Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nachruf KZ-Überlebende Esther Bejarano gestorben: Mit HipHop gegen den Holocaust

Mit 18 Jahren wurde sie ins KZ gesteckt und überlebte, dank der Musik. Esther Bejarano spielte im "Mädchenorchester von Auschwitz". Dann rappte sie mit der "Microphone Mafia". Nun starb sie im Alter von 96 Jahren in Hamburg.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die große Esther Bejarano starb im Alter von 96 Jahren © AFP
 

Sie überlebte den Holocaust, weil sie im Mädchenorchester von Auschwitz Akkordeon spielte - ein Instrument, das die Klavierspielerin davor nie in der Hand hatte.  Jetzt starb Esther Bejarano im Alter von 96 Jahren in ihrer Wahlheimat Hamburg. Sie sei am frühen Morgen friedlich im Israelitischen Krankenhaus eingeschlafen, sagte Helga Obens vom Auschwitz Komitee der dpa.  Bejarano engagierte sich über Jahrzehnte gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit, wofür sie zahlreiche Auszeichnungen erhielt.

Kommentare (1)
Kommentieren
ichbindermeinung
9
2
Lesenswert?

keine Kriegswaffen mehr für das neutrale Zwergenland Ö kaufen

deshalb nie mehr klimaschädliche unheilbringende Kriegswaffen wie Abfangjäger Panzer Kanonen u. Raketen für das neutrale Zwergenland Ö kaufen, da diese Waffen nur das Unheil bringen wie es die Geschichte lehrt