Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoV-Immunisierung Erste Impfungen in Österreich verabreicht

Begleitet von Politik und Kameras sind Sonntagfrüh die ersten Personen in Österreich gegen das Coronavirus geimpft worden.

Die ersten Impfungen gegen das Coronavirus in Österreich sind am 27.Dezember 2020 an der MedUni Wien an eine Reihe von Freiwilligen verabreicht worden.

APA

Eine 84-Jährige, die endlich ohne Bedenken ihre Kinder, Enkel und Urenkel wiedersehen wollte, machte den Anfang. "Hat es wehgetan?", erkundigte sich die Ärztin Ursula Wiedermann-Schmidt. Die Seniorin überstand den historischen Moment ebenso stoisch und gefasst wie die folgende Probandin.

APA

Es folgten eine weitere Seniorin und ein betagter Mann, alles Risikopatienten über 80 mit Vorerkrankungen, wie im Voraus mitgeteilt worden war.

APA

Als Vierte und Fünfter wurden Angehörige des Gesundheitspersonals geimpft.

APA

Durchgeführt wurden die ersten Injektionen von Ursula Wiedermann-Schmidt, Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Vakzinologie und Vorsitzende der österreichischen Impfkommission, im Beisein des Präsidenten der Österreichischen Ärztekammer, Thomas Szekeres.

APA

Um 9.15 Uhr war die Runde mit den ersten fünf Personen zu Ende, danach folgten weitere Freiwillige.

APA

Im Nebenraum warteten unterdessen Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) auf die Probanden, die sich dort für einige Minuten ausruhen sollten.

APA

In den meisten anderen Bundesländern sollten im Tagesverlauf ebenfalls symbolische Starts der größten Impfkampagne in der Geschichte Österreichs stattfinden.

APA
1/8

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.