Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

77 weitere TodesopferZahlen bleiben hoch: 1486 Neuinfektionen

Am Dienstag vor einer Woche waren es 1575 neue Corona-Fälle, von einem deutlichen Rückgang kann also keine Rede sein.

© (c) APA/GEORG HOCHMUTH
 

Die Corona-Neuinfektionszahlen in Österreich bleiben weiter hoch. So kamen in den vergangenen 24 Stunden 1486 neue Fälle hinzu. Im Schnitt der vergangenen Woche waren es somit täglich 1.799 Neuinfektionen. Die Zahl der Covid-19-Toten stieg um 77 auf bereits 7199 Menschen, die an oder mit SARS-CoV-2 gestorben sind. Mehr als 2000 Covid-19-Patienten müssen weiterhin im Krankenhaus behandelt werden, so die Zahlen von Innen- und Gesundheitsministerium.

Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug am Dienstag 141,5. Das heißt, dass binnen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner 141,5 Neuinfektionen hinzukamen. Am Wochenende wurde die Verlängerung des Lockdowns in Österreich verkündet, dabei kamen auch Wissenschafter zu Wort. Laut den Experten sollte man vor ersten Öffnungsschritten einen Zielwert von einer Sieben-Tages-Inzidenz von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern erreichen, das würde knapp 700 Neuinfektionen pro Tag entsprechen. Davon ist Österreich auch Mitte Jänner noch sehr weit entfernt.

Am Montag mussten österreichweit 2.061 SARS-CoV-2-Erkrankte stationär behandelt werden. Im Vergleich zum Montag lagen somit 54 Patienten mehr in Krankenhäusern. Innerhalb einer Woche war die Zahl der Covid-19-Patienten um 240 zurückgegangen. Auf Intensivstationen lagen am Dienstag 332 Menschen und somit zwei weniger als am Vortag. Innerhalb der vergangenen Woche gab es hier einen Rückgang von 46 Covid-19-Erkrankten.

Die Behörden meldeten bereits 7199 Todesopfer seit Ausbruch der Pandemie. Innerhalb einer Woche kamen 375 an oder mit Covid-19 Gestorbene hinzu. Pro 100.000 Einwohner sind bereits 80 SARS-CoV-2-Tote verzeichnet. Im Schnitt waren es in den vergangenen sieben Tagen täglich mehr als 53 Menschen, die an den Folgen oder mit einer SARS-CoV-2-Infektion gestorben sind. Die Sieben-Tages-Inzidenz bei den Toten beträgt 4,2 - das heißt, dass in der vergangenen Woche pro 100.000 Einwohner vier Menschen im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung verstorben sind.

16.136 Menschen galten am Dienstag als bestätigt aktiv infiziert - 816 weniger als am Montag. Den 1486 Neuinfektionen standen 2225 neu Genesene gegenüber. Seit Beginn der Pandemie wurden in Österreich 396.425 Menschen positiv getestet. 373.090 sind wieder genesen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hako2020
0
0
Lesenswert?

Nächste

Woche gehts garantiert abwärts,das Virus fürchtet sich vor FFP2 Masken.
Diese ganze Maskenparade hat nur einen was gebracht,dem Hersteller.

argus13
1
3
Lesenswert?

Zahlenspielerei

Innerhalb fast eines Jahres hat Anschober, GMin., AGES, Länder... es nicht geschafft, einheitliche Zahlen zu liefern!!!! Ein Trauerspiel und damit Zahlenspielerei... es werden laufend Zahlen korrigiert oder nachgebessert. Anschober kündigt viel an, was nachher nicht hält, Verordnungen die nicht den Gesetzen entsprechen, kaum Aufklärung über die Impfung, keinen PLan über die Auslieferung, obwohl seit Sommer bekannt ist, wann in etwa Dosen geliefert werden, zu wenig bestellt, Impfungen werden nach ausgelieferten Dosen hochgerechnet - ein Chaos! Wann tritt er endlich zurück?

