Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-SituationEindringlicher Kurz-Appell an die Österreicher

Bundeskanzler Sebastian Kurz spricht die "Corona-Müdigkeit" an, die zu immer mehr Verschwörungstheorien führe, bis hin zu offenen Aufrufen, Maßnahmen nicht einzuhalten.

 

Angesichts täglich neuer Corona-Rekordzahlen hat Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Sonntag eindringlich an die Österreicher appelliert, "zusammenzuhalten, um die Ansteckungszahlen niedrig zu halten". Es "liegt an uns allen", den zweiten Lockdown zu verhindern - indem soziale Kontakte reduziert, auf Feiern, große private Zusammenkünfte und Partys verzichtet wird, sagte er in einem via Facebook verbreiteten Video mit dem Titel "Die Lage in Österreich ist ernst".

Montagvormittag berät die Bundesregierung mit den Landeshauptleuten in einer Videokonferenz über weitere Maßnahmen angesichts der täglichen Rekord-Zuwächse an Corona-Infizierten. Am Sonntag stimmte Kurz die Österreicher auf einen "herausfordernden Herbst und Winter" ein, eine "extrem schwierige Zeit" mit "Einschränkungen, notwendigen Maßnahmen und Verzicht". Aber er bekräftigte seine Einschätzung, dass es im Sommer nächsten Jahres einen Impfstoff und damit die Rückkehr zur Normalität geben sollte.

"Virus wachse exponentiell"

Kurz sprach die merkbare "Corona-Müdigkeit" an, die zu immer mehr Verschwörungstheorien führe, bis hin zu offenen Aufrufen, Maßnahmen nicht einzuhalten. Er bestätigte, dass die Pandemie derzeit, mit rund 1000 bis 1500 täglich neu Infizierten, noch kein Problem für die Intensivmedizin sei. Aber das Virus wachse exponentiell, die Zahlen verdoppeln sich in drei Wochen. Gelinge es nicht, das einzubremsen, habe Österreich im Dezember täglich 6.000 Neuinfizierte. Das sei "alles andere als unrealistisch", Tschechien habe diese Situation bereits heute. Mit der beginnenden Grippewelle würde man dann schrittweise an die Grenzen der intensivmedizinischen Kapazitäten stoßen.

"Das Ziel muss sein, das zu verhindern" - durch die Reduktion der sozialen Kontakte und das Tragen von Masken. Damit könnte ein zweiter Lockdown verhindert werden, verwies Kurz auf "lockdownähnliche Zustände" bereits jetzt in vielen Ländern. Einschränkungen bei Events und Partys würden natürlich vielen Unternehmen schaden. Aber mit einem zweiten Lockdown wäre der wirtschaftliche Schaden wesentlich größer und es wären "deutlich mehr Arbeitsplätze bedroht".

Wirtschaftlicher Schaden

"Je höher die Infektionszahlen, desto größer ist der wirtschaftliche Schaden in einem Land", stellte Kurz fest, unter Hinweis auf die hohe Tourismus-Abhängigkeit Österreichs und den hohen Schaden durch Reisewarnungen. Das Coronavirus "vernichtet unzählige Arbeitsplätze und richtet für viele Menschen sehr viel Leid an". Eine einfache Antwort, schnelle Lösungen durch einzelne Maßnahmen gebe es nicht. Aber: "Wir können, müssen und werden diese Zeit gemeinsam in Österreich überstehen", betonte Kurz.

Klar trat der Kanzler auch der Haltung entgegen, es würde reichen, die älteren Menschen wegzusperren. "So eine Gesellschaft wollen wir nicht sein", sagte er, "ältere Menschen und Risikogruppen haben es verdient, dass wir auf sie Rücksicht nehmen". Zudem würde das nicht funktionieren, müssten doch ältere Menschen auch in Pflegeheimen von Mitarbeitern versorgt werden - und die Mehrzahl wohne nicht in Heimen, sondern "mitten in der Gesellschaft", oft in Familien.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (99+)
Kommentieren
lieschenmueller
0
3
Lesenswert?

Auf "ewig" komme ich nach meiner Vorstellung ohnehin in den ewigen Schlaf,

und das wäre gut so, ich schlaf doch so gerne.

Irgendeiner
7
11
Lesenswert?

Kein Pils,

dann will ich nicht.Aber Sie begreifens immer noch nicht.

Tyche
4
6
Lesenswert?

Meinst ...

sie - oder Sie?

Irgendeiner
14
4
Lesenswert?

Mein Fehler,ich mein die Wuzzis

die auf Instrumentalisierung eines Virus zu Politzwecken durch einen Studienabbrecher der keinen Tau hat und Selbsterhöhung qua Pandemire betreibt jetzt reagieren indems einem Schmalspuringenieur nachlaufen der auch keinen Tau hat, seinerseits instrumentalisiert und das das Ding leugnet.Sie waren nicht gemeint,Sie wissen, ich würde begründen.Ich fühl mich eingeklemmt zwischen zwei Ryus der Dummheit, da schlamp ich manchmal auch.

Balrog206
2
1
Lesenswert?

Na

Dann könntest ja in seinen Berater Stab wechseln !! Wegen des K Taus wärs 😂

Irgendeiner
1
3
Lesenswert?

Ich versteh nicht roggi,wenn durch einen Schreibfehler

von mir ein Mißverstehen entsteht und er k o n n t e das definitiv so lesen,korrigier ichs auch als meinen Fehler,ich bin nicht Basti, ich geb die immer zu,solltest mal probieren.Und es wäre Kotau nicht Ka tau,das ist wieder für Basti,aber das ist eine Selbstberichtigung niemals,simma wieder bei der Haltung Roggi.Und von dem bin ich mir sicher, daß er keinen Berater braucht, der kann auch allein.

Mein Graz
6
9
Lesenswert?

@Tyche

Irgendeiner's Hochachtung vor der Allgemeinheit ist so groß, dass er sogar da "Sie" schreibt, wo ein "sie" hingehört.

Nehm ich halt an....
😂

Irgendeiner
7
9
Lesenswert?

Ja, hab ich gerade gesagt,

eine Pandemie ist schlimm genug aber zwischen Eigenlobhudlern und Ignoranten
durchzusteuern ist wie Skylla und Charybdis und Odysseus war doch ein Stück jünger als ich als ers unternehmen mußte,man lacht.

Freeskier
21
83
Lesenswert?

Wir begreifen einfach nichts

Wir kennen Eigenverantwortung nicht, auch keinen Verzicht. Wir werden uns weiter gebärden wie die Wahnsinnigen, bis wir alles zerstört haben werden. Dann wird uns leichter sein!

willfurth
23
23
Lesenswert?

Na, das warten wir einmal

in aller Ruhe ab. Wenn ich mir die weltweiten Sterbezahlen an (und mit) diesem Virus nach mehr als einem halben Jahr tödlicher Pandemie anschaue, wage ich die Behauptung: Die Menschheit wird das Virus ohne große Schäden überstehen.
Darüber, ob das auch für die getroffenen Maßnahmen gilt, bin ich mir allerdings nicht so sicher...

Mein Graz
19
21
Lesenswert?

@willfurth

"Die Menschheit wird das Virus ohne große Schäden überstehen."

Klar, die Menschheit sicher. 1,2 Millionen Tote sind ja auch nicht viel, gemessen an der Weltbevölkerung.

Wird's der einzelne Betroffene oder die Hinterbliebenen auch ohne größere Schäden überstehen?

Barni1
3
6
Lesenswert?

@Mein Graz

Ich habe schon meine Großeltern nach langer Krankheit, meinen Bruder im Kindesalter und einige meiner gleichaltrigen Freunde zu Grabe tragen müssen. Mir ist es durchaus bewusst welche schmerzliche Erfahrung jeder Verlust ist. Ich habe dies aber als Teil meines Lebens akzeptiert. Und wenn ich an meine Großmutter zurück denke, ob sie die ja ihre letzten Monate in einem Pflegeheim verbracht hat diese Art von Schutz gewollt hätte. Und wenn ich mir die Erzählungen meiner Frau anhöre, die genau dort arbeitet, bin ich mir sicher das ein großer Teil der Bewohner dort lieber sterben würden als noch einmal für Wochen auf ihre Liebsten zu verzichten. Hier wird nämlich immer so schön vom Schutz der Alten gesprochen, aber ich glaube nicht das jemals gefragt wurde ob sie das auch wollen.

samro
6
5
Lesenswert?

ja barni

habens recht
die wollen alle sterben
die alten duerfen sich vom leben nichts erwarten.
alle muessen ohnehin sterben blabla bla
daswissen wir
nur ist es nicht akzeptabel dass der totdeszeitpunkt fuer andere durch lustige bestimmt wird.

Mein Graz
5
4
Lesenswert?

PS:

Sry, ich hab nach dem 1. Absatz was vergessen:

*Achtung, bösester Sarkasmus*

einmischer
13
11
Lesenswert?

Freeskier

im Grunde hast Du recht, nur nenn es einfach beim Namen. Bei Wir, da gehör ich auch dazu. Und ich wüsste nicht was ich noch tun bzw. nicht tun könnte.

Freeskier
1
15
Lesenswert?

Du hast recht......

es sind natürlich nicht alle Mitglieder der Gesellschaft gemeint, da ja zum Glück die überwiegende Mehrheit sich an Maßnahmen und Regeln hält. Nur leider sind es immer noch zu viele die dies nicht tun.

O2NA9TN9X029MFAS
64
28
Lesenswert?

Bertold Brecht

Wenn Recht zu Unrecht wird, wird Wiederstand zur Pflicht!

herwag
2
5
Lesenswert?

!!!

... sagt ein hauptberuflicher demonstrierer !

Kreatonaton
5
11
Lesenswert?

Genau solche Ignoranten wie du

sind der Grund für die jetzige Situation. Brecht rotiert im Grab wenn sein Zitat derart missbraucht wird! Gegen Dummheit ist wirklich kein Kraut gewachsen...

nussrebell
12
32
Lesenswert?

Geh bitte...

... DAS hat Brecht wirklich nicht verdient. Zitier doch lieber was von den Teletubbies... 🙄

bam313
7
5
Lesenswert?

Das hat Brecht sehr wohl verdient!

Lesen sie das Leben des Galilei und vergleichen sie den Inhalt!
Sie können sogar direkte Parallelen schaffen, weil damals die Pest ausgebrochen war.
Immer nur nichtswissendes Geplapper - wie unser BK.

Tyche
1
5
Lesenswert?

Und …

Wiederstand was von Heinz im Forum – wo er den Berthold führt zum Brunnen, bis dass er Brecht … ;-)

Mein Graz
7
26
Lesenswert?

@heinzbreschan

Wie @samro möchte ich gerne wissen, was du mit diesem Satz im Zusammenhang mit den Corona-Maßnahmen ausdrücken willst.

samro
16
46
Lesenswert?

ja und was sollen wir da mit diesem satz?

widerstand ueben gegen die verharmloser? ja das bestimmt.

samro
15
14
Lesenswert?

was ich an dieser stelle

einmal aufgreifen moechte ist das neue dashboard.
ich finde es auf keinen fall hilfreich wie es jetzt gestaltet ist. teils koennte man auf den ersten blick infos ableiten, die bei naehrem betrachten jedoch ganz anders sind.
nehmen wir bruck:
der 9.10. weist fuer bruck 56 aktiv infizierte aus. am 17.10. 35. man koennte denken wenn man nicht die faelle insgesamt betrachtet dass da das infektionsgeschehen ruecklauefig ist. hier drueckt das bild der wieder genesenen die zahlen.
tatsache ist am 9.10. war der gesamtstand der infizierten 216. und am 17.10. 254. die infektionen sind also binnen einer woche um 38 gestiegen.

graz 9.10. aktive faelle 113. 17.10. 174.
aber anstieg der gesamtfaelle von 1385 auf 1550.

kurz gesagt man sieht wenig wieviel sich zuletzt angesteckt haben.
davor waren diese zahlen leicht verfolgbar. nun brauchts ein recht gezieltes hinschaun um das zu erfahren. besser finde ich die ages seite keinesfalls.

rehlein
12
9
Lesenswert?

@samro

Ich verstehe das mit den Zahlen, die Sie oben genannt haben, anders.

Bruck als ihr Beispiel heute 35 - damit ist aber die 7 Tagesinzidenz gemeint....

Oder wo sehen Sie die aktiv Infizierten an den einzelnen Tagen? Mir sagt dieses dashbord auch überhaupt nicht zu, weil es eben so unübersichtlich ist.

samro
5
8
Lesenswert?

ja

eben die 7 tagesinzidenz taeuscht.
die infizierten der einzelnen tage sieht man nur aus dem download der ueber das dashboard moeglich ist oder in der stmk auf der coronainfoseite des landes steiermark.

das dashboard ist jetzt auch mir zu unuebersichtlich.

gb355
28
4
Lesenswert?

Na,ja

Wie wär es, wenn einmal ein Warnruf an Menschen käme,die
Ihre Familien ausrotten, die töten aus einem "Drang" heraus.
Gegen ein Virus Verbote aussprechen ist wahrlich leichter als Mord und Verbrechen , Drogen und Kriminalität zu bekämpfen.

Mein Graz
12
19
Lesenswert?

@gb355

Es braucht keinen Warnruf an Personen, die ihre Familien ausrotten. Dazu gibt es Gesetze.

Es ist vermutlich leichter gegen Verbrechen anzukämpfen als gegen Ignoranz, Egoismus und Dummheit derjenigen, die nicht begreifen dass man auch mittels eines Virus seine Familie "ausrotten" kann.

Barni1
18
12
Lesenswert?

@Mein Graz

Jetzt aber bitte wieder ein bisschen zurück in die Realität! Das dies kein Virus ist das ganze Familien ausrotten kann weiß mittlerweile auch schon jeder.

Mein Graz
8
12
Lesenswert?

@Barni1

Okay, mit "ausrotten" hab ich übers Ziel hinaus geschossen.

Mir persönlich reicht es allerdings auch, wenn meine Mutter, mein Onkels, meine Tanten daran erkranken, denn die würden das wahrscheinlich alle nicht überleben. Und ein gutes Drittel meiner Familie wäre nicht mehr da.

bam313
6
1
Lesenswert?

Corona ist kein Killervirus!

Begreift das endlich einmal!

Mein Graz
0
3
Lesenswert?

@bam313

Ja, ein Killervirus hätt in Österreich nicht 910 Tote gefordert, sondern das 100-fache oder noch mehr.😲

Merkt's euch das endlich einmal. 😖

Stony8762
24
41
Lesenswert?

---

Es ist genau das eingetreten, wovor ich vor den Lockerungen der Reisebeschränkungen gewarnt habe! Steigende Infektionszahlen und ein drohender 2. Lockdown! Und der Winter kommt erst! Es ist diese leider nicht mal so kleine Gruppe Unbelehrbarer, der wir diese Situation zu verdanken haben und nicht die Regierung!

samro
17
22
Lesenswert?

ja stimmt leider

wir waren immer die panikdeppen die incorona gefangen waren. dabei war es wirklich logisch dass das schoenreden und verharmlosen es soweit bringen werden.

HB2USD
32
27
Lesenswert?

Das Virus

ist mitten unter uns und wir werden es auch nicht mehr wegbekommen. Da es wirklich nur für eine ganz kleine Minderheit gefährlich ist. Erst wenn die ganze Welt durch die Maßnahmen im Chaos versinkt wird man draufkommen das es für die Menschheit andere Gefahren gibt die weit schlimmer sind als das Virus.

Mein Graz
6
17
Lesenswert?

@HB2USD

Und wie willst die "ganz kleine Minderheit" vor dem Virus beschützen?
Oder sollen die Älteren und Vorbelasteten nicht beschützt werden durch adäquates Sozialverhalten der Allgemeinheit?

HB2USD
6
6
Lesenswert?

Eine weitere Antwort

In Österreich gibt es über 2000 Gemeinden jetzt haben wir ca. 900 Verstorbene die dem Virus zugerechnet werden ein Drittel davon in Wien dann kommen noch einige Großstädte mit insgesamt ca.100 Toten bleiben für die restlichen 2000 Gemeinden 500 Coronatote aber in jeder Gemeinde viele an anderen oft tragischeren Ursachen Verstorbene nur für die interessiert sich niemand. Mir scheint Corona ist die einzige Todesursache die verhindert werden muss koste es wass es wolle.

HB2USD
6
8
Lesenswert?

Durch die jetzigen

Maßnahmen wird diese Minderheit auf längere Sicht größer werden.

Mein Graz
4
6
Lesenswert?

@HB2USD

Du weichst meinen Fragen aus und stellst dafür wieder einen rätselhaften Satz online.

HB2USD
3
2
Lesenswert?

Das heist ganz einfach

auf Dauer wird es denen die ihrer Meinung nach schützen müssen mehr schaden. Da es ja nur eine kleine Gruppe ist die wirklich von dem Virus Schaden nimmt wird mit jeder Maßnahme der Wiederstand größer. Wenn die Gefährdeten richtig geschützt werden sollen müssen sie eben von der Bildfläche verschwinden nur kenne ich mehrere Ältere die nicht so kein Problem mit dem Virus haben und recht locker darüber stehen.

samro
0
2
Lesenswert?

auch von mir

kotz

auch ich kenne einen der einen kennt der egomane ist und die alten weghaben will.
grausliche zeitgenossen gibts. pfui.

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@HB2USD

"Wenn die Gefährdeten richtig geschützt werden sollen müssen sie eben von der Bildfläche verschwinden"

🤢🤮
Jetzt kann ich nicht mehr antworten, ich muss dem Porzellangott mein Nachtmahl opfern.
🤢🤮

HB2USD
0
0
Lesenswert?

Ich sage es als klare Tatsache

und gar nicht meine Meinung nur in der Realität gibt es nur diese Möglichkeit wenn alle vor Corona geschützt werden müssen. Wenn sie die Realität nicht sehen wollen und dabei k.... müssen ist mir egal. Und ich möchte nur dazu sagen das ich zur Risikogruppe gehöre und trotzdem auch an die denke die ihre Zukunftsperspektiven längst verloren haben. Was die Regierung für diese ist weniger als Sterbehilfe.

netangel
21
73
Lesenswert?

Also ich bin froh,

daß unser RegChef NICHT Bolsonaro, Trump oder Lukaschenko heißt!!! Dafür würde ich mich als Bürger fremdschämen weil viel mehr falsch als diese Clouns kann man kaum mehr machen, was sich an den Corona Todeszahlen in ihren Ländern leider eindrucksvoll zeigt. An die Bevölkerung Vorsicht und Vernunft zu appellieren kann ja nicht falsch sein, das erwarte ich mir auch von einem BK. Soll er übers Wetter reden oder sich verstecken bis zur nächsten Wahl? Wie beim Fußball, jeder Zuschauer ist der bessere Trainer und weiß natürlich alles besser!

Mitte1
35
28
Lesenswert?

Appellieren sie besser an ihre Parteifreunde in Tirol!

mobil.krone.at/2255098

Mitte1
0
4
Lesenswert?

???

Wo sehen sie hier Parteihickhack? Die Landesgesetzgebung in Tirol beschließt Beschränkungen und hält sich selbst nicht daran!

Stony8762
9
23
Lesenswert?

---

Parteihickhack sollte gerade jetzt Pause machen!

Barni1
4
13
Lesenswert?

@Stony62

Was hat das mit Polithickhack zu tun, wenn Politiker um 22 Uhr die geforderte Rücknahme der Sperrstunde ablehnen und sich danach, wohl wissend das diese auch für sie gilt sich noch gemütlich auf ein Glaserl hinsetzen.

koko03
52
88
Lesenswert?

Ich bin froh in einem Land

zu leben in dem die Regierung alles menschenmögliche unternimmt um die Bevölkerung zu schützen!!!👏👏👏

Irgendeiner
16
7
Lesenswert?

Ja genau, wenn sie nicht gerade Wirtschaft und Gesundheit abwägen,ein Leutnant und eine Betriebswirtin etwa,

oder bei einem Cluster mit Spendern parlieren statt was zu tun.Übrigens, unser Außenminister ist mit Corona ein Heimquarantäne,ich wünsch Herrn
Schallenberg gesundheitlich alles Gute aber er könnt die Zeit jetzt nutzen drüber nachzudenken ob man stolz darauf sein sollte,ohne Quarantäne durchzukommen, diesmal gehts jedenfalls nicht.

Kommentare 76-126 von 271