Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Artikel versenden

Immer mehr Sorge wegen Berichten über Blutgerinnsel

Das britisch-schwedische Pharma-Unternehmen AstraZeneca versichert, dass es "keinerlei Beweis für ein erhöhtes Risiko einer Lungenembolie oder Thrombose" gebe - mehr als ein Dutzend Länder setzten trotzdem Impfungen aus.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel