Prosit 2022So feierte die Welt ins neue Jahr

Anders als im vergangenen Jahr, als wegen der Corona-Pandemie öffentliche Feuerwerke abgesagt worden waren, durften in Samoa wieder Böller in den Himmel geschossen werden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Eisbaden am Neujahrstag in Edinburgh © AFP
 

Als erste starteten die Bewohner der Südsee-Inseln Samoa und Kiribati um 11 Uhr MEZ gestern ins neue Jahr. Eine Stunde später folgte Neuseeland. Mit sechs Tonnen farbenprächtigem Feuerwerk vor der imposanten Kulisse der Harbour Bridge und des Opernhauses rutschte Sydney später ins Jahr 2022. Heuer waren trotz steigender Corona-Infektionen wieder Zuschauer zugelassen.

Allerdings mussten sich alle, die dabei sein wollten, ein Ticket für einen von rund 30 Aussichtspunkten kaufen. Bürger ohne Reservierung oder Impfung sollten möglichst nicht ins Stadtzentrum kommen, hatten die Organisatoren geraten. Das weltbekannte Feuerwerk wurde live im Internet und vom TV-Sender ABC übertragen. Im vergangenen Jahr war das Zentrum Sydneys für Zuschauer komplett gesperrt worden.

Jahreswechsel: So feierte die Welt ins Neue Jahr

Klicken Sie sich durch die Bilder.

AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
AFP
(c) AP (K.M. Chaudary)
(c) AFP (MADAREE TOHLALA)
AFP
AFP
AFP
AFP
1/19

Vor der Pandemie hatte das imposante Spektakel jedes Jahr mehr als eine Million Menschen angelockt. Allerdings ist der Bundesstaat New South Wales, in dem Sydney liegt, wegen der Ausbreitung der Omikron-Variante die derzeit am schlimmsten von Corona betroffene Region des Landes: Am Freitag meldeten die Behörden dort mehr als 21.000 Neuinfektionen – so viele wie noch nie.

Anders als im vergangenen Jahr, als wegen der Corona-Pandemie öffentliche Feuerwerke abgesagt worden waren, durften in Samoa wieder Böller in den Himmel geschossen werden. Der Inselstaat hatte laut Tourismusbehörde eigens fünf Pyrotechnik-Experten aus Neuseeland einfliegen lassen, um das Feuerwerk zu installieren.

Im Archipel Tonga gaben unterdessen die Naturgewalten auch zu Silvester keine Ruhe: Schon seit Weihnachten warnen die Behörden davor, sich dem Vulkan Hunga Tonga-Hunga Ha'apai zu nähern. Der Feuerberg, der zuletzt 2014 ausgebrochen war, ist wieder aktiv und speit Asche und Gas in die Luft.

26 Stunden weltweites "Ins-Neue-Jahr-Rutschen"

26 Stunden dauert es zwischen 11 Uhr MEZ am 31. Dezember und 13 Uhr MEZ am heutigen 1. Jänner, bis der ganze Globus ins neue Jahr gerutscht war. In Deutschland fiel die größte Silvesterparty in Berlin auch diesmal aus – inklusive fernsehtauglichem Höhenfeuerwerk über dem Brandenburger Tor. Das Fernsehen übertrug von dort aber eine Show.

Weltweit wurden viele große Partys und Feuerwerke abgesagt, zum Beispiel in Paris und London. Andernorts wurden die Feierlichkeiten verkleinert, darunter in Madrid und in Rio. In Dubai wurde auf dem 828 Meter hohen Burj Khalifa, wieder ein spektakuläres Feuerwerk gestartet.

In Russlands Hauptstadt Moskau gab es kaum Einschränkungen, auch wenn dort – anders als in den Emiraten – die Impfquote gering ist.

In New York fand die traditionelle Silvesterparty am Times Square wieder mit Zuschauern statt – allerdings mussten alle Besucher gegen Covid-19 geimpft sein. Die Feier wurde live im TV und im Internet übertragen – unter anderem mit dem berühmten "Ball Drop", der Herabsenkung des funkelnden Kristallballs am Times Square.

Kommentare (7)
david965bc
12
5
Lesenswert?

Der Jahreswechsel findet eigentlich am 21. Dezember statt,

wenn die Tage wieder heller werden. Die Südhalbkugel müsste eigentlich am 21 Juni ihren Jahreswechsel feiern.

Auf der anderen ist es gut, das sich die Welt auf ein gemeinsames Datum geeinigt hat, das zeigt, das sich die Welt doch auf etwas einigen kann.

Ba.Ge.
1
3
Lesenswert?

Bzgl 21.12.

stimme ich zu. Frag ich mich auch schon seit Jahren, wieso es nicht so ist. Aber vor xxx-Jahren hat man am 21.12. aber wahrscheinlich noch nicht viel vom länger werdenden Tag mitbekommen - am 31.12. spürte man es vl schon minimal 🤷🏼‍♀️

Bzgl weltweit gleiches Datum verweise ich auf den islamischen Kalender (welcher sich nicht an der Sonne, sondern am Mond orientiert und das Jahr um 11 Tage kürzer ist , als für den „Rest der Welt“ 🤔) .

Irgendetwas
33
9
Lesenswert?

Überall

Auf der Welt feiern alle Silvester nur in Österreich ist um 22 Uhr Schluss. Echt arg

silent
3
19
Lesenswert?

Was bedeutet für Sie

feiern? Ich war am Abend im Theater, selten so gelacht, habe Sekt und Brötchen gegessen, echte Hufeisen verschenkt, habe Otto Schenk gesehen und hab keinen Silvesterknaller gebraucht. Keinen Rausch. Und ich bin zufrieden. Das wünsche ich auch Ihnen.

f8ff3c0af44e32fe63f59aa9954bd38d
1
28
Lesenswert?

Frohes neues Jahr

Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr

Stubaital
0
6
Lesenswert?

2022

Alles Gute

SOEDING1956
38
11
Lesenswert?

super

dann haben die früher den nächsten Lockdown