CoronavirusLand Salzburg: Ohne Impfung keine Anstellung

Soll für Spitäler, Altersheime, Kindergärten und Schulen für Neuanstellungen gelten, wenn die Coronaimpfung verfügbar ist.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AP
 

Das Land Salzburg wird ab Zulassung eines Covid-19-Impfstoffes nur noch geimpftes Personal in Spitälern und Altersheimen neu anstellen. "In unseren Spitälern gibt es de facto eine Impfpflicht, da der Impfstatus vor einer möglichen Beschäftigung überprüft wird und ausständige Impfungen nachgeholt werden müssen", sagt der Gesundheitslandesrat und Vize-Landeshauptmann von Salzburg, Christian Stöckl im Magazin "profil".

Dieser Linie folgend will das Land Salzburg Neueinstellungen auch an eine zugelassene Impfung gegen Covid-19 knüpfen. Die Impfpflicht für Neuzugänge wünscht sich Stöckl neben Spitälern und Altersheimen auch für Kindergärten und Schulen im Einflussbereich des Landes. Er lasse nun prüfen, ob das rechtlich möglich sei. Für rund 15.000 bereits aktive Mitarbeiter der Landesspitäler und Altersheime sieht Stöckl keine Möglichkeit, eine Covid-19-Impfung vorzuschreiben. Das wäre ein "zu starker Eingriff ins Privatleben".


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Hildegard11
13
24
Lesenswert?

Weil bei diesen Schwarz-Türkisen...

...alles zur Diktatur wird und ich diesen korrupten Klub ( mit einem dubiosen NR- Präsidenten) niemals mehr wählen könnte. Die große Koalition haben sie durch Verrat gesprengt und taugenichtische Inszenierer haben das Ruder an sich gerissen.

Leop
37
41
Lesenswert?

KKN

BRAVO von der Demokratie zur Diktatur all diese Sachen habe ich als ganz junger Mensch miterlebt und jetzt im Alter noch mal dasselbe ich will und kann es nicht glauben.Ja lernt den die Menschheit nie

checker43
26
21
Lesenswert?

Impfpflicht

für bestimmte Gesundheitsberufe gibts schon lang. Das hat mit "Diktatur" gar nichts zu tun.

Weltreisender
11
33
Lesenswert?

Versicherungen

werden das gleiche tun. Die Prämie einer privaten Krankenversicherung oder einer Ablebensversicherung wird sich danach richten ob Du geimpft bist.

Possan
24
17
Lesenswert?

Und stell dir vor!!!!

Ich brauche den Job aus finanziellen Gründen? Was soll die Meldung, dass man nicht angestellt werden muss??? Der Großteil der Österreicher lebt mit und von einer Anstellung!!!!

checker43
18
45
Lesenswert?

Dann

müssen Sie halt einen Job nehmen, der keine Impfung vorschreibt.

Possan
25
34
Lesenswert?

Also indirekte zwangsimpfung?!

Dass heisst , dass man als Arbeitssuchender - eh schon schon schlimm genug - zwangsgeimpft wird, wenn man einen Job will???? George orwell lässt grüßen und viele Fans mit dabei 🤨!

RonaldMessics
22
11
Lesenswert?

Die Geimpften...

...schützen ab einen gewissen Schwellenwert im Sinne der Herdenimmunität auch die nicht Geimpften. Aber ihnen ist das alles Wurscht. Bravo dem Egoismus

RonaldMessics
8
18
Lesenswert?

Bitte nenne es...

...wie du willst.
Fakt:
Schutzimpfungen gehören zu den wirksamsten Maßnahmen der Vorsorgemedizin. Die Pocken - Impfung zum Beispiel war über 150 Jahre eine der wichtigsten und jedes Kind wurde – trotz häufiger und durchaus unangenehmen Nebenwirkungen – konsequent geimpft. Mitte der 70er Jahre wurde im Rahmen eines weltweiten Ausrottungsprogramms der Weltgesundheitsorganisation (WHO) der Erreger ausgerottet. Ein neuerliches Aufflackern der Pocken ist unmöglich geworden. Damit ist die Impfung nicht mehr sinnvoll und sie wurde aus dem Impfplan gestrichen.

Heute stehen wir vor der Ausrottung der Kinderlähmung. Dank der konsequenten Durchimpfung ist diese heimtückische Erkrankung in Österreich seit etwa 20 Jahren nicht mehr aufgetreten, und es besteht die berechtigte Hoffnung, dass in wenigen Jahren eine Impfung gegen die Kinderlähmung nicht mehr notwendig sein wird.

Auch die Tuberkulose-Schutzimpfung ist im heutigen Impfplan nicht mehr berücksichtigt, weil eine generelle Schutzimpfung gegen TBC keinen sinnvollen Beitrag zur Volksgesundheit mehr liefert, daher werden nur bestimmte Risikogruppen geimpft.

Possan
6
12
Lesenswert?

Hast schon recht vielleicht

Aber wieso lassen sich die wenigsten gehen Grippe impfen??? Und das wäre bei uns schon lange möglich......

RonaldMessics
8
10
Lesenswert?

Die Impfbereitschaft ist....

...gesunken, da wir schon seit Jahrzehnten keine besonderen Krankheitsverläufe hatten. Grippe selbst wird als überlebbar gesehen. Nun gibt es aber eindeutig erkennbar wieder einen Virus, der in seiner Variabilität höchst undurchschaubar ist bzw. noch ist.
Hier muss ein Impfzwang her, oder zumindest eine Form des "versteckten" Impfzwanges. Mir egal, wie man es nennt.
Ein Bekannter von mir hatte einen schweren Verlauf. Trotzdem konnte sie noch rechtzeitig seine Immunkraft unterstützen mit Paracetamol und einem blutverdünnenden Mittel. Kenne keine Grippe, die man derart bekämpft. Ihm blieb die Intensivstation bis jetzt erspart.

checker43
4
7
Lesenswert?

Sind

Sie Arzt oder Pfleger?

Possan
20
18
Lesenswert?

Es geh Jetzt ganz genau nicht

Um einen job „zu nehmen“, es geht momentan darum einen job zu „bekommen“! In welcher Welt lebt ihr teilweise, Pensionisten - die einzigen die grad immer pünktlich ihre Kohle kriegen. Und wie gesagt, es gibt Menschen die jeden Job nehmen würden...

Robinhood
11
24
Lesenswert?

Wo?

Die haben sich aber sehr gut versteckt. Es ist sehr schwer Leute zu finden, welche zuverlässig zur Arbeit kommen und diese auch zuverlässig verrichten.

Stadtkauz
21
43
Lesenswert?

Man muss sich nicht impfen lassen!

Genauso, wie man nicht angestellt werden muss. Das kann sich jeder Arbeitgeber und jeder Arbeitnehmer selbst aussuchen. Ist doch ganz einfach.

Possan
21
52
Lesenswert?

Fallbeispiel

Jemand ist arbeitslos gemeldet und bekommt eine Zuweisung vom Arbeitsamt als Pfleger. Die Stelle möchte er haben, aber aus welchen Gründen auch immer möchte er sich nicht impfen lassen ... das Pflegeheim nimmt ihn nicht und das ams streicht ihm das Geld weil er den Job nicht angenommen hat...,,
Und wieso dürfen positiv getestete in manchen Bundesländern weiterarbeiten?
Ich fühl mich auch nicht wohl, wenn ich von unserer Bundesregierung als „grob fahrlässig“ bezeichnet werde, wenn ich an der massentestung nicht teilnehme. Dieses damoklesschwert. - wehe du nicht brav bist! - irritiert mich momentan ganz gewaltig.

erstdenkendannsprechen
7
14
Lesenswert?

in zwei fällen dürfen positiv getestete weiterarbeiten:

wenn der ct-wert unter 30 ist oder wenn sie ausschschließlich bereits covid-infizierte patienten betreuen. sie können in beiden fällen also den patienten keinen schaden zufügen.
höchst bedenklich finde ich das aber in bezug auf die gesundheit der (positiv getesteten) in der pflegearbeit. kann nichts ausmachen - kann aber auch schädlich sein.

DerEnnstaler
0
0
Lesenswert?

Ct-Wert

Über 30!

Stemocell
26
56
Lesenswert?

Wir MÜSSEN Pflegeberufe attraktiver machen!

Wie schafft man das am besten? Ganz einfach, die Gehälter bleiben gleich lächerlich niedrig und zusätzlich zwingen wir potenzielle Interessenten auch noch zur Impfung. Genialer Plan!

schadstoffarm
9
5
Lesenswert?

Ein pfleger

Der den Sinn einer Impfung nicht nachvollziehen kann hat dort eh nichts verloren. Ist wie ein Chirurg der sich nicht die Hände waschen will weil er trockene Haut davon kriegt.

melahide
16
25
Lesenswert?

Ich denke

dass die private Wirtschaft da mitziehen wird. Dienstverträge in die Richtung, dass belehrt wurde dass eine Impfung empfohlen wird. Kommt man dem nicht nach und erkrankt, wird man schadlos gehalten (also Quarantäne ist dann Urlaub oder unbezahlter Urlaub)...

ernesto0815
26
57
Lesenswert?

Mit diesen Impfzwang

Kann man natürlich diese Berufe noch attraktiver machen
Gleichzeitig wird gejammert es fehlt überall Personal

erstdenkendannsprechen
20
32
Lesenswert?

naja - grad in pflegeberufen ist das aber nichts neues,

dass man verschiedene impfungen für eine anstellung braucht.
auch in schulen macht das sinn.

ernesto0815
15
45
Lesenswert?

Das sind

Masern Rötteln Hepatitis A,B Polio
das sind aber alles jahrzehntelang bewährte Impfstoffe

bei dem Corona Impfstoff
ist aber nicht klar:
kommen Langzeitschäden,auf uns zu ?
werde ich nach der Impfung nicht krank ?
oder ist der Krankheitsverlauf milder ???
kann ich andere anstecken oder nicht ???
Allein diese Offenen Fragen machen mich persönlich eher skeptisch
Darum wäre eine verpflichtende Impfung nicht sehr sinnvoll, wenn ich trotztem andere Anstecken könnte und gerade darum sieht man die Politik hat zwar die Macht aber leider nicht die Intelligenz
weiters würde ich nur auf meinen Hausarzt und nicht auf die bald loslegende Werbung der Regierung vertrauen, und -! ich möchte mir den Impfstoff selbst auswählen können !
Es ist natürlich nur meine Persönliche Meinung aber ich werde mich 2021 sicher nicht impfen lassen.

erstdenkendannsprechen
8
16
Lesenswert?

ich glaube, viele der offenen fragen werden eh beantwortet werden -

oder sind teil des rolling review.
den impfstoff aussuchen wäre schön - glaub ich aber nicht (kann man ja nie).
masern, röteln, hepatitis, polio - auch diese impfungen wurden nach einer testphase (so wie die covid-impfung) breit verimpft. die erfahrungswerte kamen danach - und das geht auch nicht wirklich anders.

Balrog206
26
33
Lesenswert?

Wie

wärs mit keine Steuern mehr zahlen ohne Impfung!!

checker43
8
5
Lesenswert?

Oder

mehr Steuern zahlen ohne Impfung, weil die ja zu einer höheren Belastung des Gesundheitssystems beitragen.

fred4711
37
31
Lesenswert?

und schwerst zu erkranken

oder gar zu sterben ist kein "eingriff ins privatleben????"

kommentator76
45
36
Lesenswert?

@fred4711

Der Tod gehört zum Lebensrisiko.
In diesem Jahr gibt es in den meissten Ländern keine Übersterblichkeit.
Es gibt viele andere, weit aus häufigere Todesursachen in unserer Gesellschaft, die offenbar niemanden aufregen.

fred4711
7
5
Lesenswert?

mann,mann,mann....

ist es wirklich so schwer zu verstehen, dass es ein unterschied ist, ob man z.b. krebs, hirntumor usw, bekommt.....dagegen gibts leider noch nix.....oder ob man an einer krankheit stirbt, die man durch ein kleines tuch vorm gesicht (bald auch impfung) verhindern kann???.....braucht es DAFÜR ein hochschulstudium?????

fred4711
42
24
Lesenswert?

kapierst du das denn nicht....

es ist ein unterschied, ob man an einer krankheit stirbt die man z.b. durch rauchen, saufen oder aus veranlagung dazu bekommt, oder ob man von so einem ignoranten menschen angesteckt wird????
wenn du dich nicht impfen lasst, die krankheit bekommst und dann deine mutter ansteckst, die dann daran stirbt.....wär dir das dann auch wurscht...eh keine übersterblichkeit....3 minuten nachdenken hilft oft....leg los

kommentator76
2
5
Lesenswert?

@fred4711

Aus der Anzahl der von Ihnen verwendeten Satzzeichen schließe ich, dass sie etwas emotional agieren.
Sie haben wohl nicht das beste Vertrauen in die Impfung? Es sollte jedem Frei stehen, sich impfen zu lassen um dann umfassenden Schutz zu genießen. Dann kann dieser auch nicht von "Ignoranten" geradezu getötet werden, oder?
Und nein, es ist nicht weniger schlimm durch Passivrauchen zu sterben.
Und ja, eine Übersterblichkeit gibt es nicht.

fred4711
6
2
Lesenswert?

bin mir nicht sicher, ob ich gemeint bin...

wer sinnerfassend lesen kann, müsste wohl sehen, dass ich FÜR impfungen bin....bin auch seit jahren geegen grippe geimpft....es ist richtig, dass geimpfte eher nicht von "ignoranten" infiziert werden können, aber vielleicht die eine oder andere nicht geimpfte ältere person....wurscht, wenn die stirbt???
und wer ab und zu zeitung liest, müsste wissen, dass es seit 28 jahren nicht mehr so viele tote in A gegeben hat wie heuer nur bis NOV. (damals mit extremer grippewelle) ....aber informieren ist halt mühsam

Schwoazasteira92
15
22
Lesenswert?

Schau auf dich, schau auf mich

Diese Propaganda der Regierung wirkt bei obrigkeitshörigen Lemmingen, wie Ihnen perfekt.

fred4711
4
2
Lesenswert?

hier erübrigt sich jede antwort

wer uninformiert ist von uns beiden.....ich weiss es

fred4711
31
32
Lesenswert?

ich wünsche dir

und auch allen anderen verharmlosern, dass sie NIE diese krankheit bekommen.....bei markus lanz war diese woche ein betroffener....wer das gesehen hat, redet nicht mehr solchen verharmlosenden unsinn.....

willfurth
13
25
Lesenswert?

Gehn sie einfach ins LKH,

in die Strahlentherapie und redens dort mit den Patienten.
...wenn ihnen schon nach herzergreifenden Schicksalen zumute ist.
.Was sie dort erfahren vergleichen sie dann mit dem von ihnen angesprochenen Bericht des offenbar genesenen Corona-Patienten.
Vieleicht rückt das den Fokus wieder zurecht.

fred4711
5
2
Lesenswert?

hast recht...

noch schlimmer wäre ein vergleich mit toten.....leute gibts, da bleibt nur noch kopfschütteln

Helga Baurecht
35
25
Lesenswert?

hoffe nur...

sowas kommt in Kärnten nicht. Ohne Impfung keine Arbeitsstelle!

erstdenkendannsprechen
10
19
Lesenswert?

wie gesagt:

ist in pflegeberufen nichts neues.
und ist auch verständlich, oder?
auf der anderen seite jaulen alle, vulnerable gruppen müssen geschützt werden - auf der anderen seite ist das dann ein problem, wenn das leicht geht.

fred4711
15
22
Lesenswert?

ich wollte antworten,

aber lass es lieber....es würde entfernt werden....bei manchen menschen ist logik halt sinnlos....

Helga Baurecht
62
62
Lesenswert?

Skandal!

Zwangsimpfungen! Leute wehrt euch, sowas darf nicht sein!!!

elloco1970
16
28
Lesenswert?

Etwas zu milde ausgedrückt

Diktatur......nicht weil ich prinzipiell dagegen wäre, sondern weil ein Unterschied zwischen Neueinstellungen und bestehendem Personal gemacht wird......ich denke die nächsten Jahre werden noch interessant in unserem Land..............

lombok
38
30
Lesenswert?

Ich nehme an, Du meinst dad zynisch.

Ohne Impfung geht es halt nicht! Das sollte langsam allen endlich klar werden.

fred4711
18
24
Lesenswert?

dazu gehört,

dass man sich seriös informiert und nicht nur das geschwafel von verschwörungstheoretikern blödgsoffenen halbdebilen im wirtshaus glaubt....logik ist halt nicht jedermanns sache

kommentator76
0
3
Lesenswert?

@fred4711

Dazu gehört, dass man sich möglichst umfassend informiert - verschiedene Quellen heranzieht und sich dann ein Bild macht.

glashaus
5
10
Lesenswert?

4711er

Beleidigungen haben hier im Forum nichts verloren. Aber anscheinend ist dir sachliche Diskusion ein Fremdwort.

fred4711
1
1
Lesenswert?

wen genau habe ich HIER beleidigt?

aber man darf sich ja wohl über den bildungsstand seiner mitbürger gedanken machen.....ergebnis leider eher mau

hermannsteinacher
4
4
Lesenswert?

Sehr schade,

dass die Wirtshäuser nicht geöffnet haben.

Don Papa
4
25
Lesenswert?

Kabeg

Bei den Kabeg Spitälern steht das doch schon in der Ausschreibung

demitigo
0
0
Lesenswert?

bitte keine Falschmeldungen verbreiten!

...damit sind die Grundimpfungen wie DiTetPert-Polio, MaMuRö, Varizellen, Influenza, Hepatitis und, sofern im Bereich notwendig, Meningokokken u. Pneumokokken gemeint!!! Eine Impfung, die es zu Dienstbeginn noch gar nicht gibt und somit vom OSR auch nicht empfohlen werden kann, kann man nicht "vorschreiben"! Was die generelle Impf"PFLICH" im Gesundheitsbereich betrifft, kann man auf der Homepage der OEGIT nachlesen....

Kommentare 26-76 von 77