Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Freitest-Beleg ab JännerGesundheitsminister Anschober: "Die Impfung ist ein Geschenk"

Die erste Tranche des BionTech/Pfizer-Impfstoffs für Österreich umfasst 9.750 Dosen. Sie sollen als symbolischer Akt österreichweit verteilt werden. Für das Ergebnis der Massentests im Jänner soll es ein einheitliches Format geben, das bei Stichproben vorzulegen ist.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober
Gesundheitsminister Rudolf Anschober © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Gesundheitsminister Rudolf Anschober kündigte am Montag in der ZiB2 an, dass die erste Tranche des neuen zugelassenen Impfstoffs 9.750 Dosen umfassen wird. Sie werden symbolisch im ganzen Land verteilt.

Im Laufe des Jänner werden weitere 270.000 Dosen eintreffen, die zuerst den Alten- und Pflegeheimen zur Verfügung gestellt werden sollen. "Die Impfung ist ein Geschenk", so der Gesundheitsminister. Anschober verstehe Skeptiker nicht und werde sich natürlich auch selbst impfen lassen.

Bis zum Sommer sollen alle, die es wünschen, eine Impfung erhalten haben. "50 Prozent der Bevölkerung wären ein guter erster Schritt, auch wenn ich mir natürlich mehr erhoffe", so Anschober.

Gesundheitsminister Anschober erläutert neue Regeln

Die erste Impfung

Weder der 76-jährige Bundespräsident noch der 34-jährige Kanzler oder der 60-jährige Gesundheitsminister kommen in den Genuss der ersten Impfung. In Österreich werden die ersten 10.000 Dosen in Alten- und Pflegeheimen verimpft, je die Hälfte in Wien und in Niederösterreich. Hinter den Kulissen rittern Wien und Niederösterreich um das prestigeträchtige Foto. Offenbar sind in beiden Bundesländern am 27. Dezember Medientermine in Altenheimen geplant.

FFP2-Maske bleibt in der Verordnung

Die verordnete FFP2-Maske bleibt jedenfalls in der Verordnung, wie der Gesundheitsminister bestätigte - "als Sicherheitsmaßnahme für den Start". Wenn alles gut läuft, könnte sich Anschobe nach ein bis zwei Wochen eine Rückkehr zum normalen Mundnasenschutz vorstellen.

"Freitest-Beleg"

Zum Thema "Freitesten" kündigte Anschober im Ö1-Morgenjournal am Dienstag ein einheitliches Format für das Ergebnis der Massentests im Jänner an. Dieses müsste dann bei Stichproben zum Beispiel in Restaurants, im Handel oder bei Theater-Eingängen vorgelegt werden. Dazu soll in der ersten Jännerwoche ein Konzept präsentiert werden.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (43)
Kommentieren
metropole
2
6
Lesenswert?

Geschenk

Dasgrößte Geschenk wäre wenn dieser Dauerschwafler Anschober vom Fernsehschirm verschwinden würde !!

gonzolo
4
4
Lesenswert?

Tja, der Herr Anschober …

DIESEN Job als BM für Gesundheit hat er sich bei Antritt als Junior-Partner kurz vor Corona vermutlich anders vorgestellt. Natürlich – in solch einer Ausnahmesituation kann man nicht erwarten, dass keine Fehler gemacht werden – es gibt da auch keine Präzedenzfälle, wo man in den Verfahrensbüchern kurz mal nachschaut, was zu tun ist … aber wenn ich mir die Situation unter der Vorgängerregierung vorstelle, wo eine Hartinger-Klein macht, was Kickl sagt, sehe ich Anschober auch irgendwie als Geschenk.
Denn es ist wohl ein Unterschied, ob ein integrer Philanthrop Entscheidungen mit menschlicher Fehlerhaftigkeit trifft – oder jemand aus Opportunismus und politischem Kalkül …

Irgendeiner
2
1
Lesenswert?

Ja,richtig, der bemüht sich wenigstens,

aber er ist nicht hart genug, ein Fehler vieler Grüner,wenn man aus einem diskurs- ond konsensorientierten Ambiente kommt muß man auch anders können wenn man unter die Gscheiterln fällt.

Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Ja,richtig, der bemüht sich wenigstens,

aber er ist nicht hart genug, ein Fehler vieler Grüner,wenn man aus einem diskurs- ond konsensorientierten Ambiente kommt muß man auch anders können wenn man unter die Gscheiterln fällt.

Mein Graz
2
4
Lesenswert?

Werte Redaktion,

wäre es möglich, den Satz von Anschober "Die Impfung ist ein Geschenk" im gesamten Zusammenhang zu bringen?

Es gibt immer wieder User die der Meinung sind, dies sei in Bezug auf die Kosten gemeint, was jedoch nicht der Fall war.

Danke!

Irgendeiner
4
2
Lesenswert?

Naja,grundsätzliche Impfskepsis ist dumm,

hier wissma noch nicht viel über die Produkte und Hochgefährdete wie ich werden wohl nicht drum rumkommen,obwohl ich die klassische Impfung vorziehen würde aber die käme wohl zu spät,ich werd aber auf alle Fälle vorher mit paar Leuten telephonieren,um sicherzustellen, daß es kein Danaergeschenk ist.Aber fest steht,daß wenn das klappt,jedes Leben daß wir jetzt durch Aufsperren verschwenden,wegen Einkauf,Feiern und Tourismus ein rücksichtlos weggeworfenes ist,R wäre jetzt radikal zu drücken, und daß andererseits wenn das mit den Impfungen schiefgehen sollte wir in einer Megakatastrophe stehen, R wäre jetzt radikal zu drücken.
Und noch ein notwendiger Hinweis für die mehr Ländlichen wo die Apotheken weiter entfernt sind und nicht alles gelagert haben,weil die Masken der Regierung irgendwie nicht kommen und es mit der neuen Variante ein bißchen sehr brandelt,es gibt im Dritten in Wien eine Firma die im Netz unter Masken24 figuriert und sowohl FFP2 wie FFP3 Masken recht wohlfeil versendet,nein ich bin in keiner Weise beteiligt,ich hab nur selbst einen Tipp von Wissenden gekriegt und ich hab die Vorstellungskraft was für ein Problem das für ein Bäuerlein im hinteren Gailtal sein könnte,gibt sicher auch andere Alternativen,das nicht nur wegen dem blöden Freitesten sondern weils nix nutzt wenn mans erst als Sargschmuck kriegt.Und nochmal, Anschober, R runterdrücken, jetzt, wurst welcher Kasperl schreit.

2a9ef19f20c4af4e69a80a6a85886217
5
8
Lesenswert?

Das einzige Geschenk ist wenn..

Ich diesen grünen Volksschullehrer nicht mehr sehen und hören muss..

berndhoedl
5
9
Lesenswert?

Die Impfung ist ein Geschenk

Und ich bin Rudi „red nose“ Anschober......

Wie die Unfähigen der Regierung noch bei den vielen Wuchteln noch ernst bleiben können in den unzähligen Interviews oder Pressekonferenzen, ist mir ein Rätsel.

Kariernst
8
17
Lesenswert?

Dann lassen sie sich zuerst mit ihren Messias impfen

Wenn diese Impfung so genial ist und ohne Langzeitschäden zu erwarten sind dann impfen sie sich mit ihrem Messias als erste. Kein Mensch kann uns oder will es uns sagen und Aufklärung sieht anders aus. Siehe haven üver Monate nur reagiert statt zu agieren und Fakten zu schaffen. Nicht nur das sie in den Altersheimen und Krankenhäusern monatelang zugesehen habeb wie sich der Virus ausbreiten konnte nur um kein Heim schließen zu müssen und wollen sie und mit Zwang zum testen nötigen bekommen wir einen Stern auf unsere Kleidung nur weil viele sich nicht unter Zwang testen lassen wollen. Die Grünen sind absolut unwählbar geworden siehe Flüchtlingsaufnahme aus Griechenland der Messias treibt die Grünen vor sich her und die Grünen erstarren wie das Kanninchen vor der Schlange

voit60
3
15
Lesenswert?

@mein Graz

Tust dir nicht mittlerweile nicht schon schwer die Grünen weiterhin zu verteidigen. Ich habe sie letztes Jahr bei der EU-Wahl noch gewählt, wird mir nicht mehr so schnell passieren. Allein wenn ich diese Wagner sehe, wie sie dem GUST hinten rein kriecht, vergeht mir alles. Bei den Kindern betroffen im Parlament nach unten schauen, ist einer grünen Partei unwürdig.

Mein Graz
5
0
Lesenswert?

@voit60

Wenn du meine Postings aufmerksam lesen würdest wüsstest du, dass ich auch die Grünen Kritisiere, wenn sie nach meiner Einschätzung falsch agieren, ich verteidige sie keineswegs immer.

Dass ich mir mehr von den Grünen erwartet habe stand ebenfalls schon öfter hier zu lesen.

Ich mag es halt nicht, wenn man sich Gesagtes zurecht biegt wie man es braucht (etwa die Aussage über "ein Geschenk"), wenn man plötzlich darauf pocht, dass Politiker die Verordnungen NICHT einhalten soll usw.

Es wäre nett wenn du mir noch sagen könntest, welche Wagner bei den Grünen du meinst - ich kenne keine, was möglicherweise eine zu schließende Wissenslücke ist.

voit60
3
4
Lesenswert?

Sorry die Maurer habe ich gemeint

Die ist für mich das Letzte, sodass ich sogar schon Handwerk vertauscht. Wobei ich mich auch hier für sie gefreut habe bei der Geschichte mit dem blauen Wirt, der erlaubt, dass alle seinen Laptop benutzen.

Mein Graz
6
0
Lesenswert?

Oder meintest du

Antje Wagner, die Grüne in Vorarlberg?

voit60
1
21
Lesenswert?

Alles richtig gemacht

Da erinnert der Anschober wohl eher an seinen tiroler Kollegen, der hatte in Ischgl auch alles richtig gemacht. Wie kann man so etwas bei den tausenden Toten im Herbst sagen, ohne rot zu werden.

argus13
8
12
Lesenswert?

Ankündigungen

von Anschober sind wie bisher zu bezweifeln. 10.000 Dosen sind für 5000 Personen und die werden "symbolisch im ganzen Land verteilt" Eine je Bundesland, dann alle anderen in Wien (laut ORF) - SR Hacker schimpfte immer über die Regierung, aber er ist sicher bei der 1.Impfung dabei! Wien ist anders! Bis Sommer sollen laut Anschober 50% geimpft sein? Angeblich wurde für die gesamte Bevölkerung Mio Dosen bestellt- kommen die bis Jahresende oder 2021...? v.d.Leyen hat gesagt ab 27.Dezember wird geimpft, obwohl es noch keine Zulassung gab- warme Luft der EU. Die Schweiz ist schon weiter... Wir bekommen von der EU sicher als Letzte alle bestellten Dosen.

Schladming47
2
8
Lesenswert?

Impfen

Es müssten jetzt alle zusammen tun und den Impfstoff produzieren. Was sind schon 9000 Stück. Ein Tropfen auf den heißen Stein.

brody1977
12
33
Lesenswert?

Warum Herr Anschober

Lassen Sie sich nicht als Erster Impfen. Gemeinsam mit Kurz. Wäre für die Bevölkerung eine tolle Sache und Motivation für andere. Jetzt auf einmal schauen die auf die Seniorenhheime die Ihnen monatelang egal waren. Danke auch für das Geschenk des Freitesten. Finde ich sehr nett von Ihnen und Ihrer Regierung.

seinerwe
5
5
Lesenswert?

Senioren

Der beste Schutz ist ein Besuchsverbot. Aber ein Besuchsverbot ist eine Katastrophe für die Betroffenen. Die Politik versucht daher eine Zwischenlösung.

Mein Graz
16
10
Lesenswert?

@brody1977

Weil es im Impfplan nicht so vorgesehen ist.

Und weil es mehr Leute gibt, die sich über die "Privilegien der Politiker" aufregen und lauthals beschweren würden, würden sie dem Impfplan vorgezogen als solche, die das als Vorbild sähen.

brody1977
5
9
Lesenswert?

Aber es wäre trotzdem

Ein Zeichen das man sich vielleicht über Nebenwirkungen keine Sorgen machen muß. Die 4 Herren der Pressekonferenz würden reichen. Und dann nach Impfplan. Der Herr Anschober ist ja auch schon 60 und hat Vorerkrankungen

Mein Graz
7
5
Lesenswert?

@brody1977

Auch Anschober sieht sich da in einer Zwickmühle, wie im Interview auch zu hören ist.

Es wäre wohl Wasser auf die Mühlen der Opposition, vor allem der Blauen, gäbe es so ein Vorgehen.
Kickl und Hofer wären sicherlich entsetzt über die Bevorzugung, und alle ihre unermüdlichen Anhänger würden sich alterieren, was sich der "Basti" und der "Rudi" da erlauben.

Ich lasse mich impfen, ohne dass ich da ein "Vorbild" brauche, das dann wieder in den Dreck gezogen wird.

Hazel15
19
17
Lesenswert?

Als Erster Impfen

Weder der 76-jährige Bundespräsident noch der 34-jährige Kanzler oder der 60-jährige Gesundheitsminister kommen in den Genuss der ersten Impfung!!! Weil es einen genauen Impfplan gibt, nachdem geimpft wird, der auch für Politiker und Prominente gilt. Alles andere wäre ein hohn!!

Miraculix11
6
12
Lesenswert?

@Hazel15

Man bräuchte doch nur den Impfplan anders machen, das ist doch kein Problem. Zuerst die wichtigsten + alten Leute. Van der Bellen zB. fällt in beide Kategorien.

Hazel15
4
5
Lesenswert?

Zuerst die wichtigsten

Gehts noch. Menschen nach "Wichtigkeit" einzuteilen. Und wer Ihrer Meinung nach gehört zu den "Wichtigsten" ? Politker sicher nicht. Da ist jeder Arbeiter in einer Firma zehnmal wichtiger!!

Expat
10
41
Lesenswert?

Die Impfung ist kein Geschenk

Der Steuerzahler kommt dafür auf.

Mein Graz
8
12
Lesenswert?

@Expat

Der Kontext des Gesagten macht den Inhalt.

Anschober sagte (etwas gekürzt):

"Das ist ein Geschenk, das wir da erleben. Im Frühling sind wir da gestanden und haben gesagt, wir träumen davon, dass es eine Impfung gibt und jetzt ist es soweit."

Also sagte Anschober nicht, dass der Staat den Menschen die Impfung schenkt, sondern er sieht den Erfolg der Wissenschaft als Geschenk.

Wäre es nicht sinnvoll, sich das Interview anzusehen, du könntest dadurch falsche Schlussfolgerungen vermeiden.

 
Kommentare 1-26 von 43