Corona-ImpfungKuba impft nun Kinder ab zwei Jahren

In Kuba sollen nun Kinder zwischen zwei und 18 Jahren gegen Corona geimpft werden. Eine Rückkehr zum Präsenzunterricht soll es erst nach Immunisierung der Schüler geben.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AFP/Adalberto Roque
 

Kuba hat am Freitag (Ortszeit) mit einer Corona-Impfkampagne bei Kindern im Alter zwischen zwei und 18 Jahren begonnen. Zunächst sollen Kinder ab zwölf Jahren die in Kuba entwickelten Corona-Impfstoffe Abdala und Soberana erhalten, ab dem 15. September sind die jüngeren Kinder dran. Die kommunistische Regierung des Karibikstaates sieht in der Impfkampagne eine Voraussetzung für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts.

Via Fernsehen unterrichtet

Wegen der Corona-Pandemie waren Kubas Schulen seit März 2020 die meiste Zeit geschlossen. Die Kinder und Jugendlichen wurden via Fernsehen unterrichtet. Wenn am Montag das neue Schuljahr in Kuba beginnt, sollen alle Schüler so lange Fernunterricht bekommen, bis alle für eine Corona-Impfung infrage kommenden Kinder und Jugendliche die Impfspritzen erhalten haben. Die Behörden planen, die Schulen ab Oktober schrittweise wieder zu öffnen.

Die Ausbreitung der hochansteckenden Delta-Variante des Coronavirus hat Kubas Gesundheitssystem an die Belastungsgrenze gebracht. Von den insgesamt rund 5300 Todesfällen durch die Pandemie in dem Inselstaat wurden fast die Hälfte allein im August registriert. Von den insgesamt rund 673.000 nachgewiesenen Corona-Infektionen in Kuba entfielen rund 95.000 auf Minderjährige. Sieben Kinder starben infolge der Infektionen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (1)
GordonKelz
12
6
Lesenswert?

Genau das steht allen Staaten bevor...

..ohne Kinderimunisierung, kein Ende der Pandemie!
Gordon