Lokalaugenschein Höchste Impfquote: Portugals heilsamer Schock

Die Pandemie hat Portugal schwer zugesetzt, nach rigiden Maßnahmen und einem enormem Impferfolg ist in dem Land an Europas Westrand nun die Coronakrise weitgehend unter Kontrolle.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Der normale Alltag ist in Portugal zurückgekehrt - meistens mit Maske © AP
 

Es war, wie in den meisten anderen Ländern auch, zunächst ein Auf und Ab in Portugal. Anfang des Jahres waren die Pandemiezahlen zunächst relativ gut, dann kam ein dramatischer Anstieg der Fälle und das Land ging wieder in den strengen Lockdown. Die Einschränkungen wurden von der Bevölkerung gut mitgetragen, obwohl Portugal wirtschaftlich nicht gerade zu Europas Reichen gezählt werden kann; zehn Prozent der Arbeitskräfte kommen gerade einmal auf den Mindestlohn von 700 Euro im Monat, die Durchschnittsverdienste liegen weit unter dem österreichischen Schnitt.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (13)
Vielgut1000
0
5
Lesenswert?

Warum ist Portugals Bevölkerung so intelligent?

Vielleicht aus bitterer Erfahrung.

JohannAmbros
3
7
Lesenswert?

LASST EUCH IMPFEN

LASST EUCH IMPFEN

werb.masch1971
14
20
Lesenswert?

Leider

Leider ist die Kleine Zeitung auch nicht mehr das was sie war.
Völlig falsch bis auf hohe Impfquote in jeder anderen Zeitung liest man das Gegenteil.
Zahlen wieder im Steigen usw.

smotron1
0
9
Lesenswert?

.

Was ist falsch? Österreich hat einen Lockdown, Portugal nicht. In Österreich liegen 500 auf der Intensivstation, in Portugal 80 (obwohl mehr Einwohner).

BKoch11
17
15
Lesenswert?

Hört auf damit,

Die Wahrheit hinter verdrehten Artikeln zu verstecken. Portugal hat 90% und mehr, aber steht zeitlich auch nur ein zwei Monate hinter Österreicher. Inzidenz 170 und stark steigend. Lockdown nach Weihnachten fixiert. https://www-derstandard-at.cdn.ampproject.org/v/s/www.derstandard.at/story/2000131454262/impfeuropameister-portugal-verordnet-sich-erneuten-lockdown?amp_js_v=a6&_gsa=1&lified=True&usqp=mq331AQKKAFQArABIIACAw%3D%3D#aoh=16380016988270&_ct=1638001723627&referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com&_tf=Von%20%251%24s&share=https%3A%2F%2Fwww.derstandard.at%2Fstory%2F2000131454262%2Fimpfeuropameister-portugal-verordnet-sich-erneuten-lockdown

Mein Graz
5
17
Lesenswert?

@BKoch11

Inzidenz in Österreich:

1.050

Bis dahin ist für Portugal noch ein weiter Weg...

BKoch11
8
7
Lesenswert?

Stimmt!!

Ich würde sagen ca 1Monat

Mein Graz
2
8
Lesenswert?

@BKoch11

In einem Monat von 170 auf 1.050?

Das hat nicht mal Österreich geschafft, obwohl sich einige Österreicher ja sehr bemüht haben...
Inzidenz am 19.10.: 167
Inzidenz am 29.11: 977

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

Ups, gerade gesehen...

Natürlich nicht am 29.11., sondern am 19.11.
Sry ob des Tippfehlers.

ichbindermeinung
17
5
Lesenswert?

20 Milliarden bekommen die Portugiesen für den Virus geschenkt

20 Milliarden EURO bekommen die Portugiesen unter dem Titel Virus im Wege der EU geschenkt u. unter anderem die Österr. müssen jetzt 30 Jahre lang über neue EU-Steuern u. EU-Zölle Teile dieser 20 Milliarden zahlen; In Summe müssen die Österr. zusätzlich zum exorbitant hohen EU Beitrag von 3-4 Mrd./Jahr brutto u. zusätzlich zur neuen EU-Plastiksteuer u. zu den neuen EU-CO2Importzöllen nochmals 14 Milliarden an die EU zur Rückzahlung der verschenkten 390 Milliarden zahlen; Immer mehr Milliarden vom österr. Steuergeld im Jahr müssen an die EU überwiesen werden; Milliarden, die im Land für die Pflege, Pensionen u. die Steuerreform fehlen

Flogerl
3
7
Lesenswert?

Und ?

Und ?

Lamax2
1
5
Lesenswert?

Schredder

Manche haben im Kopf einen Schredder, mit dem sie ankommende Tatsachen zerstückeln und daraus Unsinn oder Verschwörungstheorien zusammenbasteln.

DergeerdeteSteirer
3
21
Lesenswert?

"Die Einschränkungen wurden von der Bevölkerung gut mitgetragen"

genau das sind die Verhaltensweisen welche von einem Drittel der in Österreich ansässigen und lebenden als nicht der Fall festgestellt werden muss.

Es wird immer neidisch auf andere geschaut, viele vergessen auf dies was sie selbst dringlich zu tun hätten!
Da hilft keine mediale Berichterstattung, keine Vorgaben und Empfehlungen gebende Regierung wie Tipps und empfehlungsgebende Virologen, die nörgelnden und besserwisserischen in der Gesellschaft haben leider zwischen den Ohren ein Rohr wo es bei einer Öffnung reingeht und postwendend bei der anderen wieder raus, mancherorts funktioniert dies was im Kopf zu Denken da sein sollte als reine Echokammer, leider ein trauriger und gefährlicher Fakt welcher immer mehr zu Tage tritt!!