Vierte Corona-WelleLand fordert vom Bund: Disco, Sport und Kultur nur noch für Geimpfte

Nach dem Wiener Gesundheits-Stadtrat spricht sich auch die steirische Landesregierung für verschärfte Corona-Maßnahmen für Ungeimpfte aus. Der Bund soll Clubs, Sport- und Kulturevents nur noch für Geimpfte zugänglich machen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Landespolitik und Medizin: Impfappell
Landespolitik und Medizin: Impfappell von Samonigg, Bogn-er-Strauß, Schützenhöfer, Stark, Bayer, Lang und Lindner © kk
 

"Es wird kein Weg daran vorbeiführen, dass nur mehr Geimpfte reinkommen." Mit diesen Worten trat Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker angesichts der anrollenden vierten Corona-Welle eine Debatte um deutliche Verschärfung der Maßnahmen für Ungeimpfte los.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

tom1973
7
8
Lesenswert?

Belegen kann ich es nicht…

aber die Vermutung liegt nahe, weil sie nicht alle regelmäßig getestet werden!
Natürlich wird es unter den Ungeimpften diese Superspreader genauso geben und genauso wird es Leute geben, die nicht testen gehen und sich irgendwelche Zertifikate besorgen…
Mich stört es nur, das viele Geimpfte sich verhalten als seien sie unsterblich und müssten sich an nichts mehr halten - ich bin im Außendienst, geimpft, getestet und sehe sehr viele „abgehobene“ Geimpfte!

rehlein
5
8
Lesenswert?

@tom1973

Ich sehe da anscheinend andere Geimpfte wie Sie...
Die, die ich kenne, lassen sich weiterhin testen, wissend, dass sie sich noch anstecken können, und eventuell auch andere infizieren.
Aber die, die schon Verantwortung mit der Impfung übernommen haben, zeigen sich auch beim weiteren Testen verabtwortlich

Im Gegensatz dazu kenne ich einige Ungeimpfte, die sich genauso, wie sie sich nicht impfen lassen, sich auch nicht testen lassen.
Mein Nachbar als Beispiel - der noch damit prahlt, dass er auch ohne Test in diverse Lokalitäten kommt mit: "Man muß nur wissen wie und wo."

Da hat man nicht mal mehr Lust den Kopf zu schütteln.

Ich glaube es gibt in beiden Gruppen - Geimpfte gleich wie Ungeimpfte - ein paar schwarze Schafe.

Aber mehrheitlich sehe ich die Geimpften auch NACH der Impfung noch als so verantwortlich, dass sie weiterhin zum Testen gehen,

Und ich kenne mehr Ungeimpfte, die stolz drauf sind, noch nie beim Testen gewesen zu sein und wie sie sich mit illegalen "Sachen" durchwurschteln.

Aber ich muß Ihnen auch recht geben, dass sich gewisse Geimpfte unvernünftig verhalten.

pianofisch
21
37
Lesenswert?

Pleitewelle

Kann man natürlich machen.
Nur fallen dann ca. 48% als Kundenpotetial für Sport, Clubs, Gastronomie weg.
Damit kann niemand mehr überleben.
Pleitewelle vorprogrammiert.

MK1972
10
18
Lesenswert?

Wie geht es weiter?

Aktuelle Durchimpfungsrate ca. 60%
Die dritte Spritzen werden sich weniger Leute holen. Dann sind es unter 50%. Viele haben erkannt, dass die Impfung die Versprechungen nicht erfüllt und die Nebenwirkungen und Langzeitrisken
auch dagegen sprechen.
Bei weniger als 50% Geimpfter bröckelt die Legitimation dieser total verfahrenen Coronapolitik, die nur mehr von älteren Semestern (siehe unsere Bundes- und Landespolitiker, aber auch Leute wie A. Schwarzenegger uvm) bestimmt und von Angst getrieben ist.

Wir brauchen eine neue Coronapolitik!

orsek
28
39
Lesenswert?

Nun gipfelt der Wahnsinn

Bin schon lange geimpft, alles andere als ein „Coronaleugner“
Jetzt gehe ich allerdings auch auf die Straße

orsek
7
9
Lesenswert?

DannyHanny

Auf ihre Kommentare kann ich gut und gerne verzichten

DannyHanny
3
2
Lesenswert?

Orsek

Dann legen Sie mir keinen Elfmeter auf, mit ihren großspurigen Aussagen!

DannyHanny
20
11
Lesenswert?

Orsek

Schon wieder.....oder noch immer!
Scheint Ihr neues Hobby zu sein! Halte brav immer nach Ihnen Ausschau, nur seh ich nie einen einsamen Demonstranten!

gweingrill
17
23
Lesenswert?

Schleichts euch

… dümmer gehts nimmer

Schlmich28
8
23
Lesenswert?

Wenn die Landesfürsten

Eine Verschärfung wollen, dann können sie es ja in Eigenregie veranlassen. Siehe Wien. Das wird aber wahrscheinlich nicht gewollt, denn dann sind sie die Bösen und die Bundesregierung kann nicht als Buhmann_frau herhalten. Ob der ganze Schabernack sinnvoll ist mit den Verschärfungen steht auf einem anderen Blatt.

Patriot
25
36
Lesenswert?

Nicht nur reden und hin- und herschieben! UMSETZEN !

.

a4711
11
19
Lesenswert?

Auch Interessant

"Die Corona-Schutzimpfung ist der Schlüssel meinte Bogner-Strauß "
Zitat:
Ein Mitarbeiter eines Senioren-Wohnheims deckt jetzt im eXXpress auf: In einigen Einrichtungen des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser sind 116 Bewohner an COVID-19 erkrankt. Zusätzlich hat es 37 Mitarbeiter getroffen. Besonders beunruhigend: Beinahe alle waren bereits zweimal geimpft. Trotz Bitte um eine Stellungnahme erhielt der eXXpress keine Erklärung von Mitarbeitern von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ).
Zeigt die hoher Fachkompetenz unserer zuselbstständigen Landespolitik .
Was auch die Todeszahlen in den Heimen beweisen !

rehlein
2
8
Lesenswert?

@a4711

JETZT wurde das aufgedeckt?

Der Bericht im eXXpress ist vom 10.4.2021.

Ist schon ein bisserl her, oder?

argus13
13
31
Lesenswert?

Was

hält unseren Landesfürsten und seine überforderte Bogner Strauß ab, diese Regeln einzuführen.? Zaudernder Mückstein schiebt die Verantwortung an die Länder und diese schieben die ungeliebte Maßnahme an den Bund zurück. Dann kann man leicht sagen, die Anderen waren schuld! Ein Chaos! Dieses unkoordinierte Vorgehen hatten wir schon bei den Impfungen, jedes BL hat selbst organisiert- Stmk leider schlecht!

kekw
17
34
Lesenswert?

Begründung?

Im VORHINEIN prophezeien, das ist die Welle der Ungeimpften ist Kaffeesudlesen und gehört in den Wurschtlprater!!! Beim Impfen Israel als Vorbild genommen, und jetzt, bei den Impfdurchbrüchen?? Da kennen sie Israel nicht mehr?? Und rein statistisch gesehen sind in der oa. Altersgruppe kaum Menschen verstorben, und wo bleibt die Statistik, wieviele der og. Altersgruppe war bzw. befindet sich in Spitalsbehandlung??? Wieviele Impfdurchbrüche belgen derzeit die Spitalsbetten?? Und: warum wurden Obduktionen VERBOTEN (Quelle: Report SERVUS TV)?? Ärzte, die sich NICHT daran gehalten haben, haben nämlich heraus gefunden, dass zwar MIT aber NICHT AN Corona verstorben (Hinweis auf Zählweise Gesundheitsministerium: jeder der 3 Wochen vor dem Tod positiv getestet wurde, ist als CORONA Toter zu zählen!)!!

yzwl
0
2
Lesenswert?

Servus TV

sagt schon alles, ich habe nicht weitergelesen!

rehlein
3
7
Lesenswert?

@kekw

Quelle: Lungenfachärzte im Netz:

"Die meisten sterben an Corona – nicht mit!

Experten von gleich drei Pathologieverbänden sind sich einig: Ein Großteil der obduzierten COVID-19-Patienten ist an den direkten Folgen der Erkrankung Covid-19 gestorben. Begleiterkrankungen spielten hingegen eine eher untergeordnete Rolle."

Quelle: Ärzteblatt.de
"„In mehr als drei Viertel der Obduktionen konnte die COVID-19-Erkrankung als wesentli­che oder alleinige zum Tode führende Erkrankung dokumentiert werden“, berichtete Jo­hannes Friemann heute bei einer gemeinsamen Online-Pressekonferenz des Bundesver­bandes Deutscher Pathologen, der Deutschen Gesellschaft für Pathologie und der Deutschen Gesellschaft für Neuropathologie und Neuroanatomie."

Quelle: ÄrzteZeitung
"Ein Großteil der in Kiel obduzierten Corona-Toten ist tatsächlich an COVID-19 gestorben. Für den Pathologen Röcken sind die Obduktionen wichtig, um mehr über eine Krankheit zu erfahren, die ihn demütig macht."

mocoro
11
32
Lesenswert?

Manipulation der Massen

Die Regelung das jeder der 28 Tage vor dem Tod Corona als Coronatoter gezählt wird, gibt es schon sein langem. Damit die Zahlen schön hoch sind und wie es der Kanzler vor dem ersten Lockdowon gefordert hat, jeder Angst hat, dass seine Eltern/Großeltern sterben könnten.
Leider werden wir von solchen Menschen regiert.

Notschik
19
18
Lesenswert?

Sind diese Forderungen

dann auch für das Personal gültig......bzw. verpflichtent?

Das nennt man dann wohl Impfzwang......

Erichjosef
17
32
Lesenswert?

Verfassungsgerichtshof

bin schon gespannt, wie hier vor dem verfassungsgerichtshof argumentiert wird, nachdem immer klarer wird, dass auch geimpfte ansteckend sind...

mocoro
17
55
Lesenswert?

Logik

Wenn unsere Politiker mit Hirn arbeiten würden, würde es heißen "Zutritt nur mit Antikörpern". Aber es wird nur die Impfung forciert. Es ist wirklich traurig, dass solche Menschen unser Land regieren dürfen.

rehlein
1
7
Lesenswert?

@mocoro

Dass die Impfung forciert wird ist schon wichtig, denn ich will mir nicht vorstellen, wie es ganz ohne Impfung ausschauen würde - weltweit.

Aber ich stimme Ihnen vollkommen zu, dass auf Antikörperbestimmungen nahezu noch überhaupt kein Augenmerk gelegt wird.

HoellerP
21
30
Lesenswert?

Naja..

...völlig ok mMn, sinnvoller und sicherer wäre vermutlich nur Menschen mit negativem pcr-Test zuzulassen...

lucie24
43
41
Lesenswert?

Spinnens

jetzt völlig?

wischi_waschi
48
38
Lesenswert?

Wahnsinn

Jetzt drehen Sie nur mehr durch.......
Nicht mit mir......

Kommentare 26-50 von 50