Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kampf gegen Corona Europa startet mit Corona-Impfungen

Europa startet mit Corona-Impfungen

Es könnte die Trendwende sein - auch wenn es noch viel Geduld und Disziplin brauchen wird: Europa startete mit den Impfungen gegen das Coronavirus.

(c) AFP (MARCO BERTORELLO)

Hier bekommt Hanna Hertzsch, eine Bewohnerin der Seniorenresidenz "Haus an der Linde" in Lichtentanne in Ostdeutschland das Vakzin.

(c) AFP (ROBERT MICHAEL)

Branka Anicic, 81, bekam im kroatischen Zagreb den Impfstoff, auf dem nun so viele Hoffnungen ruhen.

(c) AFP (DENIS LOVROVIC)

Einige Länder, darunter Deutschland, Ungarn und die Slowakei, preschten mit den Impfungen bereits am Samstag vor.

(c) AFP (MARCO BERTORELLO)

Er ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, sich immunisieren zu lassen: Der 89-jährige Schwede Stig Larsson im "Mariebergsgarden"-Altersheim in Nykoping.

(c) AFP (JONATHAN NACKSTRAND)

Mauricette, eine 78-jährige Französin, war die Erste, die in ihrem Land immunisiert wurde.

(c) AFP (THOMAS SAMSON)

Hinter der Impfaktion gegen das Coronavirus steht ein enormer logistischer Aufwand - wichtig ist vor allem die extreme und stabile Kühlung des Vakzins.

(c) AFP (CESAR MANSO)

Christina Yiannaki gehörte auf Zypern zu den ersten gegen das tückische Virus Geimpften.

(c) AFP (YIANNIS KOURTOGLOU)

Als erste Italienerin wurde anlässlich des europäischen Impftags "V-Day" die 29-jährige römische Krankenpflegerin Claudia Alivernini geimpft, die im nationalen Institut für Infektionskrankheiten "Lazzaro Spallanzani" beschäftigt ist.

(c) AFP (ANDREA SABBADINI)

Doch auch in Osteuropa wird das Vakzin bereits munter verabreicht: Hier bekommt es eine Rumänin in Bukarest.

(c) AP (Alexandru Dobre)
1/10
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren