Corona-Update SteiermarkSechs weitere Todesfälle am Wochenende

Mehr als 70 Prozent der Steirer ab 12 Jahren geschützt. ++ 2156 Steirer seit Ausbruch der Pandemie mit/an Covid-19 verstorben ++ 35.265 Personen haben inzwischen die "dritte Dosis" ++

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Eine gute Nachricht vorab: 70,1 Prozent der Steirer (über 12 Jahren) sind "vollimmunisiert". Sonst ist zu Wochenbeginn aber wenig Entspannung in puncto Corona aus den Meldungen abzuleiten. Konkret:


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (2)
DavidgegenGoliath
16
10
Lesenswert?

Wenn 70% der Steirer „Vollimmunisiert“ sind,

warum gibt es noch immer Einschränkungen? Die verbleibenden 30% werden das Gesundheitssytem nicht überfordern! Eine Herdenimmunität ist nicht zu realisieren, warum wird der Spuk nicht endlich beendet?

rehlein
8
16
Lesenswert?

Liebe Davida,

Wie kommen Sie darauf, dass 30% Ungeimpfte das Gesundheitssystem nicht überfordern könnten?

Es wird wahrscheinlich so sein, dass diese Welle jetzt eher eine Seitwärtsbewegung macht, aber wie man an den Infektionszahlen sieht, ist ein Anstieg sichtbar.

Zeitverzögert werden davon natürlich auch Patienten hospitalisiert werden müssen.
Bis jetzt war die Zahl der Hospitalisierungen relativ stabil, mit immer wieder ups and downs.

Aber sollte es in den nächsten Wochen oder Monaten zu Infektionszahlen um die 5000 kommen, was ich nicht ausschließe, dann sind wir auch mit den Hospitalisierten wieder an der Grenze.

Aber sie kennen das ja, wie das im letzten Jahr war, da hat man auch nicht glauben wollen, wie schnell man über 9000 Neuinfektionen am Tag haben kann, und wir waren mit den ICU-Betten an den Grenzen.

Ja, wir haben jetzt die Impfung, aber der Druck des Virus sich weiter zu verbreiten steigt dadurch, und hat dabei bei den Ungeimpften natürlich mehr Erfolg.

Und 30% sind etwas weniger als 3 Millionen Österreicher, ziehen wir noch Kinder und NIcht-Impfbare ab, bleiben noch genug übrig, die schwer erkranken können, und eventuell ins KH müssen.

Wir dürfen heuer auch die Grippe nicht vergessen - voriges Jahr gab es zur Hauptgrippezeit einen lockdown und FFP2 Maskenpflicht, Abstand, keine Veranstaltungen usw.
Grippe plus Covid und wir haben ein ICU-Dilemma.

Also bitte sehen sie die kommende Zeit nicht allzu naiv.