Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Chaotisch"Lehrer kritisieren Selbsttest-Lieferung als Desaster

Nach wie vor Kritik an unvollständigen oder verspäteten Lieferungen von Corona-Selbsttests an die Schulen üben Lehrervertreter.

Tests werden nach wie vor lückenhaft ausgeliefert, zum Teil stimmt die Anzahl nicht mit dem Bedarf überein
Tests werden nach wie vor lückenhaft ausgeliefert, zum Teil stimmt die Anzahl nicht mit dem Bedarf überein © APA
 

"Es geht chaotisch zu - das ist ein einziges organisatorisches und logistisches Gesamtdesaster", so der Vorsitzende der ARGE Lehrer in der GÖD, Paul Kimberger zur APA. "Tests werden nach wie vor lückenhaft ausgeliefert, zum Teil stimmt die Anzahl nicht mit dem Bedarf überein." Zum Teil würden etwa Testkits ohne Flüssigkeit verteilt. Mittlerweile seien die Zeitpläne von Ministerium oder Bildungsdirektion mehrmals geändert und mit Stand Dienstag Nachmittag dann erst nicht eingehalten worden, meinte Kimberger. "Das ist insofern ein Problem, weil zwar theoretisch Fernunterricht stattfindet, aber trotzdem viele Kinder zur Betreuung an den Schulen sind." An manchen Standorten seien es zwischen 50 und 80 Prozent. "Es ist inakzeptabel, was da mit Schulleitungen und Lehrern gemacht wird." Die Tests sollen bis Dienstag an den Schulen verteilt werden.

Arbeiterkammer und Gewerkschaftsvertreter wiederum forderten, dass auch Berufs- und Landwirtschaftsschulen sofort mit Testkits ausgestattet werden. Diese sollen nach den Plänen des Ministeriums erst mit der zweiten Auslieferungswelle im Lauf der nächsten Woche berücksichtigt werden. Begründet wird dies mit den parallel laufenden Massentestungen sowie dem Umstand, dass viele Lehrlinge von ihren Unternehmen regelmäßig getestet werden. Kimberger wiederum berichtete, dass in den Ländern die Schulen zum Teil umgeschichtet und Berufsschulen Testkits zur Verfügung gestellt haben.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (13)
Kommentieren
Lepus52
0
4
Lesenswert?

Amazon

lacht. Vielleicht hätte man die Auslieferung an Amazon übertragen sollen?

VH7F
9
8
Lesenswert?

Und die erklären uns, was wir zu tun haben?

Verschärfen einen Lockdown bei sinkenden Zahlen?

GanzObjektivGesehen
5
2
Lesenswert?

Einfach den Experten zuhören und Ratschläge befolgen.

Wenn sie es noch immer nicht kapieren, leise sein und zu Hause bleiben.
So schützen sie uns vor ihnen. Danke.

frogschi
21
19
Lesenswert?

Die Inkompetenz dieser Regierung

ist eine Never Ending Story. Unfassbar, dass hier kein griffiges Regularium vorhanden ist um diese Menschen aus dem Amt zu jagen. Das müssen wir schlimmstenfalls tatsächlich noch bis 2024 ertragen. Es ist zum Verzweifeln!

mikai
3
19
Lesenswert?

Bemerkenswert

In einer Packung sind 20 Teststreifen und 2 Pufferfläschchen. Jo, nö... da hätte man auch vor der Auslieferung drauf kommen können, dass das so nix wird. Unfassbar dilettantisch.

harri156
24
34
Lesenswert?

Was klappt bei dieser Regierung?

Corona App?
Corona Ampel?
FFP2 Masken für ü 65?
Hilfe für Kultur?
Hilfe für kleine Betriebe?
Massentests?
Impfungen?
Selbsttest für Schüler?
Pressekonferenzen zur Imagepflege vom Kanzler und Co. um unser Steuergeld?

satiricus
3
8
Lesenswert?

Was klappt? Nur 3 Dinge:

1) Pressekonferenzen
2) Selbstbeweihräucherung per medialer Inseratenflut
3) Schilifte

frogschi
5
14
Lesenswert?

Ja, Stopp, das klappt!

Das mit den Pressekonferenzen. So schlecht sind sie doch nicht.

helmutmayr
7
35
Lesenswert?

Politik

Und öffentlicher Verwaltung. Ein Duo infernal.
Ein Staat der nicht gerüstet ist um irgend etwas zu managen. Verwalten ist zu wenig.

Don Papa
9
41
Lesenswert?

Chaos

Das nächste Chaos das produziert wird. Gibt es außer x Pressekonferenzen etwas das funktioniert?

Don Papa
1
0
Lesenswert?

?

Die Daumen runter Drücker wissen scheinbar was funktioniert aber wollen uns das leider nicht mitteilen 😉

Flogerl
0
3
Lesenswert?

Lustig irgendwie !!!

Von den Daumen runter Drückern willst du wissen, wie es funktioniert, dabei ist dein obiger Beitrag um nichts besser. Oder übersehe ich dort Besserungsvorschläge ? Sudern ist halt leicht, gell ?

Haheande
6
27
Lesenswert?

Ja natürlich

Die Schilfte...