Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

530.000 Menschen betroffen Österreich verhängt Reisewarnung für Westbalkan

Außenministerium setzt Warnstufe für Bosnien-Herzegowina, Serbien, Albanien, Kosovo, Nordmazedonien und Montenegro hinauf.

Schallenberg und Anschober werden am Mittwoch Neuigkeiten verkünden
© APA/ROLAND SCHLAGER
 

Angesichts der steigenden Coronazahlen in der Region vollzieht die österreichische Regierung  eine 180-Grad-Wende in der Frage der Grenzöffnung auf den Westbalkan. Die Reisewarnstufe für Bosnien-Herzegowina, Serbien, Albanien, Kosovo, Nordmazedonien und Montenegro wird mit sofortiger Wirkung hinaufgesetzt. Es handelt sich demnach um Warnungen der höchsten Stufe 6, vor Reisen in diese Länder wird also gewarnt, Österreicher, die sich derzeit oder ständig dort aufhalten werden aufgefordert, die Staaten zu verlassen.  Coronatests oder eine 14-tägige-Heimquarantäne sind bei einer Einreise aus den Westbalkanländern jetzt schon Pflicht.

In Österreich gebe es bereits Corona-Fälle, die auf Reisende vom Westbalkan zurückzuführen seien, sagte Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP). In Slowenien und Kroatien seien ebenfalls vermehrt Cluster von Neuerkrankungen durch Rückkehrer vom Westbalkan zu beobachten.

14-tägige Pflichtquarantäne oder die Vorlage eines negativen Coronatests für die Einreise

Die Maßnahme soll in der Region familiär verwurzelte Österreicher oder Drittstaatsangehörige davon abbringen, ihren Sommerurlaub in den Westbalkan-Staaten zu verbringen. Am bestehenden Grenzregime ändert sich nichts, gilt doch schon bisher eine 14-tägige Pflichtquarantäne oder die Vorlage eines negativen Coronatests für die Einreise aus diesen Staaten.

Mit der Reisewarnung für Serbien und Montenegro stellt sich Österreich gegen einen erst Dienstag getroffenen gemeinsamen EU-Beschluss. Dieser sah nämlich die Aufhebung der coronabedingt verhängten Einreiseverbote für 14 Drittstaaten vor, darunter auch Serbien und Montenegro. Der Beschluss ist allerdings nur eine Empfehlung, wie auch Schallenberg betonte. Mit Verweis auf der Vorgehen anderer europäischer Länder unterstrich er: "Wir sind im Mainstream Europas unterwegs."

530.000 Menschen potenziell von Reisewarnung betroffen

Die von der Bundesregierung mit sofortiger Wirkung erlassene Reisewarnung für den Westbalkan betrifft potenziell eine halbe Million Menschen. In Österreich leben laut Statistik Austria 530.000 Menschen mit Wurzeln im ehemaligen Jugoslawien. Weitere 283.000 haben einen türkischen Migrationshintergrund. Für die Türkei gilt schon länger die höchste Reisewarnstufe.

Von den 8,7 in Österreich lebenden Menschen haben rund 2,1 Millionen Migrationshintergrund. Davon haben 530.000 Wurzeln im ehemaligen Jugoslawien: 370.000 sind Zuwanderer der ersten Generation, 160.000 der zweiten. Eine detaillierte Aufstellung nach den Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawien ist nicht verfügbar.

Von der Reisewarnung für die Türkei sind potenziell 283.000 Menschen betroffen. 160.000 von ihnen sind Migranten der ersten Generation, 123.000 der zweiten. Für Albanien sind nur Zahlen der albanischen Staatsbürger in Österreich verfügbar, das sind aktuell 2.800.

Coronabedingt warnt das Außenministerium bisher bereits vor Reisen in 23 Staaten: Ägypten, Bangladesch, Brasilien, Chile, Ecuador, Großbritannien, Indien, Indonesien, Iran, Mexiko, Nigeria, Pakistan, Peru, Philippinen, Portugal, Russland, Schweden, Senegal, Südafrika, die Türkei, Ukraine, USA und Weißrussland (Belarus). Dazu kommen partielle Reisewarnungen, die sich nur auf Teile des jeweiligen Staatsgebiets beziehen. In Italien gilt dies für die Region Lombardei, in Deutschland für die Landkreise Gütersloh und Warendorf im Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Kommentare (46)

Kommentieren
Bosnien
1
1
Lesenswert?

Öffnet die grenzen

Das geht mal an die Regierung warum bitte eine 14 Tägige quarantäne wenn man aus Serbien,Bosnien,Albanien ... zurück kommt? Ich finde das nicht fair öffnet die Grenzen zu Balkan und fertig ist das zu viel ferlangt leben wir in ein Film oder was ?
Bosnien und andre Balkan Länder öffnen die Grenzen nich zu Österreich weil Österreich die Grenzen zu hat öffnet doch alle die Grenzen und fertig dann kommt das Normale Leben back!
Wo sind meine Balkaner ?

zlatorog
1
2
Lesenswert?

14-tägige Pflichtquarantäne nach der Einreise aus einem "Westbalkanstaat"

Es glaubt doch wohl hoffentlich niemand im Ernst, dass sich ein echter Westbalkanese von diesem Geschwurbel beeindrucken lässt! Man kommt aus Slowenien zurück und die Geschichte hat sich!

Peterkarl Moscher
3
4
Lesenswert?

Türkei

Bitte höchste Warnung aussprechen, wer sagt das dort
im Moment Österreicher sicher sind !!!!!!

wischi_waschi
0
3
Lesenswert?

BALKANSTAATEN

Die meisten Fälle und die tragischsten Fälle waren und das wissen wir alle in Italien. Von Bosnien habe ich noch nie gehört , das es dort sehr viele Fälle geben sollte. Wen jetzt diese Staaten , wie Bosnien, Serbien, Albanien...…. etc geschlossen wird, wieso ist Italien offen , die doch lt. WHO die meisten Fälle hatten? Verstehe ich nicht.
Für mich stellt sich die Frage , alles zu bis auf weiteres , auch wir Österreicher sollten jetzt nirgends hinfahren oder fliegen, sondern abwarten und zu Hause Urlauben, glauben Sie mir , wir sind sehr privilegiert in so einem schönen Land zu leben.

FerdinandBerger
10
17
Lesenswert?

Äh, Zwischenfrage:

Wenn das der Westbalkan ist, ist Kroatien dann der Ostbalkan?

kropfrob
0
3
Lesenswert?

Nein, Kroatien ist kein ...

... Balkanstaat mehr: "Westbalkan ist ein politischer Sammelbegriff für die Nachfolgestaaten Jugoslawiens und Albanien. Jene Staaten, die der Europäischen Union beigetreten sind, also Slowenien und Kroatien, werden heute im Allgemeinen nicht mehr zu diesem Begriff gezählt." (... weiß eine bekannte, freie Online-Enzyklopädie)

Nora
61
29
Lesenswert?

An alle Rotstrichler!

Die Johns Hopkins University ist eine top University,so wie die Charitee in Berlin!Die Zahlen sind aktuell!
Warum also manipulieren lassen? Ich nehme Covid nicht auf die leichte Schulter,lasse mich aber nicht manipulieren!Und bei uns in Österreich,da stecken wirtschaftliche Interessen dahinter!!

Klgfter
10
57
Lesenswert?

es geht nicht um die gesamtzahlen .....

sondern um die zunahmen in den letzten tagen …..

lesen - nachdenken - schreiben !

Nora
17
14
Lesenswert?

Nicht vetstanden?

Die zunahme der Zahlen in Österreich und den genannten Ländern!!! Da steht Österreich schön schlecht da! Informieren bitte!

Nora
58
30
Lesenswert?

Panikmache?

Wenn man die aktuellen Zahlen der Johns Hopkins University anschaut,so sieht man,dass Serbien,Kroatien,Nordmazedonien,Bosnien,Albanien,Griechenland um einiges besser dastehen als Österreich! Ob da nur ein Auslandsurlaub verhindert werden soll?
Eine faire,objektive Berichterstattung,bzw. Beurteilung seitens des Außenministeriums wäre wünschenswert.

Wildberry
8
21
Lesenswert?

Nora

Das kann es ja nicht sein, dass alles eine große böse Verschwörung sein sollte🙄

Nora
5
14
Lesenswert?

Verschwörung?

Es geht um richtige Information!

samro
6
19
Lesenswert?

fair

sie aben ein bisserl verpasst dass die Complexity Science Hub (CSH) Vienna eine coronaampel hat die uns auch was zeigt.
schauen sie sich den artikel von gestern an, dann schreibens wieder.
wir cluster ausdiesen laendern.
wenn ihnen dort gefaellt fahrens hin, gehns in quarataene und wir wuenschen auch noch viel spass.
hier ist es vielen nicht spass zumute.
wir soregne uns um gesundheit und arbeit. da ist der freizeitspass fuer viele grad nebensache.
aber viel spass und unbekuemmertheit aber lassens corona bitte dort.
wir haben selbst geug faelle schon davon.

wintis_kleine
10
28
Lesenswert?

@Nora

Na, dann würde ich mal gleich eine Reisewarnung für die Bezirke Linz Stadt, Linz Land, Wels Stadt und Wels Land erlassen.
Am besten wäre es gewesen, man hätte keinen raus und keinen rein gelassen.
Aber da ist man vor den Lobbyisten der Fremdenverkehrsindustrie in die Knie gegangen.
Und jetzt haben wir die "Kacke am Dampfen".
Ich hoffe für sie, dass sie im Herbst noch immer die selbe Meinung vertreten können, wenn die ganzen Urlauber wieder zu Hause sind und die Kinder allesamt wieder die Schulen besuchen werden.
Hoffentlich wird das dann kein Tsunami anstatt einer 2. Welle.

Nora
27
15
Lesenswert?

Nicht verstanden?

Bitte den Inhalt nochmals lesen! Sie haben anscheinend den Text nicht verstanden!
Die Zahlen bei uns sind um viele höher als in den von mirgenannten Ländern! Die Gefahr einer Ansteckung,wenn Sie in Österreich urlauben,ist um ein vielfaches höher als in den genannten Ländern!!
Lesen Sie bei derCharitee in Berlin nach,oderbei der Johns Hopkins University!

pesosope
2
4
Lesenswert?

Ach Nora

die Welt ist leider nicht schwarz weiß und Informationen auch nicht nur top oder flop. Ich möchte auf Ihre Kommentare nicht weiter eingehen, Sie sehen ja eh die roten Daumen, aber ich möchte Ihnen nur einen kleinen Auszug aus der Berichterstattung in Deutschland weitergeben:

"Die Corona-Daten der Johns-Hopkins-Universität (JHU) bilden seit mehreren Wochen einen der Grundpfeiler der deutschen Berichterstattung in der Pandemie. Auch die 20-Uhr-Ausgabe der tagesschau verwendet diese Zahlen.
Die dabei stets genannte Quellenangabe Johns-Hopkins-Universität greift allerdings zu kurz. Denn die Daten, die die Universität in einem sogenannten Dashboard laut eigenen Angaben für 180 Länder in Echtzeit publiziert, stammen aus Hunderten Einzelquellen und laufen bei der Privatuniversität aus Baltimore lediglich zusammen. Gleicht man die Daten mit denen der offiziellen deutschen Meldestelle, dem Robert Koch-Institut ab, liegen die Zahlen der US-Universität teils um mehrere Tausend Neuinfektionen höher"

Und noch etwas, wenn Sie aktuelle Daten zum Virus haben möchten, dann suchen Sie auf der Homepage der WHO, denn die sind gerade mal 24 Stunden alt

samro
26
25
Lesenswert?

pk

es hat entschieden zuwenig pressekonferenzen gegeben.
die menschen brauchen dass man ihnen dinge ins bewusstsein holt.
einfache pressemeldungen sind zur zeit nicht genug.

in neuseeland in dem man offensichtlich sehr erfolgreich war, gab es jeden tag eine pk um die menschen einzuschwören yusammenyuhalten und um sie zu sensibilisieren.
wohin wir gekommen sind ist eindeutig schlecht.
wir haben sehr viele kranke. der egoismus mancher hat uns zu fall gebracht.
nur mit einem WIR werdenwir es wieder schaffen.
den ignoranten muss bewusst werden und sein dass sie uns alle gefährden.

UHBP
46
25
Lesenswert?

Im Außenministerium wollte man den Bericht der Zeitung auf APA-Anfrage weder bestätigen noch dementieren.

Würde man den Bericht bestätigen, dann könnte man sich die PK ersparen. Aber um die geht es ja in Wirklichkeit.
Mit den PKs bindet man die Pressemitarbeiter an sich und diese haben keine Zeit sich mit wichtigeren Dingen, z.B. die grassierende Demenz in der Regierung, etc., zu befassen.

Bobby_01
20
73
Lesenswert?

Es sollten

bei unserer Regierung alle Alarmglocken läuten.
Nachdem wir Ende Mai / Anfang Juni z. T. einstellige Infektionszahlen hatten, max. 20 haben wir von gestern 08:00 bis heute 08:00 so viele wie lange nicht mehr, nämlich 113 Infektionen neu. Das ist soviel wie etwa Mitte April.
Es muss nun wohl die Notbremse gezogen werden. So geht das nicht weiter!

Wildberry
10
66
Lesenswert?

Reisewarnung

Eine Reisewarnung allein wird ja wohl nichts bringen!

samro
23
71
Lesenswert?

schritt

ich hoffe sehr dass es morgen nicht nur um diese massnahmen geht.
es muss wieder gehandelt werden und bitte auch noch schnell.

UHBP
61
33
Lesenswert?

@sam...

Gibt es tatsächlich Menschen die nichts besseres zu tun haben, als sich alle 5 Minuten die Infektionszahlen anzuschauen?
Das ist wohl auch eine Art Krankheit, oder?

scionescio
8
7
Lesenswert?

@UHBP: darum haben sie ja so viel Angst - mit Vorerkrankungen steigt natürlich das Risiko ...

Ich kann einfach nicht verstehen, warum sich die Menschen, die sich nicht ihren irrationalen Ängsten entziehen können, einfach isolieren und den privaten Lockdown machen - und den anderen, die in der Lage sind, Zahlen und Statistiken selbstständig zu interpretieren und daraus die Konsquenzen abzuleiten, in Ruhe lassen ... das nimmt schon sektenhafte und fanatische Züge an!
Bergsteigen ist gefährlich, Tauchen ist gefährlich, ... ich kann entweder darauf verzichten und brav zu Hause auf dem Sofa sitzen oder durch geeignete Vorbereitung/Ausbildung/Ausrüstung das Risiko minimieren und das Leben genießen - aber es ist wohl meine Entscheidung!

fred4711
5
10
Lesenswert?

nachdum du mit logik anscheinend ein schweres problem hast,

hier nochmal gaaanz langsam....es ist ein unterschied, ob man kein Problem damit hat, beim bergsteigen abzustürzen oder vom hai angeknabbert zu werden....DAS ist ganz allein DEIN Problem (abgesehen von den bedauernswerten bergrettern, die solche leute dann ins tal schleppen dürfen)
ganz was anderes ist es, wenn man aus Ignoranz, Dummheit oder sonst einem Motiv, sich und ANDERE ansteckt, nur weil man meint, die Empfehlungen der besten Fachleute im land und auch weltweit, nicht befolgen zu müssen....

scionescio
12
8
Lesenswert?

@Feuerstein: gaanz langsam: niemand kann dich anstecken, wenn du dich nicht anstecken lässt!

Wirf deinen MNS weg und besorg dir eine FFP3 Maske wenn du außer Haus musst, ansonsten vermeide alle Kontakte und Menschenansammlungen und isolier dich zuhause - wo ist dein Problem?
Was treibt dich, deine Paranoia allen anderen aufs Auge drücken zu müssen? Ignoranz? Fanatismus? Besserwisserei?Parteitroll?
Das Risiko beim Autofahren zu sterben, einen Herzinfarkt wegen Übergewicht und Bewegungsmangel zu erleiden, als Raucher an Krebs zu sterben, etc. ist um ein Vielfaches höher - und keinen kümmerts ( und 90% der mit SARS-CoV-2 Infizierten merken nicht einmal, dass sie infiziert sind/waren!)
Mit deiner Argumentation müsste man auf der Stelle das Rauchen verbieten, zuckerhaltige Limos aus dem Verkehr ziehen, Übergewichtige bestrafen und zum Abnehmen zwingen, etc. - die sind ja auch alle ignorant und dumm (und die Raucher gefährden auch alle Nichtraucher!).
Erzähl mir nichts von der Bergrettung - in jungen Jahren habe ich das lange genug ehrenamtlich gemacht und nicht jeder in Bergnot ist ein Ignorant!

samro
5
7
Lesenswert?

anstecken

wohin gehoeren sie denn?

alle solln sich einsperren damit sich die ignoranten gebaerden koennen?
was denkt ihr euch?

alle sind potentiell gefahrdet nicht nur risikogruppen.

 
Kommentare 1-26 von 46