH !!!

Ein sehr tragischer Vorfall !!!
Die Eltern haben ihre AUFSICHTSPFLICHT verletzt .
Die Eltern müssen gewusst haben, dass der Nachbar Schlittenhunde züchtet ?,die im Nebengarten frei herumlaufen, der Zaun ist anscheinend großmaschig, dass eine kleine Hand durchpasst.....
Ich bin ein Gegner von Hundezucht per se, dass Menschen davon ihr Leben bestreiten,jedenfalls hätten natürlich auch die Hunde beaufsichtigt gehört,jeder Hundehalter, Hundezüchter trägt VERANTWORTUNG !!! wie Eltern für ihr Kind.
Verurteilt müssen die Hundehalter und die Eltern werden,werden nicht der Hund/die Hunde !

Antworten