Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Vor Parlament Protest-Comeback: Greta Thunberg wieder im Schulstreik

18-Jährige und ihr "Skolstrejk för klimatet"-Schild beendeten den "Homeprotest".

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Bilder von ihrem "Comeback" teilte die 18 Jahre alte Schülerin am Morgen auf Twitter und Instagram. © Twitter
 

Nach längerer Zeit im "Homeprotest" ist Greta Thunberg für ihren freitäglichen Klimastreik zurück an ihrem angestammten Protestort vor dem Parlament in Stockholm. Ausgestattet mit ihrem Schild mit der Aufschrift "Skolstrejk för klimatet" (Schulstreik fürs Klima) und Mund-Nasen-Schutz mit dem Logo von Fridays for Future traf sich die Klima- und Umweltaktivistin am Freitag mit einer Handvoll Mitstreitern vor dem Reichstag in der schwedischen Hauptstadt.

Bilder von ihrem "Comeback" teilte die 18 Jahre alte Schülerin am Morgen auf Twitter und Instagram. Vor dem Reichstag hatte die junge Schwedin im August 2018 begonnen, mit einem zunächst einsamen Protest mehr Klimaschutz von der Politik einzufordern. Daraus hatten sich innerhalb weniger Monate die Klimabewegung Fridays for Future und internationale Großproteste mit Hunderttausenden Teilnehmern entwickelt. Die Corona-Pandemie hat solche Massenproteste dann länger unmöglich gemacht.

 "Homeprotest"

Statt vor das Parlament zu ziehen, hatte Thunberg selbst an den vergangenen Freitagen meist Bilder von sich und ihrem Protestschild daheim online gestellt. Einmal hatte sie sich Ende März vor die Vertretung der EU-Kommission in Stockholm gesetzt, um gegen die gemeinsame Agrarpolitik der EU zu protestieren. Ende April veröffentlichte sie außerdem ein Bild von sich in einem abgeholzten Waldstück in Mittelschweden.

Kommentare (6)
Kommentieren
schadstoffarm
3
5
Lesenswert?

Arme jugend

Wird nie das standgasmurgeln eines v8 spüren und nie wird durchgetretenes röhren den Brustkorb kitzeln. Kämpfen stattdessen für abstrakte und verkopfte Themen wie Klima?.

AndiK
8
19
Lesenswert?

Na endlich,

die Gretl is mir ja schon soooooo abgegangen……

schadstoffarm
2
2
Lesenswert?

Du hast auch einiges an schulstrei hinter dir

Wofür oder wogegen weißt selbst nicht

argus13
12
32
Lesenswert?

Arme

Greta, wird offensichtlich wieder gesteuert. Oder brauchen sie wieder mehr Spenden? Es ist unbekannt, was mit diesen Spendengeldern passiert ist. Journalisten sollten mal nachfragen bei den Eltern.

POB
9
11
Lesenswert?

@Argus13

Ihrem Namen zum Trotz, aber Argusaugen haben Sie wohl nicht. Hätten Sie die Nachrichten über Greta ein bisschen besser gelesen oder „wohin gehen gretas spenden“ gegoogelt, hätten Sie (vielleicht) nicht so einen Blödsinn verbreitet.

future4you
19
11
Lesenswert?

@Argus13

nachdem Sie ohnehin nichts spenden, geht Sie das nichts an! Gut, dass es junge Menschen gibt, die sich um ihre Zukunft Sorgen machen. Und zwar berechtigt!