SANDOKAN13
0
0
Lesenswert?

ja argus

das Schlimme ist, das aufgrund dieser Zahlen, aus Haberkuks Puppenkiste, Entscheidung gefällt werden, die das Land ruinieren.!

UHBP
0
3
Lesenswert?

@arg..

Das Chaos betrifft wohl die gesamte Kurz Regierung. Kurz hat Corona zur Chefsache erklärt.

SANDOKAN13
10
2
Lesenswert?

Im Lebensmittelhandel

spieln sich Szenen ab, das ist zum Haareraufen. Sofort diese Virenschleuder sperren!!

lieschenmueller
3
4
Lesenswert?

In welch seltsamen Geschäften kaufen Sie eigentlich ein,

SANDOKAN13?

akiko
2
4
Lesenswert?

Infektionszahlen

Ich würde vorschlagen, dass man die Bevölkerung über korrekten Mund - Nasen- Schutz aufklären sollte, also nicht die Maske UNTER der NASE 👃 zu tragen, man trägt ja auch FFP2 Masken unter der NASE, man sollte anmerken, dass das Virus sehr gerne über die Nase eintritt, auch die Tests (Nasenbohrer) für die Schulen basieren darauf..

Stony8762
5
3
Lesenswert?

---

Helfen 'Spaziergänge' und Geschrei also doch nicht?

lapinkultaIII
4
5
Lesenswert?

Sieben-Tages-Inzidenz betrug am Dienstag 141,5

Woher kommt diese Zahl? Laut AGES sind es am Dienstag 12,3 Fälle!

Von welchem "Dienstag" stammen diese 141,5?

lapinkultaIII
0
1
Lesenswert?

Tippfehler....

Korrigiere: nicht 12,3 sondern 123,5 Fälle

MM1995
1
11
Lesenswert?

7 Tage Inzidenz per heute: 121 laut orf.at

Kann also durchaus sein, dass wir nächste Woche an den 100 "kratzen" ... Wäre schön ...

wolte
14
20
Lesenswert?

Neuinfektionen

Liebe Kleine Zeitung! Es hat sich bewahrheitet was ich am Sonntag geschrieben habe! Nicht immer vorschnell die Zahlen vom Wochenende, ohne viele Tests hinaufjubeln, wenn dann Dienstag oder Mittwoch die Klatsche kommt!! Den Menschen falsche Hoffnungen machen bringt gar nix! Erst wenn wir konstant unter 700 Neuinfektionen pro Tag sind, ist jubeln angesagt!!

SANDOKAN13
8
1
Lesenswert?

Solange

die Lebensmittelgeschäfte offen bleiben, wird das ein Wunschdenken bleiben.

MM1995
2
15
Lesenswert?

Macht ...

ist ja eh jedes Wochenende dasselbe Spiel ... Man sieht ganz einfach, dass sich unsere Mühe lohnt ... Es geht sehr gut zurück ... Das muss auch so sein, damit wir für den Fall der Fälle der britischen Mutation einen Vorsprung haben. Und wenn die Mutation (hoffentlich) nicht so zuschläw, dann können wir noch mehr froh sein, so weit unten zu sein.

Noch ist es aber nicht geschafft. Lasst uns zusammenhalten ...

Stony8762
5
18
Lesenswert?

---

Lest die Top 5 der Durchimpfungsrate! Alles Nich-EU-Staaten! Das sagt wohl alles!

lombok
4
32
Lesenswert?

Oh doch ... Es kann sehr wohl von einem deutlichen Rückgang geredet werden,

da man bekanntlich Ende letzter Woche die Zahlen nachkorrigieren musste. (Siehe Balken Diagramm letzte Woche). Es ist also davon auszugehen, dass es bei weitem nicht stimmte, dass nur 1.575 sondern realistisch etwa 100 Personen mehr waren. Wir haben also einen Rückgang von etwa 200 Infizierten im Vergleich zu vergangenem Dienstag. Und das ist wunderbar - hoffentlich weiter so!!!!!

Warum ich das schreibe: Es motiviert mich - und wohl Millionen Mitbürger - viel mehr, wenn ich Erfolge sehe. Wenn ich sehe, dass der Lockdown Wahnsinn etwas bringt. Zumal ich mit meiner Rechnung definitiv Recht habe - ich verschöne hier also nichts sondern sage und sehe die Wahrheit korrekt. Wie gesagt: siege Kleine Zeitung Balkendiagramm ...

Weiter so ... Wir sind am richtigen Weg!

MM1995
3
27
Lesenswert?

lombok - Sie haben Recht.

Und gegen die "Aus-Prinzip-Rot-Daumen-Drücker" kann man eh nichts machen!

Die Zahlen gehen zurück, die Impfung ist da ... Das sind doch gute Nachrichten ...

Isidor9
31
21
Lesenswert?

Nur Impfung bringt Erlösung

Wer das nicht begriffen hat ist.ein Narr.
Aber es gibt keine Impfung. Die verblödeten EU - Bürokraten haben alles verbockt. Und der zuständige österreichische Impfbeauftragte ist ebenfalls völlig für die Fisch. Dilettantisch es Personal das unser Unglück ist.

Stubaital
26
8
Lesenswert?

Studie

Von Wissenschaftlicher bestätigt.
Ein positiver Tag für alle Corona Leugner und Demomitglieder:
Dummheit in Gruppen ist schon lange immun .
Also dürfen alle Quertreiber weitermachen.

tubaman58
35
25
Lesenswert?

Corona-Genesene!

Ca. 400 000 Infizierte gibt bzw. gab es bis jetzt in Österreich - Dunkelziffer angeblich 3 bis 5 mal höher - also 1,2 bis 2 Mio. Diese Personen können sich nicht mehr anstecken, werden aber kaum in den Medien erwähnt (außer für Panikmache durch Extrembeispiele) oder bei Massnahmen der Regierung berücksichtigt. Gratis Test zur Antikörperbestimmung wäre sinnvoll um die genaue Zahl zu bestimmen - wäre eine große Entlastung für unser System.

lombok
4
14
Lesenswert?

Ich glaube zwar nicht, dass die Dunkelziffer 5 x höher ist,

aber realistisch 3 x. Mit den Impfungen, die nun hinzukommen, sehe ich dem Sommer positiv.

SANDOKAN13
2
1
Lesenswert?

Mit 2-3 Lockdowns

bis zum Juli.

checker43
8
15
Lesenswert?

Ihre

Dunkelziffer ist falsch, viel zu hoch geraten. Und doch, Reinfektionen sind auch möglich. Irgendwas Richtiges sollte dabei sein, wenn man was schreibt.

Stony8762
0
7
Lesenswert?

checker

Das haben Dunkelziffern so an sich, dass sie sehr ungenau sind.

bitteichweisswas
3
23
Lesenswert?

Wiederansteckung

Aus meinem direkten Umfeld weiß ich, dass es sehr wohl "Wiederansteckungen" innerhalb kurzer Zeit geben kann.
Konkret: 1. Mal positiv getestet mit mildem Verlauf, Partner symptomlos. Nach ca. 8 Wochen mit Symptomen 2. Mal positiv getestet und schwerer Verlauf mit Krankenhausaufenthalt. Und auch der Partner war positiv mit schweren Symptomen (Atemnot).

Mein Appell an alle Genesenen mit mildem Krankheitsverlauf: Trotzdem aufpassen!

tubaman58
4
13
Lesenswert?

Positiv getestet?

Positiv getestet heißt nicht unbedingt erkrankt. Man kann auch Grippeviren mit sich herumtragen ohne an Grippe zu erkranken. Der PCR-Test erkennt Covid-19 Viren schon ab geringsten Mengen, auch wenn diese oft noch nicht für die Erkrankung des Getesteten reichen.

 
Kommentare 1-26 von 60