Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

DeutschlandBetrugsverdacht in Teststellen, schleppende Impfung: Der Staat schwächelt

In Deutschland gibt es einen schwunghaften Betrug rund um Corona-Nachweise. Das rüttelt auch am Selbstverständnis des Landes als Organisationsweltmeister.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Kritik an den Missständen trifft vor allem Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) © AFP
 

So schnell konnten viele in Berlin gar nicht gucken. Wo eben noch eine Bar coronawehmütig mit einem Aushang versprach „Wir kommen wieder“, flatterte schon bald ein Banner im frischen Frühlingswind: „Corona-Schnelltests. Kostenlos“. Seit gut einer Woche haben nicht nur die Berliner Biergärten wieder geöffnet, sondern auch Freibäder und Fitnessstudios. Shoppen ist ebenfalls nicht mehr nur nach vorheriger Terminvergabe möglich, sondern auch spontan mit Registrierung. Einzige Voraussetzung: ein negativer Corona-Test.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren