Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus1058 Neuinfektionen und Rekord in Wien

Die bisherige Höchstmarke in Wien lag bei 444 neuen Infektionen, nun sind es 474 neue Fälle. Österreichweit haben wir mit 1058 Neuinfektionen den zweithöchsten Wert bisher.

++ THEMENBILD ++ CORONAVIRUS: GURGELTESTS AN SCHULEN
© (c) APA/GEORG HOCHMUTH
 

Mit 1058 neuen bestätigten SARS-CoV-2-Fällen ist am Samstag die zweithöchste Anzahl an Neuinfektionen in Österreich binnen 24 Stunden seit Beginn der Pandemie gemeldet worden. Der Höchstwert datiert vom 26. März und lag bei 1065 neuen Fällen.

Die Zahl der positiven Testergebnisse stieg damit auf 47.432, berichteten Innen- und Gesundheitsministerium. Mit Stand von Samstag (9.30 Uhr) sind demnach österreichweit 809 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben und 38.045 genesen. Die Zahl der aktuell bestätigten Corona-positiven Fälle lag somit bei 8578. Am Freitag hatte sie noch 8385 betragen.

Neuinfektionen österreichweit
Steiermark41
Kärnten22
Wien474
Niederösterreich191
Tirol126
Oberösterreich111
Salzburg52
Vorarlberg26
Burgenland15

494 Menschen wurden wegen Covid-19 in Krankenhäusern behandelt. 97 dieser Erkrankten lagen auf Intensivstationen.

Negativ-Rekord in Wien

In Wien ist von Freitag auf Samstag der bisher höchste Tagesanstieg an Coronavirus-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie registriert worden. 474 Fälle kamen in den vergangenen 24 Stunden dazu, wie aus den vom medizinischen Krisenstab der Stadt gemeldeten Zahlen hervorgeht. Die bisherige Höchstmarke lag bei 444 neuen Infektionen, die am 12. September gemeldet wurden.

Die Zahl der "aktiven" Fälle ist in Wien im Vergleich zum Vortag ebenfalls etwas gestiegen. Nach 4408 Kranken am Freitag waren es am Samstag, Stand 8.00 Uhr, 4448. Insgesamt gab es in der Bundeshauptstadt bis dato 17.161 positive Testresultate.

Außerdem sind zwei Frauen im Alter von 95 und 91 Jahren im Zusammenhang mit dem Virus verstorben. Damit gibt es nun 255 Todesfälle. 12.458 Personen sind inzwischen wieder genesen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (99+)
Kommentieren
adidasler
2
5
Lesenswert?

Lieber Hr. Gesundheitsminister,...

...wie wäre es mit den massenhaften Testungen aufzuhören? Sie werden sehen, die Zahlen werden von selbst zurückgehen!! Die hausgemachten Reisewarnungen wären nicht mehr notwendig!
Langfristige Zahlen von Verstorbenen in Österreich lt. Statistik Austria:
Die Zahl der Gestorbenen lag in den 1980er und 1990er Jahren bei durchschnittlich 85.000 pro Jahr. Im Jahr 2004 wurde mit 74.292 die bisher geringste Zahl der Sterbefälle in Österreich registriert. Im Jahr 2005 gab es einen Anstieg auf 75.189, dem 2006 ein Rückgang auf 74.295 Sterbefälle folgte. Von 2007 bis 2018 betrug die Zahl der Gestorbenen zwischen 74.625 und 83.975. 2019 wurden insgesamt 83.386 Sterbefälle verzeichnet, um 0,7% bzw. 589 weniger als im Jahr davor. Bezogen auf die Wohnbevölkerung entsprach dies einer Sterberate von 9,4‰.
Aktuelle Zahl zum 04.10.2020: 61.756!!!
MERKEN SIE ETWAS????

CB1BG0Q8IADURWBO
1
4
Lesenswert?

adidasler

Um Gotteswillen das darfst du hier nicht schreiben weil eine andere (bin ganz bei Dir) Meinung als die Mehrheit ist nicht erwünscht !!!!!!

Mein Graz
4
2
Lesenswert?

@adidasler

Klar.
Kein Test - kein Corona - keine Pandemie - kein Wirtschaftseinbruch - keine Toten - keine Menschen, die ewig an den Folgen leiden - ...

So einfach kann man sich die Welt auch basteln.

"Ich mach' mir die Welt
Widdewidde wie sie mir gefällt ...."

Wambacher
13
9
Lesenswert?

Verschärfte Maßnahmen nützen scheinbar nichts...

...oder warum steigen die Zahlen der sg. "Neuinfektionen" (wie auch immer man diese definiert) trotzdem weiter?
Apropos Coronaleugner*Innen! Wie hoch ist in unserem Bekanntenkreis die Zahl derjenigen Menschen, die wegen schwerer coronabedingter Infektionen darnieder liegen? Wo sind die geschlossenen Schulen, weil der Großteil der Lehrer und Schüler krank ist? Wieviele Ämter sind geschlossen, weil die Beamt*Innen wegen Covid19-Erkrankung zuhause bleiben müssen? Eben! Die Corona-Maßnahemn der Regierung sind überzogen und schaden mehr als sie nützen.

DannyHanny
15
27
Lesenswert?

Beim Namen nennen!

Den Menschen denen wir eine solche Situation zu verdanken haben kann man viele Namen geben.
Corona Leugner, Masken Hysteriker, Verharmloser, Querulanten usw.usw.
Aber eigentlich sind Sie menschliche VERSAGER !!
Sie versagen in allen was Mensch sein ausmachen sollte: Mitgefühl für andere, Emphatie, die Bereitschaft auf Verzicht und Rüchsichtsnahme, Zusammenhalt und doch halten des Gemeinwohls.....

Drudgery01
9
7
Lesenswert?

Vielleicht etwas genauer hinsehen ....

2 Tote ... 91 und 95 Jahre ... nicht böse sein, aber in diesem Alter sterben Menschen, meistens sogar früher
Wegen einer normalen Sterblichkeit und hirnlose, nicht validierten und jemals offiziell zugelassenen PCR Tests an GESUNDEN Menschen lässt ihr euch instrumentalisieren und für blöd verkaufen!
Respekt! Wir haben keine Übersterblichkeit !!,
Und fas bei der angeblich schlimmsten Pandemie seit 100 Jahren ?!? Finde den Fehler und wach auf!

rehlein
5
4
Lesenswert?

@Drudgery01

Der Chef des Wiener Lorenz Böhler-Unfallkrankenhauses ist an Corona erkrankt und war 8 Tage stationär in Behandlung.

Interview mit ihm:

Man hört oft, Corona sei bei mildem Verlauf nicht schlimmer als die Grippe. Stimmt das?
"Die Zahl der Corona-Toten hat die Millionengrenze bereits überschritten. In einem Jahr hat es niemals eine Million Grippe-Tote gegeben, außer bei der Spanischen Grippe. Also stimmt es nicht."

Drudgery01
1
8
Lesenswert?

Es geht um die Zählweise ...

Jeder der sich nur ein wenig damit befasst, weiß das bei Corona schwer manipuliert wird was die Zählung betrifft!

Hier ein Original-Auszug von der Regierungsseite (es wird weltweit so gehandhabt):
* Definition des Gesundheitsministeriums: Jede verstorbene Person, die zuvor COVID-19-positiv getestet wurde, wird in der Statistik als "COVID-Tote/r" geführt, unabhängig davon, ob sie direkt an den Folgen der Viruserkrankung selbst oder "mit dem Virus" (an einer potentiell anderen Todesursache) verstorben ist.

Man geht von einem geringen Teil aus, die an und nicht nur mit Corona gestorben sind (ca. 6%) ...
Wir haben bei der schlimmsten Pandemie aller Zeiten eine UNTERSTERBLICHKEIT ??!

Mein Graz
2
0
Lesenswert?

@Drudgery01

Als ich vor einiger Zeit auf die "Übersterblichkeit" verwies (die es zu diesem Zeitpunkt gab) erklärte mir ein User, dass die Errechnung von Über- oder Untersterblichkeit über den Zeitraum eines Jahres läuft.
Auch den Wochenvergleich mit den Vorjahren ließ der User nicht gelten, denn wie gesagt... Errechnung übers Jahr.

Wenn diese Aussage stimmen sollte gibt es jetzt auch keine "Untersterblichkeit"...

Stony8762
4
0
Lesenswert?

---

Blöd bist du auch, ohne dich zu verkaufen!

Barni1
11
3
Lesenswert?

@Danny

Welche Situation haben wir denn?

DannyHanny
5
7
Lesenswert?

Welche?

Die Infektionen werden mehr, Lookdown braucht die Regierung keinen mehr verordnen - machen wir uns selber!
Die Wirtschaft wird von der Regierung ruiniert - machen wir uns selber!
So viel Sand in den Sandkisten dieses Landes gibt's gar nicht, das es für alle reicht, die den Kopf im Sand stecken haben!

Stony8762
13
58
Lesenswert?

---

Das Virus selbst bereitet mir bei weitem nicht solche Sorgen wie die Zahl der Dummen, die sich, mit welcher faulen Ausrede auch immer, gegen jede noch so kleine und einfache Massnahme wehren! Die machen Corona erst gefährlich!

samro
3
4
Lesenswert?

ja genau so ist es

wuerden alle einfach sich an die regeln halten waeren wir nicht da.

samro
22
46
Lesenswert?

wir haben heute einen

echten spitzenwert seit maerz erreicht.
soll es so weitergehn?

verstehen die verharmloser dass wir diese zahlen in 2 wochen in den spitalern sehen?

ja wir muessen dort hin wo wir im maerz waren da hat anschober schon recht.
aber manche sid auf gewiegelt und in ihrem egowahn gefangen.
haben die bilder vom maerz vergessen. und die helden von damals was sind die heute noch wert?
die einen schraenken sich immer mehr ein doch sie koennen die verharmloser nicht mehr aufwiegen.
ob wir die kurve noch kriegen koennen und vernuenftig werden koennen wie die italiener?

Barni1
23
14
Lesenswert?

@samro

Träumen Sie und Ihr Herr Anschober nur weiter!
Zu den Zahlen von März oder April werden wir genau wieder im nächsten Jahr im März oder April kommen und das hat weder etwas mit Verharmlosern, Partytiger oder sonst noch was zu tun sondern einfach damit, dass wir es mit einem saisonalen Virus zu tun haben der sich über unsere Eindämmungsversuche maximal zu Tode lacht aber mehr auch schon nicht.

Mein Graz
3
7
Lesenswert?

@Barni1

Saisonal?
Naja, wenn Frühling, Sommer und Herbst EINE Saison sind könnt es hinkommen...

Barni1
5
5
Lesenswert?

@Mein Graz

Dann verraten Sie mir doch bitte mal warum im Frühling die Zahlen trotz der ganzen Lockerungen ständig nach unten gingen obwohl uns bei jedem Schritt von den Usern hier erklärt wurde das in zwei Wochen wieder alles ansteigen wird und das regelmäßig über Monate hinweg.
Erklären Sie mir bitte warum es vom RKI eine Statistik gibt in der belegt wird das bereits vor dem ersten Lockdown der R-Faktor bereits wieder unter den Wert von 1 gefallen ist und dieser anscheinend nichts bewirkt hat?!
Und erklären Sie mir bitte auch warum in anderen Ländern mit weit strengeren Maßnahmen die Zahlen teilweise noch viel stärker steigen als bei uns?
Vielleicht können Sie mir ja ein paar Antworten geben.
Und gleich vorweg, ich verharmlose das Virus nicht, eher macht es mir Sorge das wir ihm momentan nichts entgegen setzen können.

Immerkritisch
18
67
Lesenswert?

Ich sehe ganz einfach

an den Kommentaren, wie leider ein großer Teil der Österreicher denkt! Ignorant, dumm, unter dem Motto 'no risk no fun', die Alten gehören weg, ohne jeden Respekt der älteren Generation gegenüber, einfach beschämend. Ich bin anders erzogen worden, gehöre nicht zu denen, die sich manche aufgrund des Alters schon wegwünschen und würde auch gerne vieles anders erleben. Ich bin aber bereit, auf das, was nicht LEBENSNOTWENDIG ist, zu verzichten, meiner Gesundheit und der Gesundheit anderer wegen.
Bezeichnend ist auch diese ständige Jammerei wegen des MNS.
Übrigens: Was man dem Großteil der Österreicher nicht per Gesetz mit Strafbestimmungen vorschreibt, das tut er nicht freiwillig.

Drudgery01
5
6
Lesenswert?

anscheinend falsche Erziehung ...

Bist du echt dazu erzogen worden, dass man mit 95 Jahren nicht sterben darf?!?
Das man alles was die Politik sagt uneingeschränkt folgen muss?!? Habt ihr in der Schule auch irgendwann Geschichtsunterricht gehabt?
Oder auch mal Mathematik? Wenn es keine Übersterblichkeit gibt, wenn seit 4 Monaten von 2500 Menschen ca. 5 - 15 an oder besser mit Corona sterben, berechtigt das die Politik durch Maßnahmen zig mal mehr Schaden als Nutzen anzurichten?
Wir haben seit über 5 Monaten eine „Pandemie“ durch Testungen an gesunden Menschen. Vielleicht sollten wir auch alle gleich röntgen, könnte ja sein, dass einige Personen auch ein paar versteckte Knochenbrüche haben ...

Wer diesen ganzen Irrsinn wirklich noch glaubt (tödlichste Pandemie) sollte seine Schulbildung dringend hinterfragen ...

Stony8762
5
35
Lesenswert?

---

Stimme deinem Kommentar 100% zu! Eigentlich kann ich nur ergänzen, dass solche Sprüche wie 'Die Alten gehören eh weg' (oder ähnliches) durchaus etwas nazihaftes an sich haben. Daran denken solche Typen nicht, dass für ihre Kinder SIE die Alten sind!

redbull
5
23
Lesenswert?

@Mk_aut

Konnte unten leider nicht antworten: Wie kommen Sie darauf, dass sich niemand um die Krebstoten schert?
Ich denke, es wurde in den letzten Jahrzehnten extrem viel in die Forschung zur Bekämpfung von Krebs gesteckt und es wurden auch tolle Ergebnisse erzielt. Es gibt nun sehr viele Behandlungen, die es vor ein paar Jahren noch nicht gegeben hat und die sehr oft helfen.

retepgolf
57
31
Lesenswert?

Ich lese so etwas immer wieder „gerne“

In Wien sind zwei Frauen im Alter von 91 und 95 Jahren „im Zusammenhang mit dem Virus“ verstorben!?!?!
Vielleicht waren sie schon etwas alt, vielleicht schon zehn bzw. vierzehn Jahre über dem Schnitt!!??!!
Nicht dass sie sterben hätte müssen - JETZT - aber bitte wann ist der richtige Zeitpunkt???
Corona war vielleicht zu einem ganz ganz kleinen Teil mitschuldig, aber sonst war es wohl einfach an der Zeit...
Billige Angstmacherei, bei so vielen infizierten müssten die Sterbefälle ja auch schön langsam explodieren!?!?

cockpit
6
12
Lesenswert?

retep

Auch Sie werden mal zu dieser Gruppe gehören! Werden dann Ihre Kinder und Enkel schreien : die Alten gehören eh weg?

retepgolf
4
11
Lesenswert?

Ich gehöre schon

Zu dieser Gruppe und werde auch irgendwann an irgendetwas sterben!
Da führt kein Weg vorbei...

samro
17
10
Lesenswert?

einfach

unglaublich ihr posting.
schaemen sie sich.

 
Kommentare 1-26 von 147