Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Dänemark Spektakuläre Umsiedelung

Der Umzug eines 23 Meter hohen Leuchtturms ist am Dienstag an der dänischen Westküste über die Bühne gegangen.

Der Rubjerg Knude Fyr war 1899 bei Lonstrup in der Gemeinde Hjorring auf einer Wanderdüne errichtet worden.

(c) APA/AFP/Ritzau Scanpix/HENNING BAGGER (HENNING BAGGER)

Aufgrund der Erosion der Küste drohte der Leuchtturm ins Meer zu stürzen. Deshalb sollte er nun rund 70 Meter von der Küste weggerückt werden.

(c) APA/AFP/Ritzau Scanpix/HENNING BAGGER (HENNING BAGGER)

Das 700 Tonnen schwere Gebäude wurde auf Rollelemente gehoben, die auf Schienen liegen.

 

(c) APA/AFP/Ritzau Scanpix/HENNING BAGGER (HENNING BAGGER)

Dann wurde begonnen, den Leuchtturm in Richtung seines neuen Standortes zu schieben.

(c) APA/AFP/Ritzau Scanpix/HENNING BAGGER (HENNING BAGGER)

Viele Schaulustige wohnten der spektakulären Aktion bei.

(c) APA/AFP/Ritzau Scanpix/HENNING BAGGER (HENNING BAGGER)

Klicken Sie sich durch weitere Bilder und lesen Sie hier mehr!

(c) APA/AFP/Ritzau Scanpix/HENNING BAGGER (HENNING BAGGER)
(c) APA/AFP/Ritzau Scanpix/HENNING BAGGER (HENNING BAGGER)
1/7

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.