Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Aufregung um InseratMasken seien "nutzlos und gesundheitsschädlich"

In den Zeitungen Kurier und Österreich erschien heute ein Inserat von Masken-Gegnern. Darin wird behauptet, dass Masken nicht vor Ansteckung schützen. Die Empörung ist groß.

Ansteckungsgefahr trotz Maske bei Niesen und Husten
© (c) APA/dpa/Sebastian Gollnow
 

Ein ganzseitiges Inserat von Gegnern der Anti-Coronamaßnahmen, das am Freitag in den Tageszeitungen "Kurier" und "Österreich" erschienen ist, sorgt für Aufregung in den sozialen Medien. Darin wird etwa unter Berufung auf nicht näher genannte "wissenschaftliche Untersuchungen" behauptet, dass Masken gesundheitsschädlich seien. "Kurier"-Chefredakteurin Martina Salomon verteidigte den Abdruck mit dem Argument der freien Meinungsäußerung.

Einer der Initiatoren der Gruppe, die sich "Außerparlamentarischer Corona Untersuchungsausschuss Austria (ACU-Austria)" nennt, ist Andreas Sönnichsen, der Leiter der Abteilung für Allgemein- und Familienmedizin an der Meduni Wien, der bereits seit Frühjahr mehrmals medial gegen die Anti-Coronamaßnahmen in Erscheinung getreten ist. In dem optisch seriös anmutenden, ganzseitigen Inserat heißt es, man wolle die Bevölkerung "wissenschaftlich fundiert informieren": Masken seien "nutzlos und gesundheitsschädlich" und die "Zwangsimpfung" sei "nicht verantwortungsvoll geprüft" worden.

Während "Heute"-Chefredakteur Christian Nusser auf "Twitter" festhielt, das Inserat abgelehnt zu haben, erschien es im "Kurier" und in "Österreich". "Kurier"-Chefredakteurin Salomon war offensichtlich auf eine Diskussion gefasst und rechtfertigte das Erscheinen des Inserats in einem Text daneben mit der freien Meinungsäußerung, die "ein unantastbares Gut" sei. "Es kommt nicht oft vor, dass man in der Redaktion heftig diskutiert, ob ein bezahltes Inserat abgedruckt werden soll, weil es Thesen enthält, die die Mehrheit der Wissenschafts-Community entschieden ablehnt." Das Inserat enthalte weder strafrechtlich Relevantes noch Beleidigendes. Wer solche Meinungsäußerungen unterdrücke, befeuere auch abstruse Verschwörungstheorien, befand Salomon.

Als redaktionelles Gegengewicht veröffentlichte der "Kurier" auf der gegenüberliegenden Seite ein Interview mit der Virologie-Professorin Dorothee von Laer, die betonte, dass eine "erdrückende Zahl von Studien beweist, dass das Tragen von Masken die Ausbreitung von Covid-19 reduziert".


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Luitpold
0
7
Lesenswert?

Seriöse Recherche des Kurier !

Während andere das Inserat ablehnten, ist es dem Kurier wohl nur um die Einnahmen gegangen. Eine wirklich seriöse Zeitung.

archiv
7
25
Lesenswert?

"Inserat - Geld stinkt nicht" ...

.. noch Fragen?

derhannes
3
23
Lesenswert?

Zwiespältig

Klar, Meinungsfreiheit ist wichtig und sollte gefördert werden. Inserate von zwielichtigen Organisationen sind da etwas anderes. Dieser "Verein" tritt als "Außerparlamentarischer Corona Untersuchungsausschuss Austria" auf und erweckt damit den Anschein einer legitimierten Organisation. Ein Inserat würde bedeuten, dieses Organisation zu unterstützen. Würde hingegen ein Artikel zu dem Thema erscheinen, dann handelte es sich um eine journalistische Auseinandersetzung und eine Diskussion wäre möglich. Was mir nicht gefällt ist, dass man versucht, den Anschein einer Seriösität zu erwecken, ohne einen seriösen Hintergrund zu haben. In Deutschland gab es einst die APO (Außerparlamentarische Opposition), die sich ganz klar von einer staatlichen Legitimierung abgegrenzt hat. Diese Organisation hier scheint mir eine scheinbare Autorität nutzen zu wollen. Und mit der Wortwahl versucht man sich, falsch an eine Tradition anzuhängen, um wiederum Autorität einzuheimsen. Das ist dann schon weniger freie Meinungsäußerung, als Demagogie.

derhannes
1
2
Lesenswert?

Diskussion

übrigens nicht nur über die Inhalte des offenen Briefes, was ja durchaus bereichernd wäre, sondern auch über den Namen dieser Organisation.

fides et ratio
45
38
Lesenswert?

Freiheit

Unsere Freiheit ist ein kostbares und nicht selbstverständliches Gut - auch die Meinungsfreiheit. Keine Angst vor unterschiedlichen Meinungen.

Morpheus17
15
18
Lesenswert?

Bingo

Allein die Empörung ist schon grenzwertig. Mögen die Ansichten richtig oder falsch sein, ein Zeichen von Meinungsvielfalt ist das Inserat jedenfalls.

floecking
12
30
Lesenswert?

Freiheit?

Freiheit hört für mich auf wo man andere gefährde. Und Punkt.

Morpheus17
17
13
Lesenswert?

...und Meinungsfreiheit gefährdet????

Alter Fuchs, schon erschreckend wie Corona nicht nur die Lunge angreifen kann.

GanzObjektivGesehen
39
15
Lesenswert?

acu-austria, afa-zone, respekt.plus

Tun alles zu unserem Wohle. Wissen alles seit 9 Monaten, wissenschaftlich fundiert. Beginnen gerade "Missstände, Auswüchse und möglicherweise zivil- und strafrechtlich relevantes Vorgehen" auszuwerten, um "alle (mit)verantwortlichen Personen zu ihrer Verantwortung heranzuziehen".
Den Rest bitte unter "Untersuchungsgegenstände" auf der Seite von acu-austria selbst nachlesen.

Alle "Mittäter" im Gesundheitswesen, die durch ihren völlig überzogenen Einsatz für Covid-19 Patienten, dem diktatorische, autokratischen und menschenverachtenden Regime in Österreich Beihilfe leisten und noch immer leisten, sollen sich dort melden und Aussagen. Sie stehen unter dem Schutz dieser Gruppierungen.

Und ich dachte die Amerikaner haben ein Problem....

plolin
20
57
Lesenswert?

Solche Artikeln

einfach ignorieren. Da ist jede weitere Diskussion sinnlos.

salem2708
16
33
Lesenswert?

frage mich auch ...

warum es solche artikel geben muss... um corona-und-maskenverseigerer zu bestärken, die klickzahl auf der website zu erhöhen???

Miraculix11
0
2
Lesenswert?

Der Unterschied

Weil man nicht so geschäftstüchtig war wie der Kurier muß man gratis drüber schreiben :-)

FRED4712
26
99
Lesenswert?

kleines wahres gschichterl.....

eine Schwägerin von mir war im Frühjahr 2x bei Anti-Corona Demos dabei und hat auch im privaten Kreis voller Eifer jedem erklärt, dass das alles nur eine harmlose Grippe wäre und die Maßnahmen der Regierung unsinnig etc.---
natürlich war sie praktisch immer ohne Maske unterwegs und so ist es gekommen, wie es kommen musste.....im November hatte sie plötzlich diese "Grippe", gottseidank ohne Krankenhausaufenthalt, aber mit 2 Wochen Fieber, starken Kopfschmerzen, Geschmacksverlust und totaler Schlappheit, so dass sie nicht arbeiten konnte.....das wurde später insgesamt besser, sie hat aber immer noch keinen Geschmackssinn und auch immer wieder Kopfweh und Müdigkeit....wäre schön, wenn das Virus immer nur die Leugner befallen würde, dann wäre bald Ruhe mit diesen Dummheiten und demos, die nebenbei auch dem Steuerzahler eine Menge Geld kosten

FRED4712
1
2
Lesenswert?

schon merkwürdig

etwa 25 % sind minusdrücker......ziemlich identisch mit den Wahlergebnissen der FPÖ bei den letzten Wahlen.....ob da ein Zusammenhang besteht? so nach dem Motto: einmal merkwürdig, immer merkwürdig (gäbe auch ein anderes Wort, aber das würde entfernt

FRED4712
11
37
Lesenswert?

die minusdrücker würde ich gerne kennenlernen......

oder doch eher nicht....es wäre verlorene Zeit.....bbbhkP

DannyHanny
15
61
Lesenswert?

Es erwischt Sie schon Fred

Einer der bekanntesten Corona Leugner und Organisator von vielen Demo's in Deutschland liegt intubiert auf Intensiv!
Und ein AfD Funktionär, auch sehr umtriebig in dieser Szene ist an Covid 19 verstorben!
Usw.usw......nur gescheiter werden Die anderen Wirrköpfe nicht dadurch!

Starfox
19
87
Lesenswert?

Was für ein Schwachsinn

Sie wollen wissenschaftlich fundiert informieren aber es gibt keine Einzige Quellenangabe. Eine Frechheit das so etwas abgedruckt wird und man Menschen damit verunsichert.

UHBP
15
25
Lesenswert?

@star....

Das ist halt so eine Sache mit der Meinungsfreiheit!
Basti hat uns auch erzählt, dass die Kassenzusammenlegungen 1 Mrd. Euro bringen wird und dazu ohne genauere Angaben von Experten gesprochen.
Wie es ausgegangen ist, sehen wir.
Also wo fangen wir an? Wer darf seine Meinung aus persönlichem, parteipolitischem oder öffentlichem Interesse kundtun und wer nicht.

dude
23
28
Lesenswert?

Ich habe es schon bei anderen Artikeln...

... in Zusammenhang mit diesen unverantwortlichen Corona-Demonstrationen geschrieben:
Gebt den Menschen andere Plattformen, um ihre Meinungen zu äußern, auch wenn sie noch so absurd sind! Meinungsfreiheit ist ein absolut unverzichtbares Recht in jeder Domokratie! Ich habe damals z.B. Zeitungsinserate vorgeschlagen. Ich würde sogar noch weiter gehen. Die Öffentliche Hand soll "Corona-Demonstrations-Seiten" in den großen Tageszeitungen bezahlen und zur Verfügung stellen, in denen alle Meinungen zu den Corona-Maßnahmen geäußert werden können. Selbstverständlich nur sachliche und keine beleidigenden und verhetzenden Argumente! Diese Demo-Seite müsste natürlich als "Corona-Demo-Seite" gekennzeichnet sein.
Im Gegenzug muß aber für die Zeit von Ausgangsbeschränkungen, Versammlungsverboten und Maskenpflicht ein Verbot für physische Demonstrationen und Massenveranstaltungen herrschen!

Hapi67
32
36
Lesenswert?

Und warum die Aufregung um

Eine andere gedruckte Meinung nach Monaten der Gleichschaltung in den Medien. Das werden wir wohl verkraften müssen.
Ausserdem hat der Kurier vorausschauend daneben schon das Schwanzerl eingezogen.
Und übrigens schreibt die Chefredakteurin Fr. Salomon sehr lesenswerte Kolumnen-Spitzenfrau in der Medienbranche.
Ausserdem zeigt die breite Masse tagtäglich ohnehin wie Ernst sie die Lage nimmt.-also bitte entspannen.

derhannes
2
7
Lesenswert?

Gleichschaltung

Die Gleichschaltung der Medien ist ein Mythos von QAnon und Co., um sich nicht mit Argumenten auseinandersetzen zu müssen, und die eigene Meinung als "alleinige Wahrheit" proklamieren zu können. Das ist das Gegenteil von Meinungsfreiheit leben.

salem2708
11
24
Lesenswert?

freie Meinung

gegen "freie Meinung" hat niemand was - wenn meine "Meinung" ist, dass Coronaleugner Idioten sind, muss das ebenso akzeptiert werden. Eine "Meinung" ist nicht s anderes als eine Behauptung, ein Ausdruck meines Empfindens - wenn diese aber als "wissenschaftlich fundiert" verkauft wird, wo aber keine Studien bzw. keine relevanten wissenschaftlichen Erkenntnisse dazu vorliegen, ist das Betrug! wenn Zeitungen Fakten abdrucken hat das eventuell auch nichts mit Gleichschaltung zu tun, sondern mit der Tatsache, dass diese begründet und nachweisbar sind - so wie Sportergebnisse, oder hinterfragen sie diese auch, weil sie nicht selbst dabei waren?
ich denke, der Kurier-Ansatz ist generell nicht schlecht - diese Anzeige ist voll mit nicht bewiesenen Behauptungen, deshalb der Artikel daneben mit wissenschaftlichen Fakten sehr gut gewählt und richtig. Jeder der sinnerfassend, ohne politische Hysterie und logisch denkend lesen kann, wird zum richtigen Schluss kommen müssen...

chinatown
0
1
Lesenswert?

Aber

Man erweckt dabei den Eindruck der gleichwertigen Diskussionsebene, was es aber nicht ist!

sonniboy
12
35
Lesenswert?

Gleichgeschaltete Medien?

Sie wissen schon, was Sie da schreiben? Wenigstens diesbezüglich leben wir hier in einer lupenreinen Demokratie, wo weder Medien verboten noch Redakteure vor Gericht gestellt werden, weil sie andere Meinungen als die Regierung vertreten. Gottlob sind wir nicht in der Türkei!

Marcuskleine
25
82
Lesenswert?

Ich vermute

...dass sich die Meduni Wien von diesem Arzt, Herrn Sönnichsen, trennen wird. Er müsste wissen, dass die von ihm lancierten, unbewiesenen (und höchstwahrscheinlich falschen) Aussagen zum einen Menschenleben kosten, zum anderen Geld kosten (nächster Lockdown naht, wenn Menschen auf Masken verzichten) und auch dem Ansehen der Meduni Wien schaden

Stony8762
4
17
Lesenswert?

---

Würden die auch einen Aufruf der APO und der Identitären zu einem 'Spaziergang' abdrucken?

 
Kommentare 1-26 von 29