Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusMehr als 2500 Neuinfektionen und 14 Todesopfer

Erneut muss ein Höchstwert an Neuinfektionen in Österreich gemeldet werden.

Masken bleiben unerlässlich - diese Frau macht es fast richtig © (c) AFP (YURI KADOBNOV)
 

2571 Corona-Neuinfektionen sind mit Stand Freitag, 9.30 Uhr, binnen 24 Stunden in Österreich gemeldet worden. Damit gibt es derzeit landesweit 18.266 aktiv Infizierte. Das berichtete das Innenministerium.

Bisher gab es in Österreich 74.415 positive Testergebnisse. 954 Personen sind mit oder an SARS-CoV-2 verstorben, 55.195 sind genesen. Am Freitag befanden sich 1.058 Personen wegen Covid-19 in krankenhäuslicher Behandlung, davon 158 auf Intensivstationen.

BundesländerNeuinfektionen
Wien615
Niederösterreich257
Oberösterreich552
Tirol449
Salzburg162
Steiermark314
Vorarlberg74
Burgenland39
Kärnten109

Im Universitätsklinikum Krems ist nach Angaben von Bernhard Jany von der NÖ Landesgesundheitsagentur vom Freitag eine 81-Jährige im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Die Zahl der Covid-19-Todesopfer in niederösterreichischen Spitälern hat sich damit auf 133 erhöht.

Unterschiede bei den Zahlen

Der Krisenstab des Innenministeriums gibt einmal täglich die aktuellen Zahlen zur Corona-Lage in Österreich bekannt. Das Gesundheitsministerium hingegen aktualisiert seine Daten laufend öffentlich.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (28)
Kommentieren
hel80ingrid
1
6
Lesenswert?

Krank in die Arbeit

Bei diesen Zahlen ist es halt auch nicht foerderlich, wenn sich die Leute trotzdem krank in die Arbeit begeben oder ihre Kinder krank in Schule, Kindergarten schicken!
So kann sich das Virus wunderbar weiterverbreiten.

hansi01
12
8
Lesenswert?

Liebe KLZ

Geh schreibens von den 14 Toden über das Alter, sie haben nur eine 81 jährige erwähnt. Waren die anderen vorerkrankt und zwischen 90 und sterben alt?
Bitte nicht falsch verstehen. Aber sterben tun wir alle. Und bis jetzt waren fast alle an Corona Verstorben über den langjährigen Altersdurchschnitt. Das heißt, an natürlichen Tod verstorben.
Bitte liebe Presse, es reicht wenn einer in Wien Angst verbreitet.
Mein Beileid gilt den Angehörigen.

samro
8
7
Lesenswert?

ja sicher

''Und bis jetzt waren fast alle an Corona Verstorben über den langjährigen Altersdurchschnitt. ''

blablabla
und diese woche 55 und 53 ja die hats nicht gegeben?
in wien verbreitet keiner angst ausser der pferderlpartei die verharmloser brav in fahrt bringt so dass der rest das brav ausbaden kann.

nach diesem pietaetlosen text brauchens den letzten satz nicht schreiben. der ist voellig daneben.

Vencor
2
9
Lesenswert?

Laut WHO Vorgabe

sind alle Verstorbenen, bei denen innerhalb der letzten 28 Tage ein positiver PCR-Test gemacht wurde, als "Corona-Tote" zu zählen.

archiv
8
22
Lesenswert?

Veranstaltungen, Veranstaltungen. ...

Fussball, Eishockey, Radrennen, Märkte etc. und tausende Teilnehmer welche die regeln nicht einhalten.
Schuld sind immer die anderen. ...

Vencor
13
9
Lesenswert?

Welche Cluster hat es denn beim Radfahren, Eishockey usw. gegeben?

Die gab es doch wohl eher auf den türkischen Hochzeiten oder freikirchlichen Veranstaltungen.

rehlein
2
5
Lesenswert?

https://www.kleinezeitung.at/sport/eishockey/ersteliga/99ers/5886769/Groesster-Cluster-in-Graz_99ers-koennen-nur-infizierte-Spieler

------------

Vencor
8
3
Lesenswert?

Wissen Sie, verehrtes rehlein, wieviel Fußball-, Eishockeymannschaften momentan aktiv sind?

Die Graz99ers (als KACler traue ich mich fast nicht, dieses Wort zu schreiben!) werden als Profis natürlich getestet. Und wissen Sie was? Diese durchtrainierten Superprofis mit einem Mega-Immunsystem werden genauso wenig auf der Intensivstation landen wie 99% der restlichen Bevölkerung.
Und wenn Sie morgen eine Teststraße bei Ihrem Heimat-Fußballclub errichten, werden darunter auch einige positiv Getestete sein, quietschfidel und völlig symptomlos.

rehlein
0
0
Lesenswert?

Werter Vencor!

Ich habe Ihnen lediglich auf Ihren vorigen post geantwortet, dass es sehr wohl cluster im Eishockey z.B. gibt.
Es gibt auch einige pos. Fälle im Fußball etc.

Es ging nicht darum ob die Profisportler auf Intensiv landen, sondern ich habe nur Ihre Behauptung widerlegt, dass es cluster in diesen Bereichen nicht gibt, nicht mehr und nicht weniger.

Sie schreiben, dass es keine cluster bei gewissen Sportarten gibt, und wenn man Ihnen mit dem Gegenbeweis antwortet, schwenken Sie um, dass es diese Sportler nicht schwer treffen wird.
Ja, das werden sie recht haben, aber zu behaupten es gäbe da KEINE cluster, ist nicht richtig.
Der 99-er cluster ist sogar richtig groß, hat auch schon Folgefälle, und das sind aber keine Profisportler, sondern Angehörige, Freunde, etc., und da ist die Gefahr, dass jemand schwerer erkrankt dann wieder gegeben.

Und nur am Rande - es gibt einige Fälle aus dem Profisport, die auch schwer erkrankt sind, also auch scheinbar völlig Gesunde, Profisportler, Junge, können schwer erkranken und auf Intensiv landen, ja, sogar versterben.
Clusterbildung bedeutet, dass sich an Profis auch Angehörige anstecken können, und die sind vielleicht keine durchtrainierten Sportler mit gutem Immunsystem.

Die cluster in diesen Bereichen sind gering, aber es gibt sie.

Vencor
0
1
Lesenswert?

Ich habe auch nicht behauptet, dass es KEINE Cluster im Sport gäbe,

sondern finde, dass es auf das Verhältnis ankommt, und da hält sich das Ganze in Relation zu den vielen aktiven Mannschaften in Grenzen.

samro
3
2
Lesenswert?

und

dann denkens nach wieviele erwerbstaetige es gibt und ob es wichtiger ist dass unsere wirtschaft leben oder wir scheibchen schieben wollen lieber?
und pardon ballerl kicken natuerlich auch.

keiner hats besser beschrieben als drosten: wir muessen priritaeten setzen. brauchen wir fussball oder unsere wirtschaft?

samro
3
5
Lesenswert?

josicher

hab diese woche auch eine schoene story aus dem ausland gelesen. ein relativ junger so um die 30 hat auch immer gesagt dass corona ein bledsinn und mannichts spuert davon. hat sich selbst infiziert und kam ins spital. dann entlassen und wieder verschlechterung bis er leider gestorben ist.
es ist halt nicht die realitaet dass es die supersportler nicht erwischt auch schwer denn 30% auf der intensiv sind laut meldung dieser woche unter 60 und zwar brunter bis ins kindesalter.
hoer ma auf mit dem bloedsinn von quietschfidel und blabla.

schteirischprovessa
16
46
Lesenswert?

Danke den Corona Verharmlosern Kickl, Hofer & Co.

Jetzt muss ganz Österreich ausbaden, dass sie Stimmung gemacht haben, dass das, was unter Selbstverantwortung gefordert wurde, Unsinn ist.
Und danke allen assozialen Partytigern, denen Feiern und Saufen wichtiger ist, als einen Beitrag für die Allgemeinheit zu leisten.
Der wirtschaftliche Schaden ist so viel höher als wenn Einschränkungen in Kauf genommen wären.

DavidgegenGoliath
13
18
Lesenswert?

Wer den PCR Test bis heute nicht verstanden hat,

ist zu bedauern!

Vencor
12
2
Lesenswert?

Beim Eintritt hier lasst alle Hoffnung fahren!

Dante Alighieris Warnung gilt jedem, der sich für dieses Forum registriert.

DannyHanny
2
10
Lesenswert?

Da hätte ich auch einen von Dante Alighieri

Geh deinen Weg und lass die Leute reden!

Vencor
4
2
Lesenswert?

@ DannyHanny

Danke! Ich bin ständig bestrebt, danach zu handeln. Ist sowieso ein schönes Lebensmotto.

DannyHanny
12
44
Lesenswert?

Ich weiß nicht wie tief, für einige das Loch sein muss

In den man jetzt seinen Kopf vor den Tatsachen versteckt,dass es jetzt wirklich ernst wird! Mit enormen Auswirkungen auf das Gesundheitssystem, die Wirtschaft, Arbeitsplätze, Tourismus!
man wird an Bagger dazu brauchen und nicht mal jetzt, wollen viele es partout nicht wahrhaben und Verhalten sich dementsprechend.
Bin mir nicht sicher ob wir den Point of no Return nicht schon überschritten haben!

rehlein
7
30
Lesenswert?

@DannyHanny

Den Punkt of no return habe ich schon vor einigen Wochen angesprochen, der war also schon damals erreicht.
Wenn man kein vollständiges contact tracing mehr durchführen kann, dann ist das Infektionsgeschehen ein Selbstläufer, und das war es bereits ab August.
Mit dieser Rate an Neuinfektionen und aktiven Fällen, kann es nur mehr Steigerungen geben, und die wird es nun auch weiterhin geben - weniger werden es mit den derzeitigen Maßnahmen nicht, dafür ist das Infektionsgeschehen schon zu mächtig, und die Maßnahmen dafür zu wenig.
Es will hier zwar niemand hören, aber nur ein kompletter lockdown könnte noch aufhalten, dass die Zahlen weiter ansteigen, und das werden sie tun.
Da ein lockdown ausgeschlossen wird, werden wir uns damit abfinden müssen, dass wir schon im November Infektionszahlen von 5000-6000 pro Tag haben werden, wenn nicht mehr.
Als ich vorher aus dem Dienst gegangen bin, war noch die letzte Info, die ich mitbekommen habe, dass wir heute um 14.00 Uhr bei fast 3200 Neuinfektionen waren.
Wir bemerken auch, dass die Infektionen sich dzt. verändern - es erkranken mehr Menschen, die Verläufe werden schwerer und auch länger - wir haben Kontakt mit den häuslichen Betreuungsteams und die leichten bzw. asymptomatischen Fälle werden dzt. viel weniger.
Ein paar Bundesländer bekommen nun auch schon Probleme mit der Bettenkapazität in einigen Krankenhäusern, UND die Infektionen erreichen das Gesundheitspersonal.
Stationen müssen geschlossen werden, Patienten werden verlegt.

jost4513
1
5
Lesenswert?

Lockdown

Ich fürchte auch dass es wieder zum LD kommt... Aber dann gehen die Zahlen wieder nur für eine Zeit lang nach unten, lockert man dann wieder, geht das Theater ja wieder von vorne los..

GanzObjektivGesehen
4
10
Lesenswert?

Aufpassen, Rehlein !

Hier zählt nicht Wissen oder Vernunft, hier geht es um Emotionen.
Viele wünschen sich, dass 14 Tote als Prozentangabe dargestellt werden.
Das liest sich schöner und zeigt ihnen wie egal uns das allen sein sollte.

Fakten kann man aber nicht leugnen...dachte ich zumindest lange Zeit.

rehlein
1
4
Lesenswert?

@GanzObjektivGesehen

Wie recht Sie haben.

DannyHanny
8
18
Lesenswert?

Danke für die Info!

Auch wenn das so gar nichts ist, was man gerne lesen würde!
Bitte passen Sie auf sich auf! Erstens Ihrer Gesundheit zuliebe und zweitens brauchen wir jeden Arzt, wie den sprichwörtlichen Bissen Brot!
Meine Familie und ich werden Ihnen und Ihren Kollegen/ Kolleginnen so viel positive Energie schicken Sie wir können!!
NAMASTE'

rehlein
3
6
Lesenswert?

Danke!

---------

jaenner61
7
19
Lesenswert?

und wieder mal ist klar

das die corona verharmloser/leugner der regierung (oder wahlweise der kleinen zeitung) vorwerfen werden, panik zu verbreiten, und das ganze völlig harmlos ist (mit einem männerschnupfen vergleichbar) ach ja, und natürlich machen es fast alle länder/politiker viel besser als unser maturant/studienabbrecher.
so, ich glaube das wäre so in etwa der inhalt der postings, die hier bald zu finden sein werden.

Vencor
8
3
Lesenswert?

Na, dann mal Butter bei die Fische!

ich habe hier bis dato nirgends gelesen, dass das jemand behauptet hat. Wenn man Corona aber nicht sofort mit Ebola vergleicht, sondern sagt, dass die Gefährlichkeit - da ähnliche Letalität - die einer Grippe entspricht (die ja auch nicht ungefährlich ist für Säuglinge und Kleinkinder sogar mehr als Corona), dann ist man sofort ein Leugner, Verharmloser, Aluhutträger usw.
Hier gibt's nur noch schwarz oder weiß. Argumente werden fast nie ausgetauscht.

 
Kommentare 1-26 von 28