Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bis Ende JännerCorona-Impfstoff für Tiere wird in Russland entwickelt

Nach Corona-Ausbrüchen auf mehreren Nerzfarmen in Europa entwickelt Russland einen eigenen Impfstoff für Tiere.

© APA/dpa
 

Das Vakzin solle Ende Jänner vorliegen, sagte der Chef der Agraraufsichtsbehörde Rosselchosnadsor, Sergej Dankwert, der russischen Fachzeitschrift "Veterinär und Leben". Die Europäische Union, die USA und Singapur hätten bereits Interesse bekundet.

Dankwert zufolge durchläuft der Wirkstoff aktuell die entscheidende Testphase III. "Der neue Impfstoff wird derzeit an Nerzen, Katzen und Nagetieren getestet." Seine Behörde erhalte regelmäßig Anfragen aus russischen Tierfarmen nach einem Corona-Impfstoff, weil Nerze und Frettchen als besonders anfällig für das Virus gelten und sich gegenseitig infizieren könnten, sagte der Behördenleiter.

In den vergangenen Wochen hat es in mehreren europäischen Ländern Fälle von Corona-Infektionen bei Nerzen gegeben, unter anderem in Schweden, Frankreich und den Niederlanden. In Dänemark waren Millionen Tiere getötet worden, weil das Virus mutiert war. In Russland leben in Tierfarmen offiziellen Angaben zufolge mehr als 97.000 Nerze und 6.900 Frettchen. In dem Land sind bereits zwei Impfstoffe für Menschen gegen Corona freigegeben worden.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (1)
Kommentieren
Fotomandalas
0
1
Lesenswert?

Wer trägt heute noch Nerz?

Bitte wer trägt heute angesichts der grausamen Tierquälerei noch Nerz. Wann hört der Mensch endlich damit auf Tiere so grausam zu quälen. Wann gibt es endlich eine Impfung gegen das Böse im Menschen, vielleicht sollte da schneller geforscht werden. Das hält man ja bald im Kopf nicht mehr aus, was die Krone der Schöpfung für ein Idiot ist.
Den Kindern reden wir ein, kein Tirchen darf gequält werden, kein Würmchen zertreten werden und in den Versuchslabors und Tierfarmen und Nutztieranlagen werden die Tiere ausgebeutet zu unserem Vergnügen und für unsere Fleischlust. Vielleicht ist der Virsus gekommen um endlich
hier Ordnung zu machen und die Menschheit auszulöschen. Der Planet wäre sicher besser dran.