Artikel versenden

Keine Hinweise auf Verunreinigung oder Fehler beim Impfen

Krankenpflegerin war wenige Tage nach Impfung mit Astrazeneca gestorben. Obduktion soll jetzt die Todesursache klären, doch der tragische Todesfall wird nicht zu einem Fall für die Justiz.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel