Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

In Kühlhaus infiziert?China behauptet: Schweinshaxe Grund für neuen Corona-Fall

Tests hätten danach ergeben, dass Virus-Spuren an der Verpackung einer gefrorenen Schweinshaxe entdeckt worden seien, die zunächst aus Bremen nach Tianjin importiert worden sei.

© (c) AFP (PEDRO PARDO)
 

China hat eine aus Deutschland importierte Schweinshaxe als Auslöser für einen neuen Corona-Fall ausgemacht. Wie staatliche Medien berichteten, habe sich in der ostchinesischen Stadt Tianjin ein Arbeiter in einem Kühlhaus infiziert. Tests hätten danach ergeben, dass Virus-Spuren an der Verpackung einer gefrorenen Schweinshaxe entdeckt worden seien, die zunächst aus Bremen nach Tianjin importiert und von dort weiter in die Stadt Dezhou gesendet worden sei.

Acht Menschen, mit denen der Arbeiter zuvor engen Kontakte hatte, wurden laut der staatlichen Zeitung "Global Times" vorsorglich unter Quarantäne gestellt. Tianjin sei zudem in den "Kriegsmodus" übergegangen, womit in der Regel gemeint ist, dass strenge Kontrollen greifen.

Seit Monaten gibt es in China der Regierung zufolge kaum noch neue Infektionen, so dass sich das Leben und die Wirtschaftstätigkeit wieder normalisieren. Zwar gelten große Teile des Landes als "corona-frei", allerdings kommt es immer wieder zu kleineren lokalen Ausbrüchen, die mit strengen Maßnahmen wie Lockdowns und Massentests bekämpft werden. China hat schon mehrfach gefrorene Lebensmittel oder deren Verpackungen, die aus dem Ausland importiert wurden, für Infektionen verantwortlich gemacht.

Laut der Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) sind Lebensmittel sicher und kommen als Überträger der neuen Coronaviren nicht in Betracht. "Von Fleisch, Wurst, Eiern, Obst, Gemüse, Wasser usw. geht keine Gefahr durch das neuartige Coronavirus aus", teilt die AGES auf ihrer Homepage mit. Vom Genuss von rohem Fleisch oder Blut von Wildtieren wie Schlangen, Fledermäusen etc. wird aber dringend abgeraten.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (9)
Kommentieren
ordner5
3
2
Lesenswert?

Fake-News.


Ich und meine Frau die Fanny sind empört. Genusshochburgen wie etwa Buxtehude, Bremen und Co. mit ihren weit über den Kreis hinaus bekannten „leckeren“ Leckereien, so zu verleumden, ist nur ganz schwer zu ertragen.

beneathome
1
3
Lesenswert?

So etwas

nennt man Re-Import, oder!!?

berndhoedl
2
5
Lesenswert?

ja wie kommt nun corona

mit dem Auto oder mit dem Flugzeug,
über die Grenze grün oder regulär
Im Apres Ski oder doch im Restaurant
oder als trojanisches Pferd -
versteckt in einem tiefgefrorenen Schweinshaxerl.
Was wird helfen,
die Maske auch beim Haxerl-Schmaus nicht runternehmen

duerni
13
20
Lesenswert?

Warum wohl ist China erpicht, den Ursprung des Covid19 Virus ins Ausland....

zu verschieben? Logo- um davon abzulenken, wo es EIGENTLICH stammt - aus China. Sie sagen: "Verschwörungstheorie"?
Aha - aber umgekehrt - nicht! Nein Vovid19 kam und kommt NIEMALS aus China.
Es ist nicht - was nicht sein darf......

wirklichnicht
2
23
Lesenswert?

Steht nicht im Artikel

Covid-19 kommt natürlich aus China, das wird auch von China ganz offiziell anerkannt, aber auch dort gibt es einige Verschwörungstheoretiker in Chat-Gruppen, die anderes denken.
Aber im Artikel geht es "nicht" um den eigentlich Ursprung von Corona, sondern um eine jetzige Neuinfektion in einem Corona-freien Gebiet und diese Info ist sachlich ganz interessant und sollte nicht gleich zu kindischen "wer ist schon wieder Schuld?"-Kommentaren führen.

wirklichnicht
1
19
Lesenswert?

Tiefgeforene Viren

Also Hepatitis A und auch Noroviren bleiben "tiefgefroren" aktiv, da gab es schon öfters Fälle, wo Personen vorher tiefgefrorene Kost gegessen und sich angesteckt haben. So z.B. 2016 in Niedersachen, wo 27 Personen an Durchfall und Erbrechen erkrankten, die alle das gleiche Dessert von vorher tiefgefrorenen Himbeeren gegessen hatten.
Wieso soll das dann bei Corona nicht möglich sein?

checker43
5
4
Lesenswert?

Jedenfalls

nicht, weil die AGES es sagt. Die tut sich dieses Jahr mit Falschmeldungen am laufenden Band ungut hervor. Manche Besetzungen dort dürften nach alter Proporzweise erfolgt sein.

Popelpeter
13
9
Lesenswert?

Haha!

Wenn heut der 11.11 wär ok!!? Aber ernst gemeint ?!?!?

tenke
2
15
Lesenswert?

Wie du mir, so ich dir!

Sollte der Ausbruch nicht doch eine andere Quelle haben....