Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Auch in Österreich Rekordwerte an Neuinfektionen in weiten Teilen Europas

Trend zu starken Zunahmen in ganz Europa. Rekord an Neuinfektionen auch in Österreich.

Trend zu starken Zunahmen in ganz Europa
Trend zu starken Zunahmen in ganz Europa © AFP
 

Derzeit nimmt die Coronakrise in Europa stark an Fahrt auf: Die Zunahmen der täglichen Neuinfektionen überschritten so manche Rekordwerte: Spanien (10.500 in 24 Stunden), Frankreich (17.000), Großbritannien (14.000) oder das Nachbarland Tschechien (5.300). Auch in Deutschland, der Schweiz und in Italien spitze sich die Lage wieder zu.

In Deutschland warnte das Robert-Koch-Institut (RKI) angesichts der hohen Neuinfektionsrate heute auch vor einer unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus'. Es sei "möglich, dass wir mehr als zehntausend neue Fälle pro Tag sehen und dass sich das Virus unkontrolliert verbreitet", sagte RKI-Präsident Lothar Wieler. Die Zahl der Neuinfektionen binnen Tagesfrist stieg dort auf über 4.000 Fälle - nach knapp 3.000 Neufällen am Mittwoch.

Rekord an Neuinfektionen in Österreich

Binnen der vergangenen 24 Stunden wurden in Österreich 1209 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet. In Wien gab es mit 535 neuen Fällen einen Negativ-Rekord.

>> Mehr zum Thema

In der Schweiz und in Liechtenstein wurden dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Donnerstag 1.172 neue Fälle gemeldet - dass die Zahlen über 1.000 steigen, war hier seit dem 1. April nicht mehr vorgekommen. Italien führte wegen des Anstiegs der Neuinfektionen eine landesweite Maskenpflicht im Freien ein. Auch Polen kündigte eine landesweite Maskenpflicht im öffentlichen Raum ab Samstag an. "Die zweite Welle ist da", sagte dort Regierungschef Mateusz Morawiecki.

Shutdown aufgehoben

In Spanien hob indes das Gericht in Madrid den teilweisen Shutdown der spanischen Hauptstadt und neun weiterer Orte in der Region auf. Die Zentralregierung ordnete wegen der steigenden Zahl an Infektionen an, dass die Bewohner des Großraums Madrid ihre Häuser nur mit triftigem Grund verlassen dürfen. Die Regionalregierung reichte dagegen Klage ein.

Die Pariser Gesundheitsbehörden rechnen mit einem Zustrom von Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern. Die Gesundheitseinrichtungen seien aufgefordert worden, alle Ressourcen zu mobilisieren und sich auf die kommenden Tage vorzubereiten, schrieb der Direktor der regionalen Gesundheitsbehörde, Aurelien Rousseau, am Donnerstag auf Twitter. Ein Notfallplan wurde aktiviert. Damit können Spitäler zum Beispiel nicht dringende Operationen verschieben.

Auch in Kroatien nehmen die Corona-Zahlen drastisch zu. Am Donnerstag gab es 542 bestätigte Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 innerhalb von 24 Stunden, womit ein Rekordwert erreicht wurde. Am Tag zuvor wurden noch 363 neue Fälle vermeldet. Im Nachbarland Slowenien wurde mit 387 Neuinfektionen ebenfalls ein Rekord registriert. Die Regierung in Ljubljana führte neue Einschränkungsmaßnahmen ein.

Wieder starker Anstieg der Infektionsfälle in Italien

Die italienischen Gesundheitsbehörden haben am Donnerstag erneut einen starken Anstieg bei den Coronavirus-Ansteckungen verzeichnet. 4.458 neue Fälle wurden in 24 Stunden registriert, am Vortag waren es 3.678 gewesen. Außerdem wurden 22 Todesfälle gemeldet, am Mittwoch waren es 31. Die Zahl der Toten in Italien seit Beginn der Epidemie im Februar stieg somit auf 36.083. Eine Rekordzahl von 128.000 Abstrichen wurde am Donnerstag genommen.

Die Zahl der bestätigten aktiven Fälle kletterte auf 65.952, jene der in Spitälern behandelten Covid-19-Patienten stieg auf 3.925, teilte das italienische Gesundheitsministerium am Donnerstag mit. Auf Intensivstationen lagen 358 Patienten, am Vortag waren es 337.

