Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In einem Strandbad150 Jugendliche in Deutschland feiern Corona-Party

In mehr als 50 Fällen sei es den Beamten gelungen, die Personalien festzustellen.

© APA/dpa
 

In Deutschland hat die Polizei Mittwochabend in einem Strandbad in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern) eine Party mit rund 150 Jugendlichen beendet. Wie die Exekutive in der Nacht zum Donnerstag mitteilte, hatten sich mehrere Anrufer in Neubrandenburg im Norden des Landes über laute Musik beschwert. Eine Funkstreife stellte dann fest, dass rund 150 Jugendliche in dem Strandbad bei lauter Musik feierten. Mit einem Großaufgebot sei die Polizei dann angerückt.

In mehr als 50 Fällen sei es den Beamten gelungen, die Personalien festzustellen. Gegen die Jugendlichen sei Anzeige wegen des Verstoßes gegen die Corona-Landesverordnung und wegen illegaler Abfallbeseitigung erstattet worden, da laut Polizei im Strandbad erhebliche Verschmutzungen festgestellt wurden.

In einem Fall kam es zu einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, in einem anderen zu einer Anzeige wegen Lärmbelästigung. Die Musikanlage sei sichergestellt worden.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (1)
Kommentieren
tomtitan
0
7
Lesenswert?

Darwin schau owa -

die natürliche Auslese schreitet voran...