Kultur, Tourismus, RestaurantsMit Bund vereinbart: "Eintrittstestungen" statt Freitesten

Nach dem Scheitern der Freitest-Pläne der Regierung und einem Lockdown für alle bis 24. Jänner ist nun von "Eintrittstestungen" die Rede. Die Bundesländer sollen eine permanente Coronatest-Infrastruktur aufbauen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Corona-Test
Corona-Test © (c) AFP (JOSEPH EID)
 

Auf die von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bereits vor Weihnachten angekündigte Strategie einer permanenten Coronatest-Infrastruktur hat sich die Bundesregierung in einer Videokonferenz mit den Landeshauptleuten am Montag verständigt, wie Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) erklärte. Die Landeshauptleute Günther Platter, Peter Kaiser und Michael Ludwig bestätigten, dass es künftig permanente Test geben soll.

Tanner erläuterte der APA schriftlich, dass man sich mit den Ländern darauf geeinigt habe, "eine regelmäßige Test-Infrastruktur" zu schaffen. Diese solle gelten "für Berufsgruppen, die sich regelmäßig testen lassen müssen, als Eintrittskarte für Kultur, Tourismus und andere Bereiche und für jene, die sich freiwillig testen wollen".

Ein Test quasi als Eintrittskarte für eine Kulturveranstaltung, hieß es auch heute im Ö1-Morgenjournal. Tirols Landeshauptmann Günther Platter bestätigte, dass eine Eintrittstestung auch bei einem Restaurantbesuch gelten könnte. Laut dem Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser gehe es um semantische, aber auch juristische Unterschiede zwischen "Frei-" und "Eintrittstesten". Und: Nicht die Politik, sondern die Wissenschaft solle das Wort haben.

Einige offene Fragen sind in Hinblick auf "Eintrittstestungen" jedoch noch zu klären. Welche Tests sollen gelten? Auch jene von Apotheken, Betrieben sowie Selbsttests? Wer soll diese kontrollieren? Aus Wien erhofft man sich dazu bis Ende der Woche Antworten.

Wien

Der Wiener Bürgermeister Ludwig (SPÖ) hielt am Montag fest, dass es in der Konferenz um regelmäßige Testmöglichkeiten abseits der Massentests gegangen sei, wobei Wien das schon seit Dezember mache. Zusätzlich habe man die Testung von bestimmten Berufsgruppen vereinbart, auch sei ein Konsens darüber erzielt worden, dass man Kulturveranstaltungen künftig mit Test besuchen könne. Details dazu gebe es noch nicht. Offen sei etwa die Frage, ob dies in der Betriebs- oder Hausordnung der jeweiligen Einrichtung festgelegt werden könne oder ob es dafür einen gesetzlichen Rahmen benötige, erläuterte Ludwig: "Aber da ist natürlich der Bundesgesetzgeber am Zug und die Regierung, die einen entsprechenden Entwurf vorzulegen hat."

Tirol

Der Tiroler Landeshauptmann Platter (ÖVP) bestätigte, dass in allen Bundesländern laufende flächendeckende Antigen-Tests angeboten werden sollen. Mit den Antigen-Tests folge der Bund nun dem "Tiroler Modell". Das Bundesland führt solche Test bereits durchgehend seit dem 19. Dezember durch. "Dieses Modell hat sich über die Weihnachtsfeiertage in Tirol sehr bewährt. Rund 100.000 Tirolerinnen und Tiroler haben dieses Angebot wahrgenommen", so Platter.

Kärnten

Sein Kärntner Kollege Kaiser (SPÖ) erklärte, dass es den Bundesländern überlassen werden soll, eine gemeinsame Teststrategie mit dem Bund zu koordinieren. Der Schwerpunkte soll unter anderem in einer permanenten Testung von Berufsgruppen liegen. Es solle die Möglichkeit für die Bundesländer geben, "zu überlegen, eine permanente Teststruktur einzurichten". Kaiser teilte auch mit, dass die Massentest, die für 15. bis 17. Jänner vorgesehen waren, um ein Freitesten aus dem Lockdown zu ermöglichen, "möglicherweise fallen gelassen, oder um eine Woche verschoben" werden. Es sei aber auch noch möglich, dass die Tests "zum gewohnten Zeitpunkt durchgeführt werden". Wesentlich sei aber, "dass es danach permanente Testeinrichtungen geben soll".

Oberösterreich

Der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) kündigte ebenfalls für sein Bundesland nach dem Lockdown ein freiwilliges und regelmäßiges Testen der Bevölkerung an. Dazu würden dezentrale Angebote ausgeweitet. Gespräche mit dem Städtebund, Gemeindebund und den Einsatzorganisationen seien dazu bereits im Laufen. Die ursprünglich angekündigten Massentests von 15. bis 17. Jänner werden in Oberösterreich nun nicht stattfinden, kündigte Stelzer an. Es werde aber am Wochenende vor Ende des Lockdowns noch einen breiten Anlauf zum Testen geben, um die Öffnung so sicher als möglich zu begleiten.

Burgenland

Noch viele offene Fragen bezüglich einer österreichweiten Teststrategie sah Burgenlands Landesrat Leonhard Schneemann (SPÖ), der Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bei der Konferenz vertrat. Er warf Kurz vor, die Verantwortung "einmal mehr den Ländern zugeschoben" zu haben.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

elli13
3
33
Lesenswert?

Hausärzte

Woran scheitert es eigentlich, dass Hausärzte (zum Teil auch jetzt schon möglich) testen und dies für die Testwilligen kostenlos ist?
Der Aufwand der entsteht könnte ja durch die Kassen abgedeckt werden.

schuwo
19
66
Lesenswert?

Testen

Nun ja logisch gemma in der Wochn 3 mal testen.
Oder ein 4. mal weil i vielleicht a Fußballspiel sehen will.

Gehts noch???? Ein Test ist eine Momentaufnahme muss man da 5 Min. vor dem Konzert einen Test machen der dann aussagekräftig ist??

Oder steht vor einem Restaurant eine Teststrecke? Wenn ich Montags testen gehe undDienstag infiziere ich mich ohne es zu wissen fahre dann in mein Lieblingsrest. und da sind 5 Freunde. Nun blöd ich weis es nicht das ich infiziert bin und stecke 3 davon an. So am Mittwoch will ich in ein Konzert. Dumm es wird erst am Donnerstag wieder getestet.

Sorry aber wie lange dauert es bis die Österreicher das begreifen was da abgeht???

Stellt euch doch endlich auf die Füße

voit60
2
21
Lesenswert?

Eintrittskarte

kann man die dann beim Eintrittstesten gleich mit kaufen? Bitte einmal Schauspielhaus Rang 1 wäre gewünscht.

75b4c938b8a63533cf6c6ffe692b67f5
14
26
Lesenswert?

Warum Eintritt!🥂

Auch eine Austrittstestung wäre sinnvoll weil eh die Hälfte der positiven falsch sind bin ich auch für eine Austrittstestung dort sind wieder die Hälfte aller positiven falsch und was sag das uns?
Wir brauchen schnellst möglichst die Impfung aber hurtig👊🏻💉🇦🇹

dieRealität2020
41
10
Lesenswert?

aus meiner Sicht eine sehr gute den heutigen Umst

"...Nach dem Scheitern der Freitest-Pläne der Regierung und einem Lockdown für alle bis 24. Jänner ist nun von "Eintrittstestungen" die Rede. Die Bundesländer sollen eine permanente Coronatest-Infrastruktur aufbauen...."

Armergehtum
2
72
Lesenswert?

