Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Wembley muss wartenÖsterreichs Botschafter: "Wir machen uns selbst ein Fußball-Fest"

Österreich spielt in Wembley - und keiner darf hin. "Das ist leider so", sagt Österreichs Botschafter in London, Michael Zimmermann. Die Anfragen der österreichischen Fußballfans an die Botschaft seien im Vorfeld des morgigen Spiels enorm gewesen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
60.000 sind am Samstag im Wembley-Stadion zugelassen © AP
 

Österreich spielt in Wembley – und keiner darf hin. Ist das so?
Michael Zimmermann: Das ist leider so. Im Moment ist es leider so, dass Einreisende aus den meisten europäischen Ländern nach Großbritannien zumindest in eine fünftägige Quarantäne müssen. Fünf Tage mit Freitestung. Ausgenommen von der Quarantäne ist nur ein kleiner Kreis vom ÖFB-Team selbst, eine kleine Mediendelegation und noch eine kleine Zahl von Personen, die die Uefa mit der britischen Regierung vereinbart hat. Für Fans, die aus Österreich einreisen, ist es leider nicht möglich, am Spiel teilzunehmen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren