Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona in DeutschlandVirologe Drosten: "Nach Ostern Situation wie um Weihnachten herum"

Die epidemiologische Lage sei momentan nicht gut in Deutschland. Die ansteckendere Virusvariante B.1.1.7 nehme immer mehr Überhand, so der Virologe.

Christian Drosten
Christian Drosten © AFP/Michael Kappeler
 

Angesichts der beginnenden dritten Corona-Welle in Deutschland bedauert der Virologe Christian Drosten die Entwicklungen um AstraZeneca mit ausgesetzten Impfungen und knapperen Liefermengen. Im Moment solle man vor allem daran denken, "dass wir diese Impfung brauchen", betonte der Wissenschafter am Dienstag im Podcast "Coronavirus-Update". Die epidemiologische Lage sei momentan nicht gut in Deutschland. Die ansteckendere Virusvariante B.1.1.7 nehme immer mehr Überhand.

Düstere Prognosen des RKI

"Wir werden kurz nach Ostern eine Situation haben wie um Weihnachten herum", sagte der Virologe, auch mit Blick auf düstere Prognosen des Robert Koch-Instituts (RKI) von vor einigen Tagen zu einem befürchteten starken Anstieg der Neuinfektionszahlen. Die Situation werde sich dann im weiteren Verlauf "drastisch erschweren" wegen der Mutante, erwartet Drosten. Besonders "brenzlig" werde es für die weitestgehend noch ungeimpften Jahrgänge ab 50 Jahre. Diese Warnung hatte Drosten auch zuvor schon geäußert.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (23)
Kommentieren
Avro
32
29
Lesenswert?

Reiter der Apokalypse

Was findet die KLZ nur an diesem Verbreiter der Angst. In Zusammenhang mit Corona gibt es keine Landstriche die leergefegt sind weil alle gestorben sind, weder in Italien, Brasilien und schon gar nicht in Österreich!
Intensivauslastung liegt bei 40%, absoluter Höhepunkt mit 60% aber Hauptsache den Teufel an die Wand malen!
Normal denkende Bürger haben schon lange erkannt das die Folgen von lockdown und co, wesentlich tiefere Spuren (und Tote) hinterlässt.
Aber wenn man eine Regierung hat, die pro Tag 200 000€ in Propaganda und Angstmache investiert dann kann man das Volk schon Einschüchtern....

100Hallo
1
1
Lesenswert?

freie Meinung

Ein Schweizer Arzt ist der Meinung der PCR Test gehöre verboten weil er keine Aussagekraft hätte. Würde die EU aber nicht machen weil sonst zu viele das Gesicht verlieren würden. dazu ist dann alles gesagt

ritus
8
13
Lesenswert?

"Normal denkende Bürger haben schon lange erkannt"...

...dass der Grund für die noch immer nicht eingetretene "Apokalypse"(die stell ich mir aber a bissl anders vor) die einschränkenden Maßnahmen sind. Dass diese äußerst problematisch in ihren Auswirkungen sind, steht außer Zweifel. Wer aber noch immer glaubt, dass Covid ein "harmloses Gripperl" ist, kann das natürlich nicht verstehen. Ich möchte nicht, dass der Gegenbeweis versucht wird, indem alles wieder aufgehoben und "normal" sein soll, denn dann wirds erst richtig heftig, für ALLE. Impfen wird wohl das geringere Risiko sein, auch wenn ich die Impfopfer tragisch finde und das Leugnen eines Zusammenhangs mit der Impfung das Vertrauen eher schwächt..

checker43
12
15
Lesenswert?

Sie

haben offenbar Probleme mit unangenehmen Wahrheiten. Und versuchen diese durch Übertreibungen und falsche Fakten (nein, es gab nicht mehr Kollateraltote als Covid-Tote, schon gar nicht ohne Lockdown) wegzureden. Und Sie nehmen den Erfolg der Maßnahmen (keine Überlastung) als Argument für deren Sinnlosigkeit, womit Sie zugeben, nicht das Geringste verstanden zu haben. Auch eine Methode. Dürfte in der Literatur bestimmt schon behandelt worden sein.

DannyHanny
10
15
Lesenswert?

Avro

Ihr typischer Kommentar von Angst und Panikmache!
Ich kenne eigentlich nur Menschen die Covid19 ernst nehmen und dementsprechend vorsichtig sind, aber nicht panisch und ängstlich sind!
Also sprechen Sie eigentlich von sich selbst , der so empfindet.

ritus
1
14
Lesenswert?

Leider richtig! Angst macht sich jeder selber...

...ich hab keine Angst, bin auch nur vorsichtig, schon aus Respekt meinen Kontaktmenschen gegenüber

peter800
10
18
Lesenswert?

@ welcher Reiter genau

das sind ja schlicht weg fakten.. daran ist nix apokalytisch .. es is so wies is.. für manche scheinbar nur schwer zu verstehen

lucie24
4
7
Lesenswert?

Es ist so

wie es Avro oben beschreibt.

fans61
16
17
Lesenswert?

Liebe Kleine Zeitung, recherchieren Sie bitte mal wie oft Drosten mit seinen

Prognosen schon daneben lag.

Mindestens so oft oder öfters als die Experten um den Kanzler-Darsteller.
Also ein unerhebliches Geschwätz.

DannyHanny
6
6
Lesenswert?

Fans61

Was Dr.Dorsten Ihnen getan hat, erschliesst sich mir nicht!
Gleich wie von Avro, Steinacher &Co wird er verleumdet, absurde Vorwürfe erhoben (Dissertation) usw.
Vielleicht zu intelligent, zu erfolgreich, zu fachlich kompetent......oder er sagt einfach das, was ihr partout nicht hören wollt!

hermannsteinacher
0
0
Lesenswert?

Zur Dissertation von Drosten äußerte ich mich nie.

Aber: Das Robert-Koch-Institut ist zu einem traurigen Verein verkommen.

hermannsteinacher
5
11
Lesenswert?

Viele Jahre lang liegt dieser Scharlatan

schon voll daneben. Schande für Deutschland!

ritus
5
2
Lesenswert?

Belegbare Fakten bitte...

...und kein Nachplappern von einschlägigen Medien.
Mindestens 3 belegbare Beispiele bitte!

peter800
8
13
Lesenswert?

interssant

denn ich beobachte eigentlich genau das gegengteil bei den Relevaten Prognosen zur entwicklung hats immer ziemlich genau gepasst, leicht abweichungen gibt es immer

lucie24
4
2
Lesenswert?

Haha

Klar 😂

peter800
34
40
Lesenswert?

..

Und das schlimme dran, jeder seiner Prognosen zu Corona hat bisher gehalten

lucie24
5
5
Lesenswert?

Ähm...

Und Sie leben wo genau? Jeder wird jemanden kennen... Sie meinen solche Prognosen?

frogschi
76
47
Lesenswert?

Wie machen das nur Schweden und Texas? Haben die einen Zaubertrank in den sie hinein fielen?

Einfach auf die Zahlen schauen. Seht euch einmal Texas an (Infektion und Tote). Dort gibt's seit 2 Wochen keine Massnahmen mehr und es ist keine Insel. Auch Schweden schaut nicht schlecht aus (hatten nie solch seltsame Maßnahmen). Aber wie gesagt... die haben sicher ein Wundermittel.

checker43
10
9
Lesenswert?

Wenn

die Zahlen dort wieder steigen, wirds es dort auch wieder strengere Maßnahmen geben. Sie düften Ursache und Wirkung verwechseln.

erstdenkendannsprechen
15
37
Lesenswert?

texas ist mit dem impfen mw schon recht weit.

hat aber insgesamt mehr als 45.000 tote und auch jetzt noch - nach höchstwerten im jänner - ca. 150 tote pro tag (29 mio einwohnr). das sind nicht ganz doppelt so viele tote insgesamt und auch doppelt so viele tägliche tote wie in österreich. ca. 10 prozent der texaner sind vollimunisiert, grad werden alle über 50 geimpft (da sind wir noch weit weg). schweden weiter als österreich. übrigens gab es in schweden schon maßnahmen, im sommer zb. strengere als in österreich, jetzt auch wieder. schweden kommt aber relativ gut weiter, finde ich. was mich an schweden ebenfalls wundert: sie haben mehr infizierte als in österreich (knapp 4.000 infizierte pro tag), aber nicht wirklich viel mehr tote als in österreich (nicht insgesamt, da haben sie um einiges mehr, sondern zur zeit pro tag).

frogschi
32
15
Lesenswert?

Ja wahrlich,

"nicht ganz mehr als doppelt soviel..." bei einer Einwohneranzahl von ca 3,5 x soviel (doppelt bedeutet 2x soviel <-- nur zur Erklärung). Weiters: welche strengeren Maßnahmen gab es in Schweden (bitte nicht auf einen Tag begrenzt, sondern in der Gesamtübersicht). Wir haben immerhin 10,63 Prozent Teilimunisierte, aber - da gebe ich Ihnen recht - nur 3,7% Vollimunisierte. Doch meine Eingangsfrage bleibt bestehen. Haben die einen Zaubertrank? Ach was, ich will dies vervollständigen: ...trank, oder mehr Hirn? Sind denen die über 99% der Bevölkerung womöglich nicht egal?

hermannsteinacher
24
28
Lesenswert?

mit astrazeneca

ist in texas niemand g'impft!

feringo
4
14
Lesenswert?

@hermannsteinacher : mit astra...

.. und was wollen Sie damit sagen ?