Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Peter R. de VriesMordanschlag auf Reporter: Es geschah mitten in Amsterdam

In den Niederlanden wird der TV-Ermittler Peter R. de Vries auf offener Straße niedergeschossen. Das Land ist geschockt und diskutiert mal wieder über die innere Sicherheit.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Peter R. de Vries © AFP
 

Der Mann gab sich stets unbeeindruckt. Wann er das letzte Mal Angst gehabt habe, wollte ein Freund von Peter R. de Vries wissen. „Ganz ehrlich? Als ich mit meinem Schulzeugnis heimgekommen bin“, war die lapidare Antwort.

Kommentare (1)
Kommentieren
Sam125
1
10
Lesenswert?

Peter R.deVries,alles Gute auf all ihren Wegen,denn die Hoffnung stirbt zuletzt!

Alles Gute!Es gibt nur wenige Menschen,die solchen "Verbrecherclans", "kriminellen Famielienclans"und andere kriminelle Organisationen sich die Stirn bietengetrauen und das vorallem auch zum Schutz der Landsleute!Bitte Politiker ganz Europas,schaut genau hin,denn wir sind bestimmt in ganz Europa von solchen verbrecherischen Mördertruppen umgeben und bestimmt sind schon wichtige "Schaltstellen" in Politik, Wirtschaft und Justiz von diesen miesen Typen besetzt!Allerdings glaube ich leider auch schon langsam,dass wir nicht mehr gegensteuern können,denn wie man sieht haben mittlerweile die Verbrecher schon mehr Rechte,wie der einfache Bürger,denn der wird Mundtotgemacht,wenn er aufmuckt!Mir tun eigentlich nur unsere Kinder und Enkelkinder leid,denn sie werden unser Österreich nicht mehr so erleben,so wie wir Älteren es gekannt und geliebt hatten!