 Die Corona-Infektionszahlen der Slowakei steigen drastisch an. Während das Land im Frühjahr kaum von der Pandemie betroffen war, melden die Gesundheitsbehörden seit Mitte September fast täglich Rekorde. Am Donnerstag wurde mit 1.037 Neuinfektionen erstmals die 1.000er-Marke übertroffen. Die Zahl der coronabedingten Todesfälle stieg um zwei auf 57. Die Slowakei zählt in ihrer Corona-Statistik nur Tote, bei denen keine andere unmittelbare Todesursache nachgewiesen werden kann.

Weitere Pub-Schließungen in Großbritannien geplant

Nach den Schotten droht nun auch vielen Engländern wegen der Corona-Pandemie der Verzicht auf das Pint im Pub. In den am schlimmsten betroffenen Regionen im Norden Englands könnte von nächster Woche an kein Bier mehr aus den Zapfhähnen fließen, berichteten britische Medien übereinstimmend am Donnerstag. Demnach sollen Pubs, Restaurants und Hotels dort geschlossen werden. In Großbritannien verhängt jeder Landesteil seine eigenen Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie.

Schottland hat die Regeln bereits verschärft. Dort dürfen Pubs und Restaurants wegen steigender Infektionszahlen von Samstag an für etwa zwei Wochen keinen Alkohol mehr ausschenken. Die Betreiber können aber Essen und nichtalkoholische Getränke bis 18.00 Uhr anbieten. In den fünf am schlimmsten betroffenen Regionen muss die Gastronomie allerdings vollständig schließen.

Erstmals seit April in Portugal über 1.000 neue Fälle

In Portugal steigen die Fallzahlen deutlich an. Die Gesundheitsbehörde DGS hat am Donnerstag erstmals seit April mehr als 1.000 Positiv-Tests innerhalb eines Tages gemeldet. Angezeigt wurden 1.278 neue Fälle. Die Gesamtzahl steigt damit auf 82.534 bei einer Bevölkerungszahl von rund zehn Millionen. "Wir müssen uns vorbereiten auf das, was kommt", sagt der Staatssekretär für Gesundheit, Antonio Lacerda Sales, bei einem Krankenhausbesuch in der Stadt Braga im Norden des Landes.

Weltweit sind mehr als 36,15 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, ergab eine Erhebung auf Basis offizieller Daten. Danach starben mit oder an dem Virus 1.052.602 Menschen. Das Virus hat sich inzwischen in mehr als 210 Ländern und Territorien ausgebreitet, seit die ersten Fälle im Dezember in China bekannt wurden.

In Indien ist die Zahl der nachgewiesenen Infektionen um 78.524 auf 6,84 Millionen gestiegen. Zudem seien binnen 24 Stunden 971 weitere Menschen in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben, teilt das Gesundheitsministerium mit. Insgesamt steigt die Zahl der Todesfälle auf 105.526. Indien verzeichnet nach den USA die höchste Infektionszahl weltweit. Auf Platz drei folgt Brasilien, das aber bei den Todesfällen hinter den USA und vor Indien liegt.

 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (19)

Kommentieren
mifux
0
18
Lesenswert?

China!?

Man liest so gut wie gar ni
chts über die aktuellen Coronazahlen in China! Ob die Berichterstattung im Jänner tatsächlich der Beginn der "Corona-Zeit" war, bezweifle ich mittlerweile. Schwer vorstellbar ist aber auch, dass China die Verbreitung noch immer unter Kontrolle hat?? Oder man lässt halt keine tatsächlichen Zahlen durchsickern...

wollanig
20
37
Lesenswert?

In fast ganz Europa

sind die Regeln weitaus strenger wie bei uns aber unsere Paranoiker plärren von Diktatur, Angstmache und genommener Freiheit. Dabei werden uns genau diese Jammerlappen mit ihrer Ignoranz und Dummheit weit größeres Übel einbrocken. Und sie werden es bis dahin nicht kapieren.

blubl
0
4
Lesenswert?

🤔

Ich bin grundsätzlich nicht gegen die Maßnahmen, aber wie kann man die Zahlen in Belgien, Tchechien, Spanien,... erklären

hfg
11
15
Lesenswert?

Wie sind die Zahlen in Schweden

Die anderen Strategien gehen in die Hosen

Stony8762
27
21
Lesenswert?

Ihr Hysteriker

wollt ja den 2. Lockdown! Damit ihr irgendwem, Hauptsache nicht euch selbst, die Schuld geben könnt, weshalb alles den Bach runtergeht! Wie sonst ist es zu erklären, dass ihr wegen jeder noch so kleinen Massnahme wie von Sinnen losgrölt?

Stony8762
16
58
Lesenswert?

---

Es gibt überall Idioten, die sich nicht an irgendwelche Massnahmen halten und sich selbst nicht im geringsten zurücknehmen wollen, die nicht mal in einer Krisensituation wie dieser zugunsten anderer auf irgendwas verzichten wollen! Dieser Egoismus lässt uns auf eine globale Katastrophe zusteuern!

sugarless
18
16
Lesenswert?

Einfallslos

Nur der Kurz allein auf der ganzen Welt setzt Maßnahmen, sonst keine Regierung. Einfallslose ideologische Beiträge

RonaldMessics
12
64
Lesenswert?

Die Leit san...

... wie klane Kinder

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
18
103
Lesenswert?

Und im Forum wird unverdrossen die "Regierung" kritisiert.

Hoffentlich ist diese Wien-Wahl bald vorüber. Die Parteiposter zucken sonst noch komplett aus, weils nimma wissen auf was sie jetzt schimpfen sollen, weil die Regierung nix macht, oder weil die Regierung was macht.

Arme Parteiposter.

scionescio
65
47
Lesenswert?

... nur für die hartgesottenen türkisen Parteitrolle hat der Kanzlerdarsteller alles richtig gemacht...

... die völlig ungerechtfertigte Panikmache(100.000 Tote), der unnötige Lockdown(der R-Faktor war schon davor wieder im Sinken!), die Vorbildwirkung des Messias im Kleinwalsertal, der ZickZackkurs des Studienabbrechers („Masken sind unnötig weil unwirksam“), der Rauswurf von unliebsamen Experten aus der Kommission, das Ampelchaos, das Abputzen bei der eigenen Bevölkerung.... und dann wundert sich noch jemand, dass niemand mehr die von 59 Medienberatern fremdgesteuerten Dilettanten auf der Regierungsbank ernst nimmt: wer einmal lügt, dem glaubt man nicht ...!

Stony8762
6
17
Lesenswert?

scionescio

Du und deinesgleichen putzt euch an der Regierung ab! Für die Sch..., die ihr baut! Niemand behauptet, dass die Regierung alles richtig macht! Die gibt wenigstens ihr Bestes in dieser Situation, was man von euch Hysterikern nicht behaupten kann! Besser ihr würdet eure Energie darauf konzentrieren, um die bevorstehende Katastrophe abzuwenden! Aber dazu müsstet ihr etwas tun, was über euer Geschimpfe und hysterisches Gebrüll hinausgeht, nämlich denken und handeln!

DannyHanny
11
19
Lesenswert?

60 es sind 60!!!

Es ist schon um einer mehr...wahrscheinlich extra für Sie!
Und glauben Sie nicht auch, dass es langsam an der Zeit wäre etwas gegen Ihre......nennen wir es Aufgeregtheit, zu unternehmen!

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
16
35
Lesenswert?

@scionescio Tu mir einen Gefallen, erzähl diese Schauermärchen wem andern

deine türkisen Parteitrolle rollen bei dir wohl schon im Wohnzimmer herum, dass du derart in Panik bist. Bau doch einen Zaun und schick der Partei die Rechnung.

scionescio
25
24
Lesenswert?

Warum sollte ich einem verwirrten Parteitroll einen Gefallen tun?

Du schreibst nur wirres Zeug, weil jedes von mir aufgeführte Faktum beleg- und objektivierter ist - außer persönlichen Verunglimpfungen bleibt da nichts mehr - aber wer nimmt dich noch ernst, nachdem du deine eigenen Ankündigungen „Ich poste nie mehr, ich melde mich ab, ich ignoriere ...) keine zwei Stunden lang durchhältst und Essen bzw. wirres Zeug posten und öffentlich bekundetes Selbstmitleid deine einzigen Freuden in einem anscheinend sonst freudlosen Leben sind!

DannyHanny
4
12
Lesenswert?

Na simma a bisserl beleidigt!

Austeilen mit schon fast grenzwertigen Äusserungen.....aber beim einstecken sind ma bisserl a Mimoserl und werden sofort untergriffig!

wollanig
4
11
Lesenswert?

Nehmt diesen scio

doch nicht ernst! Was anderes als seine immer gleichen Hetzparolen kriegt er doch nicht auf Reihe.

ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
7
9
Lesenswert?

@scio Hat dir mein Posting nicht gefallen? Zu realistisch?

Macht nix.

Balrog206
4
8
Lesenswert?

Scio

Uii da hat jemand aber schon gewaltige Wahrnehmung Störungen !! Liebe grüsse Elon M

frogschi
5
5
Lesenswert?

Bravo, dies ist wirklich eine berechtigte Frage

👏👏👏