Dafür, dass unser steir. LH Schützenhöfer uns mit der Impfpflicht zum Glück zwingen möchte, wurde er von der Regierung nicht ganz ernst genommen:

Von orf.at ünernommen, die Verteilung der Impfstoffdosen:
Von den 8.360 Dosen hat 2.800 Wien erhalten. 2.690 sind auf Niederösterreich entfallen, 890 auf Salzburg, 525 auf Vorarlberg und 485 auf Tirol. 460 hat Oberösterreich bekommen, 300 Kärnten, 170 das Burgenland und 40 die Steiermark.
Auf unseren LH ist halt noch verlass - Danke

voit60
2
25
Lesenswert?

den nimmt doch keiner mehr ernst

ist eben schon am politischen Abstellgleis angekommen, darf sich noch manchmal beim Jüngling in Wien anbiedern, aber sonst kommt nichts mehr vom Hermann. War nicht umsonst früher nur das 5. Rad in der ÖVP.

bam313
10
32
Lesenswert?

Wir haben ja keine

Alten- und Pflegeheime in der Steiermark
Die Steirer sind selbst im hohen Alter so fit dass sie die Schigebiete im Mürztal und am Semmering stürmen.
Heute mussten sogar Zufahrtsstraßen gesperrt werden.
Die Veitsch wurde komplett abgeriegelt, weil nichts mehr ging.
Man muss halt Prioritäten setzen.
Wahrscheinlich ist Basti auch Schifahren und deswegen leise still und heimlich abgetaucht.
Kennst schon das Bastilied?
Wenn nicht präsentiere ich es hier noch einmal ...

bam313
14
34
Lesenswert?

Here we go ...

Das Bastilied:

Ich bin so schön, ich bin so toll,
ich bin jetzt trotzen auf der Alm.

Auch wenn sich alle mit mir plagen,
sie müssen trotzdem mich ertragen,
weil ich bin gar ein toller Hecht.
Die können eh nur immer schimpfen,
Müssen dennoch sich alle impfen,
Denn ich hab einfach immer Recht.

Die wissen immer alles besser,
wetzen wieder ihre Messer,
doch nur was ich sag ja das zählt.
Bleibens halt weiter eingesperrt,
das ist ganz sicher nicht verkehrt.
Ganz Österreich mich dennoch wieder wählt.

Sind doch eh alle nur neidig,
Ich bin das Thema einfach leidig,
Aber ich hab die schönsten Ohren.
Werden wieder alle staunen,
wegen meiner übler Launen,
das hab ich mir halt geschworen.

Ich bin so schön, ich bin so toll,
ich bin jetzt trotzen auf der Alm.

UVermutung
11
11
Lesenswert?

Dieser feine Humor,

Dieser Edle Stil. Egal was du momentan machst, du musst unbedingt hauptberuflich lyriker werden.

bam313
1
7
Lesenswert?

Na wart nur

bist du das Lied vertont hörst.
Ich habe deswegen extra meine Gitarre entstaubt.
Jetzt geht die Lutzi ab und dann werde ich Minnesänger. *lach*

seinerwe
19
18
Lesenswert?

Neues Wort

Ein neues Wort mit altem Inhalt. Die Kontrolle erfolgt dort, wo schon bisher kontrolliert wurde (Eintrittskarten). Sonst gibt es Stichproben durch die Exekutive. Viele werden sich impfen lassen.....
So erhöht man die Impfrate, d.h. eine gute österr. Lösung.

GuentAIR
7
57
Lesenswert?

Egal wie man es nennt, ...

... es ist immer nur eine Momentaufnahme. Leider. Abstand, Hygiene und die Impfung, was anderes wird vermutlich nicht helfen. Und schon gar keine Pressekonferenz.

UVermutung
15
11
Lesenswert?

@guentair natürlich ist es eine momentaufnahme

Aber es vermindert die Anzahl der Personen die man verseucht zwischen anstecken , infektiös werden und wieder testen. Und die relativ wenigen Leute die man in diesem kurzen Zeitraum getroffen hat, kann man leichter nachverfolgen.
Meiner Meinung nach ein absolut sinnvoller Vorschlag von der SPÖ.
Es ist halt konstruktives Verhalten von uns allen erforderlich.
Es ist notwendig die ansteckungszahlen niedrig zu halten. Es ist notwendig die Wirtschaft wieder anzuwerfen. Das macht beides.

GanzObjektivGesehen
1
1
Lesenswert?

Ein vernünftiger Kommentar.

Deswegen vermutlich auch die negativen Bewertungen.

hansi01
14
59
Lesenswert?

Jeden Tag etwas Neues

Aber alle Tage ohne System. Und Herr Kurz ist untergetaucht.

UVermutung
3
8
Lesenswert?

Ja Hansi, vielen hier im Forum

Geht die Pressekonferenz ab.

Stubaital
23
27
Lesenswert?

Testen

Wenn man die Kommentare ein wenig genauer liest, möchten viele aufs testen verzichten oder halten es als absurd.
Was wäre die beste Option?
Vielleicht ohne testen in den Lokalen feiern, Viren 🦠 verschleudern und andere Menschen anstecken.
Auch bei Kulturveranstaltungen, Sportveranstaltungen wird umdenken angebracht sein.
Die wenigen Ignoranten und Corona Leugner wird es weiterhin geben, es wird auch viele Menschen geben, die sich nicht impfen lassen werden. Wie gesagt, in einer Demokratie schon erlaubt. Aber anstecken und andere Menschen gefährden ist nicht erlaubt.

voit60
5
9
Lesenswert?

wie wäre es mit impfen

nur bringen die es nicht einmal zustande, die in Österreich bereits vorhandenen Dosen zu impfen, da liegen Zehntausende seit dem 27. Dez. im Gefrierschrank.

Pointnet
12
63
Lesenswert?

Frei- oder Eintrittstestung

Was ist da der Unterschied. Wir werden für blöd verkauft.

Miraculix11
2
25
Lesenswert?

Das war erst der zweite Streich

Jetzt fehlt nur noch der dritte Streich - die regionalen Bezeichnungen. In Kärnten die Kaisertestung, in der Steiermark die Steirerkrafttestung und in Tirol der Kitzloch Eignungstest.

45b7f4c094a1f0cc4c5d7996f0fd980
3
5
Lesenswert?

👏👏👏👍

🤣👌🤣

floecking
22
6
Lesenswert?

Unsinn

Wenn sie mit den Begriffen schon Probleme haben und sich darüber aufregen dann möchte ich ihre Probleme haben.

UVermutung
19
8
Lesenswert?

@pointnet freitesten kommt von der Regierung

Also: Voĺlkommener Schwachsinn
Eintrittstesten kommt von der SPÖ
Also: Voll super
Das ist der kaiserliche semantische Unterschied
Aber was soll's. Hauptsache es wird gemacht...

Stubaital
22
6
Lesenswert?

Pointet

Du vielleicht, man muss das Testen auch verstehen.

brennessel99
14
24
Lesenswert?

Wo liegt das Problem??

Die Regierung wollte Freitesten, um so viele wie möglich nicht-symptomatische Corona-Infizierte aufzudecken. Die Opposition hat dagegen gestimmt und das verhindert. Da es zu keiner Umsetzung kommt, kann niemand sagen, ob das sinnvoll gewesen wäre oder nicht. Nun wird von Seiten der Regierung gemeinsam mit den Bundesländern eine neue Lösung gesucht, mit der ein Ausbreiten des Virus verhindert werden soll und gleichzeitig ein weitestgehend normaler Alltag ermöglicht werden soll bis es eine entsprechende Durchimpungsrate gibt. Und vielleicht sind diese neuen Ansätze auch die beste Lösung, vielleicht auch nicht!?
Diese Pandemie erfordert nicht nur Flexibilität von der Regierung, sondern auch von den Bürgern selbst, und wenn es nur um Teststrategien und Maskentragen geht. Das Impfen spielt derzeit keine Rolle, denn bis ein normal Sterblicher die Chance hat, sich impfen zu lassen, vergeht mindestens noch ein halbes Jahr!!!

shigella
5
19
Lesenswert?

Massentests

Sind zum Aufspüren nicht symptomatischer Corona Infizierter Personen angedacht gewesen.Das Freitesten war nicht zu diesem Zweck gedacht.

ernesto0815
4
26
Lesenswert?

Ja diese Pannen Regierung ist so flexibel

Das sie sogar an einem einzigen Tag eine Anordnung oder Empfehlung zig Mal ändert
negiert, umtauft - bis sich keiner mehr Auskennt ( auch die Regierung nicht : )
Und die normal Sterblichen brauchen sich keine Sorgen machen da es sehr viele
gibt die Ihre Impfdosis gerne anderen überlassen .


unterhundert
6
38
Lesenswert?

Was sagt ein Test,

..nix, denn, im Moment des Testens, kann man Positiv oder Negativ sein, aber Minuten später umgekehrt. Was soll dieses ganze herumeiern.
Also wer alles glaubt wird selig, aber unserer Politik ist die Glaubwürdigkeit schon lange abhanden gekommen.

leli
9
20
Lesenswert?

Absurd

Sonst fällt einem nichts ein. 🙈

Church-Hill
5
29
Lesenswert?

Auch das wird

nicht halten...

makronomic
12
50
Lesenswert?

Es reicht jetzt wirklich - die Unfähigkeit hat einen Namen

Wenn ich als Unternehmer so agieren würde wie diese Bundesregierung dann würde man mich vor den Kadi zerren!
Es wird Volksvermögen (ja, das VErmögen einer Gesellschaft zu leisten) vergeudet ohne Ende, man hat keine klare Regelung, nicht mal die Gesetze (als Gesetzgeber) wirklich im Griff (siehe OGH / VfGH Entscheide).
Es wird Zeit die Regierung Bierlein (das Reparaturseid´l für Österreich) wieder als Expertenregierung zu holen, denn die waren viel besser als dieses Theater des Sebastian (er duzt mich auch bei jeder Aussendung) und der Grünen Chaoten.

CloneOne
12
30
Lesenswert?

Absurde Idee

wie soll man sich das vorstellen? Wird vor jeder Kultureinrichtungen wie Theater, Kinos, Veranstaltungszentren die e schon ein eigenes Präventionskonzept vorlegen auch noch ein Freiteststand der Gemeinde aufgestellt?! Steht neben dem Kartenabreisser einer vom Gesundheitsamt oder Polizei die die Tests vorm Eintritt auswerten und kontrollieren? Wie stellen sich diese Politiker (Theorieidioten) sich den Aufwand vor? Welcher „Experte“ gibt eine Garantie, dass man sich zwischen der Teststrasse und dem Eintritt einer Kulturstätte nicht doch noch infiziert? Permanentes Testen bringen ausser Kosten überhaupt nichts. Es gibt nur 1 Weg aus der apandemie und das ist die Medizin! Also sollte der Fokus NUR auf die rasche Beschaffung diesen gerichtet sein. Alles andrre ist Zeit-, Geld-, Nerven- und vor allem Resourcenverschwendung! Impft zuerst die Freiwilligen und Risikogruppen! Aber wir sind ja Österreich- wenn wir verkacken, dann kapital!

lieschenmueller
13
34
Lesenswert?

Wäre interessant, was aus der Alternative zum Testen vom 18. - 24. Jänner,

nämlich dem Tragen einer FFP2-Maske, geworden ist.

Unausgegoren wieder hinausposaunt, hinterher das Schweigen im Walde!

Da nehme ich gleich einen Schritt vorweg, und Frage dir Rotstrichler. Rein zum Daumenrunter-Drücken könnte man einen Schimpansen wahrscheinlich auch einsetzen.

griesbocha
2
2
Lesenswert?

Die FFP2 Maske war als eine Zwangsverpflichtung für alle "Freitestverweigerer" angedacht,

und keine Alternative.

lisigerti
58
18
Lesenswert?

Die Opposition hat alles verhindert!

Und jetzt wollen so manche roten u. blauen Poster sich wieder über die Regierung mokieren. Schäbiges Verhalten, pfui! Also bitte an alle Antitester: schön zuhause bleiben, ja nicht testen gehen u. dann am Ende des Jahres über die schlechten Wirtschaftszahlen unseres Landes raunzen wollen, die wiederum die Regierung verursacht hätte!

brody1977
0
3
Lesenswert?

