Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Donuts und Impf-LotterieTrotz Impf-Anreizen: Biden verpasst Impfziel - Delta breitet sich aus

In den USA sollen Ungeimpfte mit Anreizen zum Impfen gebracht werden. Sein - sehr hoch angesetztes - Ziel einer Durchimpfungsrate von 70 Prozent bis zum Independence Day am 4. Juli hat der US-Präsident aber nicht erreicht. Fauci warnt vor Vormarsch der Delta-Variante.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Donuts, täglich, als Belohnung fürs Impfen
Darf's ein bisserl mehr sein? Donuts, täglich, als Belohnung fürs Impfen © AP
 

Die USA liegen beim Impfen gut im Rennen, doch jetzt zeigt sich, dass Anreiz-Systeme - von Donuts bis zu Millionen-Lotterien - nicht so viel gebracht haben, wie von der Regierung erhofft: Bis zum 4. Juli, dem "Indepence Day" wollte die Biden-Regierung ihr sehr hochgestecktes Ziel erreichen, dass 70 Prozent aller Erwachsenen zumindest ihre erste Impfdosis erhalten haben. Dieses Ziel wird nun offenbar knapp verfehlt - und es scheint an der mangelnden Impfbereitschaft bei Menschen zwischen 18 und 26 Jahren zu liegen. 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren