Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖsterreichweitImpfstoffe für mehr als 30.000 Personen ausgeliefert

Sollen am Wochenende zur Gänze verimpft sein. Am meisten wurde bisher in Niederösterreich geimpft.

© (c) APA/dpa/Sebastian Gollnow (Sebastian Gollnow)
 

Laut Gesundheitsministerium sind bis Freitag österreichweit an 30.150 Personen Covid-19-Impfstoffe ausgeliefert worden. Diese sind bereits in Pflege- und Altersheimen sowie auf Covid-Stationen - etwa in der Klinik Favoriten - verimpft worden bzw. werden noch am Wochenende verimpft. Für die kommende Woche ist die Auslieferung weiterer 64.525 Impfdosen vorgesehen, teilte das Ministerium auf APA-Anfrage mit.

Die meisten Impfungen haben bisher in Niederösterreich stattgefunden, wo 9.505 Personen ihren Impfstoff erhalten haben. In Wien wurden 6.035 Dosen ausgeliefert, in Vorarlberg 5.525, in der Steiermark 2.815 und in Salzburg 2.765. In Kärnten haben bisher 1.510 Personen Biontech/Pfizer-Impfdosen zugeteilt bekommen, in Tirol 815, in Oberösterreich 805 und im Burgenland 375.

Bei der Bundesbeschaffung GmbH (BBG) sind bis Freitag 86.780 Impfdosen zum unmittelbaren Gebrauch bestellt worden. Je 16.860 haben Niederösterreich und Oberösterreich geordert, 12.935 die Steiermark und 10.775 Wien. Vorarlberg hat einen Bedarf an 8.490 Dosen gemeldet, Salzburg 6.285, Tirol - ohne Osttirol - 6.115, Kärnten mit Osttirol 5.800. Das Burgenland findet vorerst mit 2.840 Dosen das Auslangen.

Das Gesundheitsministerium hatte vergangenen Dienstag angekündigt, dass Ende der Woche rund 126.000 Biontech/Pfizer-Dosen in Österreich angekommen sein werden. Damit wäre bis zum Wochenende etwas weniger als ein Viertel dieser Menge verimpft worden.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Ragnar Lodbrok
0
5
Lesenswert?

Wow!

Österreich hat mehr als 9 Mio einwohner...

dieRealität2019
1
3
Lesenswert?

geht doch, wer sagt es denn?

Nach Kritik übernehmen Bundesländer selbst die Organisation der Impfung. Kärntner Gemeinden sollen bereits am Montag Impfwillige melden. Start am 16. Jänner.

dieRealität2019
1
4
Lesenswert?

wie immer, typisch österreichisch

alle wollen mitmischen, keine Koordinierung und daher eine schwächelnde Logistik und Auslieferung. Eigentlich sollte es bei den Impfdosen einfacher sein. Daher hat es auch das Desaster bei der Grippeimpfung gegeben.

UHBP
0
4
Lesenswert?

Laut Gesundheitsministerium sind bis Freitag österreichweit an 30.150 Personen Covid-19-Impfstoffe ausgeliefert worden.

Wie kann das sein, wenn doch alles so komplex ist? ;-)))