Was hat die Opposition verhintert

Das würde mich mal interessieren. Der Lockdown war überhaupt bis 24. Jänner angesetzt. Und wenn Gesetzt und Bestimmungen nicht OK sind ist es ihr Recht das sie dagegen sind.

lieschenmueller
7
35
Lesenswert?

Eine riesen Blamage ist der Regierung erspart geblieben,

einsame Bilder aus Lokalen und Geschäften wären in der Woche vom 18. - 24. täglich in der Zeitung zu bestaunen gewesen.

Und warum sollte ich zuhause bleiben? Mache langen Spaziergang jetzt nachher mit Hund und dann mit Maske in den Supermarkt.

Pfui ist daran was?

Planck
18
43
Lesenswert?

Auffallend ist,

dass die Propaganda-Kompanie des Wunderwastls mittlerweile einigermaßen auf dem Schlauch steht.
Und vor allem, dass das anscheinend auch an dieser Stelle schon den meisten auffällt ^^

bam313
13
38
Lesenswert?

Die Türkisen

zerlegen sich jetzt gegenseitig.
Bastis Schuss ist voll in sein eigenes Knie gegangen.
Das sieht jedoch sogar ein Blinder ...
Jetzt ist Schluss mit deren Spompanadeln.

plolin
16
60
Lesenswert?

Also schön langsam

fühle ich mich als österreichischer Staatsbürger verarscht. Unsere Regierung ist mittlerweile zu einem Kasperltheater für Erwachsene geworden. Lächerlich. Alle!

bam313
7
21
Lesenswert?

Ich amüsiere mich köstlich!

Besser als die Muppetshow, jetzt schon im 3. Akt.
Lachen ist gesund, obwohl diese Dilettanten das gar nicht absichtlich machen.

RonaldMessics
51
29
Lesenswert?

Kein einzig....

....nachfolgendes Posting hat konstruktiven Wert. Alle nur eingebildete Besserwisser die hier ihren Mist abladen.

bam313
2
11
Lesenswert?

Also bitte ...

Die Jaucheaktion ist sehr wohl konstruktiv.
Das Virus verschwindet von den Straßen weil es so stinkt und die Bevölkerung wird auch im Mist waden und lieber zu Hause bleiben.

RonaldMessics
6
0
Lesenswert?

@bam313....

und zugleich zu feige um in einer Demokratie mit dem realen Namen zu posten. Anonymer Mist ist bei Weitem das Tiefste.

voit60
7
12
Lesenswert?

Soll aber noch erlaubt sein

Ungarische Verhältnisse haben wir noch nicht.

Mein Graz
9
25
Lesenswert?

@RonaldMessics

Und wo sind deine konstruktiven Vorschläge?

Nicht mit Steinen werfen, wenn man im Glashaus sitzt.

unterhundert
3
17
Lesenswert?

Warum Vorschläge, mein Graz?

In den Medien treten beinahe Stundenweise die 4 Könige auf, und verkünden.. was, immer alles anders, aber alles gleich. Auch diverse Experten kommen zu Wort, alle mit einer anderen Meinung.
Warum sollte da der einfache Bürger mit seinen Vorschlägen durchkommen, wenn sich der Messias nicht mehr auskennt?

qualtinger
16
51
Lesenswert?

Freitesten, Eintrittstesten

Langsam wird's peinlich - von einer Bundesregierung erwartet man sich mehr. Man kann Eintrittstesten ja auch als Freitesten, nur halt andersrum, interpretieren. Oder hat da wer zu viele Tests gekauft ?

voit60
24
39
Lesenswert?

Europa redet über Verlängerung des Lockdowns

Unsere Kapazunder überlegen wie man diesen kreativ umgehen kann. Wohl wenig gelernt aus den letzten Monaten, wo man die poleposition in Sachen Tote gehabt hat.

voit60
13
22
Lesenswert?

Eintrittstesten

gilt das auch für Häftlinge, die ja laut Impfplan ganz oben in der Prioritätenliste steht, lol.

Kommentare 76-126 von 248