Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Delta-VarianteGroßbritannien: "Tag der Freiheit" wird verschoben

Eigentlich hatte die britische Regierung nächsten Montag so gut wie alle Covid-Restriktionen aufheben wollen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Geknickt: Premier Johnson © AFP
 

Wegen der grassierenden Delta-Variante des Coronavirus muss die Bevölkerung Englands mindestens einen Monat länger als geplant auf den lang verheißenen „Tag der Freiheit“ warten. Eigentlich hatte die britische Regierung am kommenden Montag so gut wie alle Restriktionen aufheben wollen, nachdem sich die Lage in den vorigen Monaten so günstig entwickelt hatte. Stattdessen sollen die bisher geltenden Lockdown-Regeln in England mindestens vier Wochen lang weiter in Kraft bleiben. Das beschloss das Kabinett in London. Schottland dürfte schon heute mit einer ähnlichen Verzögerung nachziehen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren