"Wo hört das auf?"ÖGK warnt vor Selbstbehalt für Nicht-Corona-Geimpfte

Bioethik-Kommissionschefin Christiane Druml kann sich Spitals-Selbstbehalte für Nicht-Corona-Geimpfte vorstellen. Gesundheitsminister und ÖGK-Chef winken ab.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Behandlung von Corona-Patienten
© APA/dpa-Zentralbild/Jens Büttner
 

Angesichts stark steigender Corona- und Intensivauslastungszahlen wird über Maßnahmen nachgedacht, wie man die vielen Ungeimpften zum Umdenken bewegen könnte. Da vor allem Ungeimpfte die Intensivstationen füllen - neun von zehn Intensivpatienten haben keinen Schutz - kam auch die Frage des Selbstbehalts für sie aufs Tapet. Dazu kommen dürfte es jedoch nicht. Der Gesundheitsminister und der ÖGK-Chef wollen, mit Verweis auf die Folgen, nicht einmal darüber reden.

"Wo fängt das an, wo hört das auf?"

Der Obmann der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), Andreas Huss, warnte im Ö1-Frühjournal am Sonntag davor, "die Büchse der Pandora" zu öffnen. Das Gesundheitssystem sehe keine Selbstbehalte für durch persönliches Verhalten herbeigeführte medizinische Behandlung vor. Das zu ändern, "würde mir ein bissel zu weit gehen" - und zu weiterer Entsolidarisierung führen, verwies er darauf, dass in der Sozialversicherung das Versicherungsprinzip gilt. "Wo fängt das an, wo hört das auf?" Rede man über solche Selbstbehalte, werde sich auch die Frage stellen, ob etwa Raucher, die mit einen Lungenkarzinom ins Spital kommen, Selbstbehalt zahlen müssen.

So sieht es auch Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne), der schon in den Tagen zuvor klargemacht hat, dass dies "eine Diskussion ist, die ich nicht führen will". Auch er verwies auf die Konsequenzen solcher Überlegungen: "Wo fangen wir an? Wo hören wir auf? Was ist mit Rauchern oder Übergewichtigen?"

 

Die Politik dürfte allerdings nicht um - unbequeme - Entscheidungen in Richtung größerer Nachteile für Ungeimpfte herumkommen. Dies legen auch die Ergebnisse einer am Sonntag im "Kurier" veröffentlichten OGM-Umfrage nahe. Der Schluss, den OGM-Chef Wolfgang Bachmayer aus den erhobenen Haltungen zieht, ist nämlich: "Nur spürbare Nachteile für Ungeimpfte dürften etwas bewegen. Das ist traurig, aber mit Blick auf die Umfrage naheliegend."

Denn die Befragung zwischen 7. und 9. September ergab: Rund drei von vier Ungeimpften (76 Prozent) wollen sich weiterhin nicht immunisieren lassen. Nur elf Prozent wollen sich den Corona-Schutz noch holen und 13 Prozent waren unentschieden. Um die niedrige Impfquote von knapp unter 60 Prozent zu erhöhen, werden also, stellte Bachmayer fest, "stärkere Hebel nötig sein, als an die Eigenverantwortung zu appellieren oder auf die Wirkung von Motivationskampagnen zu hoffen".

Eine Impfpflicht für alle stößt mehrheitlich auf Ablehnung, 50 Prozent sind dagegen, 44 Prozent dafür. Deutlich besser akzeptiert werden jedoch Einschränkungen für Ungeimpfte etwa beim Besuch von Lokalen und Veranstaltungen etc. Das befürworten 61 Prozent, nur 35 Prozent lehnen es ab.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (66)
Irgendeiner
17
32
Lesenswert?

Und an den Rest hier, ihr Genies habt es nachweislich geschafft

Euch durch das Geschrei gegen arme Flüchtlinge die eigene Mindestsicherung kürzen zu lassen,weil ihr genial seid,wenn ihr das jetzt mit den Ungeimpften nochmal macht wirds Euch wieder erwischen,es ist nachweisbar daß etwa Autofahren ein Restrisiko hat,und schlechte Ernährung auch,Schnitzel lassen oder Aufpreis zahlen.Macht nur die nächste Büchse der Pandora auf,der Schmerz wird irgendwann groß genug um in Einsicht zu kippen.Ach ja und falsche Haltung vorm Computer hat auch Risken,man lacht.Ach und,ich bin natürlich geimpft und eine Zusatzversicherung hab ich auch,an dem Vertrag können die nicht drehen,sonst redma über Vertragsrecht,ich würd mal nachdenken an Eurer Stelle.

neuernickname
26
14
Lesenswert?

Mindestens einer vom "Rest" hat von deinem Unsinn die Nase mittlerweile restlos voll

Predigvor dem Salzamt, irgendkeiner. Ewig diese Hetzpredigten gegen die Menschen die irgendeinem NIX getan haben.
Offenbar kommt das am Abend aber schubweise.

frolic75
4
7
Lesenswert?

Sehr geehrter neuernickname

Irgendwie raffen sie nicht ganz, dass sie mit ihrer hämischen und diffamierenden Art selbst die Impffanatiker hier im Forum vergraulen. Ihre nicht vorhandene Zustimmung (Zumeist 3 Likes vs. 15 Dislikes) zu ihren Kommentaren sollten ihnen eigentlich die Augen öffnen. Aber ich habe den Eindruck, dass sie ohnehin nur hier sind um zu beleidigen und zu denunzieren. Um sachliche Inhalte geht es ihnen offensichtlich nicht.

neuernickname
3
0
Lesenswert?

Weißt du, wenn ich so kindisch wäre und diesem rot-weiß-roten Humbug bei

den Däumchen irgendeine Relevanz bemäße, dann würds mir was ausmachen.

Da mir die Däumlinge aber völlig wurscht sind, gehab dich wohl, frolic.

ich werde weiterhin vor Kickl und den Schwurblern warnen. Wenns dir nicht passt, dann lies es nicht oder melds der Moderation.

597d9dec92ec7a16808b398aa9fdf4a7
15
28
Lesenswert?

Andererseits sollten öffentlich Bedienstete

eine Korruptionsabgabe leisten, um einen Teil der Schäden zu kompensieren, die viele ihrer Kolleginnen mit ihren Machenschaften den Staat kosten, usw., usw. Besonders die Mitglieder von solchen ehrenwerten Kommissionen.

neuernickname
20
9
Lesenswert?

Und fürs Blödsinn posten sollte auch bezahlt werden müssen

.....

Giuseppe08
5
21
Lesenswert?

@neuer

Dann fangen wir gleich mal bei dir an

neuernickname
19
2
Lesenswert?

Das wär gut, da bekomm ich dann ja Geld raus.

Danke, Seppe

Papawe1
17
16
Lesenswert?

Versicherungs 64

Im. Oesterreich.Versicherungswesen gilt Grundsatz dass der Versicherungsnehmer einen Versicherungsfall nicht vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit herbeiführen darf (Impfverweigerung ??) Vers.VG Paragraph 63 zb. Theresa bei Alkohol am Steuer seit Jahrzehnten üblich ,juris ziemlich eindeutig

blubl
1
13
Lesenswert?

🙄

Sie zitieren aus dem privaten Versicherungsrecht - hier geht es um das Sozialversicherungsrecht - diese Rechtsbereiche sind in Österreich klar voneinander abgegrenzt

Irgendeiner
15
15
Lesenswert?

Das ist nicht der Weg, einer der drinliegt und japst ist

schon draufgekommen daß impfen besser gewesen wäre,wenn ers übersteht muß ich ihn nicht auch noch ruinieren,Aufklärung wär gefragt, aber alles lügt, der eine Studienabbrecher erklärt die Pandemie zum Fake,der andere meint die sei für Geimpfte vorbei, keinen Tau von den Daten und lügen,.strafen will ich Leute die das zehnfache an Toten anderer vergleichbarer Staaten produzieren, durch populäres tauloses aufsperren und sich noch loben.

Balrog206
2
3
Lesenswert?

Naja Irgi

Wo haben den geimpfte noch Probleme bitte ? Max einige mit Verfolgungswahn u Weltuntergangs Stimmung !

Irgendeiner
2
4
Lesenswert?

Schau Dir endlich diie britischen Daten an, die können dran sterben,

ich habs hier sofort kolportiert,Basti kapiert das bis heute nicht und Du Roggi,solltest meine Postings lesen b e v o r Du mir was zurufst,würde unser beider Leben einfacher machen.

neuernickname
13
6
Lesenswert?

Und dann gibts noch die Politposter, die jedes Thema nutzen um Propaganda zu dreschen

Und die Menschen gegeneinander aufzuhetzen.

Und dann noch der Satz von den zehnfach mehr Toten "produzieren". Grauslich.
Und der "vergleichbare Staat" wird natürlich nicht genannt. Wird wohl Neuseeland sein - eine Insel im Pazifik die sich von der Welt vollkommen isoliert hat, man lacht.

Unfassbar wie die Parteischranzen arbeiten müssen. Hetzen, Hetzen, Hetzen.
Ohne Sinn und Verstand.

Irgendeiner
4
9
Lesenswert?

Norwegen und Finnland,hab ich dir schon gesagt,

ich weiß was ich gesagt habe während du mir mangelnde Sprachanalys unterstellt hast wo Du mir selbst das mit dem langsamdenker erklärt hast,als du kamst,ich brauch nix analysieren wo ich schon die Info habe.,von dir.Und merk dir was Du sagst,merk dir was ich sage,sag mir was mein epochaler Fehler war,paß auf dich auf und werd gesund.Ach ja und ich hetze nie,ich laß mich nur von Intellektiuell Nackten nicht gefährden, aber sie können ja muksen.

neuernickname
12
4
Lesenswert?

irgendeiner

Ja, Norwegen und Finnland liegen ja direkt in Mitteleuropa und sind Transitländer.

Sehr schlau, irgerle

Kann man total vergleichen mit Österreich.
Geh .... da wird mir ja schlecht, wenn ich so einen Almkas lesen muss.

Irgendeiner
1
4
Lesenswert?

Nein,sie haben ein ähnlich große Bevölkerung und sind Industriestaaten

mit derselben Pandemie sonst mußt rechnen anfangen, so kanns jeder sehen,die Leistung die sich lohnen muß.Und was Du gegen Almkäse hast bleibt wohl dein süßes Geheimnis,ich mag ihn,aber Geschmäcker sind halt verschieden,manche adorieren ja sogar nachweisliche Lügner,Und wieso gehst Du nicht zu Bette´ wie angekündigt,mir ist das wurst,mir fällts nur auf.

wkarne2
38
19
Lesenswert?

Selbstbehalt

Vollkommen richtig, und dann auch noch kein Krankenstandgeld für
Ungeimpfte!!

STEG
14
20
Lesenswert?

Für die Corona-,

Raser- und Raucherpartei FPÖ wird es teuer!!!

Ogolius
22
35
Lesenswert?

Weder….

Adipositas noch Rauchen (außer Passivrauchen - da gibt’s bereits gesetzliche Regelungen) sind ansteckende Krankheiten. Auch dieses Klientel kann letztlich dem Staat auf die Tasche fallen - Alkoholabusus wäre da ein gewichtigeres Thema (Alkohol ist ja gesellschaftsfähig und ein Teil der Wirtschaft lebt recht gut davon) - zeichnet aber auch weder für eine Epidemie noch für eine Pandemie verantwortlich. Covid-19 jedoch ist Allgemeingefährdung und schränkt das gesamte Gesellschaftsleben ein! Solche Vergleiche zu ziehen zeigt, dass eine Unterscheidung der Wertigkeit nach wie vor nicht verstanden wurde!

Dissentio
5
8
Lesenswert?

bzgl Wertigkeit...

die Anzahl der "Daumen nach unten" bestätigt leider, dass sich das kaum ändern lässt, da die Anzahl derer, die das nicht Verstehen können/wollen, einfach zu hoch ist...
da kann man noch so viel Bilden/Aufklären, Zuckerl-verteilen, etc. wie man will....

Irgendeiner
10
2
Lesenswert?

Möchtest du einen Einwand erheben,Schnuddelchen,

das geht hier ganz offen.,ohne Scharade,probiers mal.

RonaldMessics
23
10
Lesenswert?

Der Selbstbehalt....

....ist generell für alle einzuführen.

neuernickname
9
20
Lesenswert?

Auf deinem Lohnzettel Ronald, steht der Dienstgeberanteil nicht

Du weißt gar nicht, wieviel DU im Monat SV bezahlst

Wenn es wegen Covid für ALLE zu einem Selbstbehalt kommt, werden nachher viele Covid-Patienten, wenns es überleben, gepfändet werden. Reha wird überhaupt nicht zu bezahlen sein.

Was du dir da wünschst, wird auch für dich massiv ins Geld gehen.

Aber - wander in die USA aus - dort kannst selber zahlen. Niemand zwingt euch in einem Sozialstaat zu leben. Ziehts einfach in die weite Welt hinaus.

Tschüss.

gm72
6
39
Lesenswert?

Das is a blöde Headline, sonst nix

So kommt man auch in die Medien...
Weiß die Dame, dass es Raucher, Alkoholiker, Risikosportler, Autofahrer, etc. gibt? Ich hatte selbst Corona, hab mich impfen lassen, verstehe keine militanten Impfverweigerer und auch nicht gewisse politische Zuckerl, aber dieser Vorschlag ist Blödsinn. (meine Meinung)

hansi01
3
8
Lesenswert?

Hat Frau Christiane Druml das auch fertig gedacht?

Wo fängt das an und wo hört es auf? Raucher bei Lungenkrankheiten, Sportler bei Verletzungen, nicht Sportler weil sie zu wenig Bewegung machen, usw.
Liebe Frau Druml ich bitte um öffentliche Entschuldigung oder um freiwilligen Rücktritt.

anda20
10
21
Lesenswert?

In der Bioethik

werden wie man sieht interessante Ansätze verfolgt.

Frau Druml ist sicher auch bereit für schädigendes Verhalten Ihrerseits einen Selbstbehalt zu bezahlen-bin überzeugt auch bei Ihr wird man fündig.

Vielen Dank

Helmut67
2
22
Lesenswert?

Selbstbehalt

Bei meiner Krankenkasse zahle ich schon immer Selbstbehalt. Meine war eine mit mehr Leistungen .Jetzt wurden wir zusammen gelegt der Selbstbehalt ist noch immer da und die Leistung gekürzt.

argus13
17
27
Lesenswert?

Selbstbehalte

wären für die Kickl Anhänger, Ignoranten usw. sicher heilsam, ist aber nicht durchsetzbar. Was aber schon durchführbar wäre, eine Gebühr wie für Medikamente für die Tests einzuführen. Mehr wäre besser, aber immerhin müssen (nur) die Impfgegner zahlen und mit Einschränkungen leben. Was nichts kostet ist nichts wert! Ich werde halt krank, zahlt eh die Kassa und brauch nicht arbeiten gehen. So ähnlich könnten die Überlegungen sein. Als Kinder wurde man einfach geimpft, das war es!
Was hat Dänemark besser bzgl Impfungen gemacht als wir?.

markus144
18
23
Lesenswert?

....

Ja ja, am besten gleich die Sozialversicherung abschaffen und jeden selbst entscheiden lassen, ob und wie er sich versichern will.....

Rudi 2000
20
18
Lesenswert?

Pflicht Aufklärung statt Selbstbehalt

Der Zugang zur Gesundheitsversorgung muss Selbstbehaltsfrei sein.
Vorstellbar sind verpflichtete Beratungsgespräche. Vielleicht im Rahmen der Gesundheitsvorsorge.
Verpennt hat die Geschichte unser Kanzler durch seine im Sommer ist alles paletti Sager.

adidasler
22
42
Lesenswert?

Diese Dame...

...sollte sich schleunigst entschuldigen und sofort ZURÜCKTRETEN!!!

Sie ist anscheinend nicht würdig diese Position zu bekleiden und hat eine Auffassung von BioEthik die dieser Position wohl entgegensteht!!

NICHT TRAGBAR!!!

STEG
18
14
Lesenswert?

Untragbar

sind die Impfverweigerer

neuernickname
13
26
Lesenswert?

NEIN auf keinen Fall

Wir haben eine Pflichtversicherung - jeder der sozialversichert ist, hat ein Recht auf die Leistungen.

Wenn man damit Menschen zum impfen bringen will, wird das so und so nicht funktionieren, weil die Impfgegner ja davon überzeugt sind, niemals schwer zu erkranken - sonst würdens ja impfen gehen und jene die keine Gegner sind, sondern Angst haben vor Nebenwirkungen oder Langzeitfolgen (und ANGST kann man nicht mit Strafzahlungen wegbringen) dann genauso zahlen müssten.

Nein das ist nicht das Österreich, dass ich kenne.
Macht lieber die 1 G REgel (nur Geimpft) oder die 2 G Regel (geimpft und genesen) in Gastro, Kino, Fußballplatz etc. Oder die Tests für Ungeimpfte kostenpflichtig - das reicht.

Den Typen, der in dem Video da oben den Schlapfn wieder offen hat, werdet ihr - offiziell - nie zum IMPFEN bringen und sein Mitreiter auch nicht.

Lasst die FINGER von der Solidarigesellschaft.

malsehen
10
31
Lesenswert?

müssen

auch langjährige Raucher und Alkoholiker die wegen ihrer Sucht im Krankenhaus sind auch selbst die Kosten tragen?

STEG
5
7
Lesenswert?

Nein,

beides ist nicht ansteckend!!!!!!

neuernickname
6
30
Lesenswert?

Nein malsehen und das sollte auch so bleiben

Das Risiko LEBEN wird versichert in der Pflichtversicherung.

Dann müssten auch Bergsteiger die Behandlung nach dem Absturz zahlen und Sextouristen den Tripper, Magersüchtige die Reha und Tänzer die Knieverletzung und Häuslbauer den Splitter im Aug.

Vergessma das bitte. Das ist unnötiger Alarmismus von der Frau Druml.

Pelikan22
1
1
Lesenswert?

Allerdings ....

den Hubschrauber bei leichtsinnigen Bergunfällen muss man schon zahlen. Warum eigentlich?

STEG
32
29
Lesenswert?

Entsolidarisierung

Einer Entsolidarisierung durch einen Selbstbehalt im Falle eines Krankenhausaufenthaltes geht eine Entsolidarierung durch leugnen, verharmlosen, sich nicht an Vorschriften halten oder sogar bekämpfen von Maßnahmen, voraus!!
Dann Solidarität einfordern und ein Krankenhausbett belegen, ein starkes Stück!!!!

UHBP
9
35
Lesenswert?

@st...

Den Text nicht gelesen?
Warum soll die Allgemeinheit für Verkehrsunfälle bezahlen? Den meisten geht ein nicht beachten von Vorschriften voraus.
Wo würdest du anfangen bzw. aufhören?

STEG
27
18
Lesenswert?

Ganz abgesehen

dass die Versicherungen bei Fahrlässigkeit Leistungen verweigern. Ein aktives Ankämpfen gegen Schutzmaßnahmen wird als vorsätzlich gewertet, d.h ein Gerichtsverfahren wird anhängig!

Kommentare 26-66 von 66