Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-BilanzHat der schwedische Sonderweg doch funktioniert?

Schweden hat seine ohnehin nicht so zahlreichen Corona-Maßnahmen am Dienstag gelockert. Was ist nach mehr als einem Jahr Pandemie vom schwedischen Weg zu halten? Eine Bilanz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
In Schweden hielten sich viele freiwillig an die Regeln
In Schweden hielten sich viele freiwillig an die Regeln © APA/AFP/JONATHAN NACKSTRAND
 

Die Sonne scheint auf Stockholm. 17 Grad,  Sommer im Anmarsch. In der Arstabucht auf Södermalm glitzert  das Wasser verträumt vor sich hin. Noch ist es zu kalt zum Baden. Aber auf der Wiese am Wasser drängen sich die Menschen, dicht an dicht liegend oder sitzend,  gut gelaunt und ganz selbstverständlich genießen sie die Wärme. Ohne Abstand. Ohne Masken. Wer ein eindrückliches Bild vom schwedischen Sonderweg in der nun weit mehr als ein Jahr andauernden Pandemie sucht, ist an dieser Bucht genau richtig.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

STEG
7
4
Lesenswert?

Schwedischer Weg

Dazu kann man nur sagen - ,siehe Großbritannien 127000 Tote!
Großbritannien wollte zu Beginn auch keine Maßnahmen treffen. In der Folge entgleist das Infektionsgeschehen, die gefürchtete Triage in Krankenhäusern ist die Folge! AUCH IN SCHWEDEN!!!!

Hausberger
2
8
Lesenswert?

Staatshaushalt!

Und wenn man diese Zahlen auch noch berücksichtigt! Gratulation zu dieser Regierung, dem Rechtsstaat und diesen Experten (oder nur dem?)!

shaba88
10
25
Lesenswert?

Kommentar

alleine wegen der Bevölkerungsdichte und der Mentalität der Menschen ist es unmöglich Österreich mit Schweden in einem Topf zu werfen.

pecunianonolet
48
51
Lesenswert?

natürlich war es der richtige Weg

sage ich bzw. schreibe ich bereits seit März 2020

Stony8762
39
27
Lesenswert?

pecunian

Ja sicher, abgesehen davon, dass in Schweden die Todeszahlen ca. 9x so hoch sind wie in Finnland oder Norwegen! Ausgehend von der schwerbelasteten Nachbarn Tschechien und Italien ist Österreich um ein x-faches besser davongekommen!

neuer mann
13
17
Lesenswert?

stimmt doch gar nicht .... lesens den artikel!

übersterblichkeit in schweden geringer!

VH7F
48
49
Lesenswert?

Die Schweden hatten wohl recht

Tegnell ist ein Mann mit Eier 👍

Menzinger
20
23
Lesenswert?

Soso

Woran messen Sie das? Vergleichen Sie doch Schweden mit Norwegen und Finnland!

nussrebell
2
21
Lesenswert?

Gib mir ein...

..."n" ..!😉

VH7F
2
6
Lesenswert?

"n"

🍳🍳

griesbocha
21
113
Lesenswert?

Die Schweden sind bekanntermaßen ein sehr disziplinertes Volk

Deshalb hat es dort so halbwegs funktioniert, wäre aber anderswo in der Form nicht gelungen.

Cop42
28
73
Lesenswert?

Im Nachhinein wissen alle, wie es zu machen gewesen wäre.

Typisch..... :-(

scaramango
19
92
Lesenswert?

Hätte in Österreich so nicht funktioniert!


"Selbstdisziplin" ist bei uns leider ein Fremdwort... alles, was erlaubt ist, wird zu 120% voll ausgenutzt, wenn es dem eigenen Vorteil (Spaß) dient !

Alles, was nicht bestraft wird, nützt nichts - leider ein Bild (der Mehrheit) unserer österreichischen Gesellschaft!

edi99
69
96
Lesenswert?

Was haben unsere hiesigen Experten, Hochrechner, Modellierer, Medien und Lockdown-Hardliner an Schweden-Bashing betrieben, verrückte, verantwortungslose, irre Schweden, menschenverachtenderChefepidemiologe Anders Tegnell!

Und jetzt staunen wir, dass es in Schweden doch relativ gut geklappt hat. Ich würde sagen, wer logisch denken kann und beobachtend, systematisch und nicht in Hysterie agiert, ist klar im Vorteil!

Gibt es jetzt bei uns Einsicht, öffnen die Experten ihre Scheuklappen, oder wollen sie krampfhaft recht behalten?

Unser Weg war für mich ein heilloser Zickzackkurs zwischen Panikmache, Desinformation, dem "Luxus" von zwei unsichtbaren aber divergenten (z. B. Corona-Ampel) Expertenteams in Gesundheitsministerium und im Bundeskanzleramt.

Ergebnis: Lockdowns, dann wieder Hoffnung, Licht am Ende des Tunnels, und von vorne,
fast nie wurde evidenzbasiert vorgegangen.

Stellt sich die Frage, ob der schwedische Sonderweg nicht doch besser war (abgesehen vom Versagen in den Altersheimen), weil wir den bedauernswerten Tod unserer Multimorbiden durch die Lockdowns nur weiterverzögert haben, mit gewaltigem Schaden für das gesamte Land, an dem wir und unsere Kinder noch Jahrzehnte kiefeln werden?

scionescio
47
61
Lesenswert?

@edi99: +1

Schweden wurde hauptsächlich von der Message Control schlecht geredet, damit der Pöbel ja nicht auf die Idee kommt, dass es in anderen Ländern eine gezielte und wohlüberlegte Strategie gibt (leider auch mit einigen gravierenden und in diesem Fall sogar für viele tödlichen Fehlern!).

Insgeamt sind aber nicht nur die Wirtschaftszahlen viel besser (bei uns kommt der große Katzenjammer erst noch, wenn wir die Schulden zurückzahlen werden müssen), die Bevölkerung weniger eingeschränkt gewesen, sondern es hat sich in meinen Augen auch gezeigt, dass sich selbst der Lockdown rasch abnützt und kaum mehr Effekte zeigt, während saisonale Effekte und Wellenbewegungen so dominieren, dass dagegen kaum ein Kraut gewachsen ist, wenn man nicht schon sehr gut dafür vorbereitet ist (zB effektives Contact Tracing).

Selbstverständlich wurde mit künstlicher Panikmache viel Schindluder getrieben - wenn man sich anschaut, was voriges Jahr bei lächerlichen Inzidenzwerten und Bettenauslastung für sinnlose Schikanen im Urlauberreiseverkehr verordnet wurden - wir haben jetzt noch immer ein Vielfaches davon und plötzlich ist alles kein Problem ...wie man es halt braucht, damit man den eigenen Wählern auch einmal was Positives sagen kann, wenn sie unruhig werden, weil es schon zu lange dauert.

Menzinger
12
48
Lesenswert?

Vergleich mit Norwegen und Finnland

Um den Sonderweg Schwedens zu beurteilen muss man nur nach Norwegen und Finnland schauen.

smithers
39
24
Lesenswert?

Absolut richtig

Es ist ja längst bekannt, dass die Länder die näher am Äquator liegen, durch die dementsprechende klimatischen Bedingungen deutlich stärker betroffen sind als die Länder die weiter davon entfernt sind.
Ein direkter Vergleich mit Österreich ist daher bereits völlig obsolet.

robertrr
3
14
Lesenswert?

Quelle?

Ist das so?

Hawkeye2209
38
78
Lesenswert?

Zusammen gefasst…

…. Wurden anfänglich die Alten und Schwachen in den Heimen geopfert… mittlerweile stagnieren die Zahlen, da ja alle gestorben sind, die zu alt und schwach waren. Weiters wurden viele Maßnahmen nicht zu Zwangsmaßnahmen, da die Eigenverantwortung der schwedischen Bevölkerung scheinbar höher war. Außerdem ist die Bevölkerungsdichte nicht so dicht wie in Deutschland usw. usf. Impfbereitschaft und Impfrate ist scheinbar freiwillig auch höher.
Und trotzdem versuchen einige zwanghaft unsere Maßnahmen zu verteufeln, weil sie vorgeschrieben werden mussten, statt freiwillig umgesetzt zu werden…

chinatown
9
47
Lesenswert?

Außerdem

Waren letztes Jahr, auch im Sommer, Versammlungen oder Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen verboten. Pflegeheime hatten bis September oder Oktober ein Betretungsverbot und vom Rest der Welt war man "abgeschnitten".

jaenner61
40
50
Lesenswert?

mag schon sein….

dass manche maßnahmen aus heutiger sicht nicht notwendig gewesen wären, aber hinterher ist man immer gescheiter. ich bin mir sicher, dass viele gegner dieser maßnahmen noch viel lauter geschrien hätten, hätte die regierung diesen weg nicht eingeschlagen, und wir hätten zustände wie in italien gehabt! die politik musste eben schnell und ohne diesbezügliche erfahrungswerte entscheiden. übrigens, falls interesse vorhanden, ich kenne die lottozahlen vom vergangenen sonntag 😏

Carlo62
45
74
Lesenswert?

Bei 40% mehr Toten durch Corona

bei annähernd gleicher Bevölkerungszahl wie Österreich kann man gerade nicht von besonders gelungen sprechen. Die Zahlen stammen aus Worldometer Coronaupdate.

Stony8762
15
11
Lesenswert?

Carlo62

5x so viele Tote wie die Nachbarn Finnland und Norwegen ZUSAMMEN!!!

Gotti1958
25
31
Lesenswert?

Klar

Bratschi hat es immer schon gewusst, David ist nicht nur gegen Goliath, sondern generell gegen alle Maßnahmen und ausserdem ist man hinterher immer klüger (gilt leider nicht für alle).

XStoneX
41
44
Lesenswert?

Natürlich war es der richtige Weg…

… hatte ich auch schon nach dem ersten Lockdown immer so kommuniziert, dass wir Schwedens Weg als Vorbild sehen sollen. Zum Teil habe ich mich dafür geschämt, was hierzulande abgeht.

Das große Gejammere wird aber genau von den Befürwortern der Maßnahmen in den kommenden Jahren kommen, wenn sukzessive Steuererhöhungen kommen bzw. neue Steuern eingeführt werden, um den massiven Covid-Schuldenberg wieder abzubauen.

Stony8762
8
4
Lesenswert?

XStone

Und das war auch nach dem 1. Lockdown schon falsch! Sieh dir die Todeszahlen an!

 
Kommentare 1-26 von 32