Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zahlen schnellen nach oben664 Neuinfektionen in Österreich innerhalb von 24 Stunden

Bereits in den vergangenen Tagen waren die Corona-Zahlen ebenfalls hoch mit 502 bzw. 520 - nun aber gibt es den nächsten Sprung. Auch an Innsbrucker Klinik gib es neun neue positive Fällle.

© APA/Herbert P. Oczeret
 

Der Anstieg der Corona-Neuinfektionen in Österreich ist weiterhin besorgniserregend. Von Mittwoch auf Donnerstag wurden 664 Menschen positiv auf Covid-19 getestet. In den vergangenen Tagen waren die Zahlen ebenfalls hoch mit 502 bzw. 520. Am Freitag wird die Regierung bei einer Pressekonferenz erneut die Risikogebiete mittels Ampelsystem präsentieren.

Laut den Zahlen aus dem Innenministerium (Stand 9.30 Uhr) sind aktuell 4.456 Menschen in Österreich mit SARS-CoV-2 infiziert. 748 Personen sind mit oder an den Folgen des Coronavirus verstorben und 26.043 sind wieder genesen.

Auch die Zahl der Menschen, die wegen Covid-19 im Krankenhaus behandelt werden müssen, ist von 197 auf 205 angestiegen. Davon müssen 39 Menschen auf der Intensivstation behandelt werden. Das sind um drei mehr als am Vortag. Bisher gab es in Österreich 31.247 positive Testergebnisse.

Corona-Neuinfektionen in Österreich
Steiermark31
Kärnten5
Wien387
Niederösterreich94
Tirol64
Oberösterreich50
Burgenland13
Vorarlberg11
Salzburg9

Auch an der Innsbrucker Universitätsklinik für Neurologie liegen indes neun positive Corona-Fälle vor. Betroffen sind sechs Mitarbeiter und drei Patienten, sagte Klinik-Sprecher Johannes Schwamberger der APA und bestätigte einen Bericht der "Tiroler Tageszeitung".

Bei einer der Infizierten handelt es sich um eine Pflegemitarbeiterin, von der die Ansteckung ausgegangen sein dürfte. Wo sich die Frau angesteckt hatte, war vorerst unklar. Sie hatte Symptome verspürt und sich daraufhin testen lassen. Testungen von Mitarbeitern, die am Mittwoch nicht auf der Neurologie zugegen waren, standen noch aus.

An zwei Stationen der Neurologie wurde am Mittwoch laut Schwamberger wegen der Fälle ein Aufnahmestopp verhängt. Dieser betreffe aber nur geplante Aufnahmen, keine Notfälle, betonte der Sprecher. Eine Station werde aber noch am Donnerstag wieder geöffnet, wann die zweite wieder aufgehe, sei noch offen.

 

 

 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (99+)

Kommentieren
hkgerhard
0
1
Lesenswert?

Jetzt heißt es

die meisten Infektionen entstanden in Bars... und statt die Bars zu schließen, gibt es für ALLE Österreicher strengere Maßnahmen, also bestraft.

Natur56
2
5
Lesenswert?

Gady Markt

ja so ist es, aber es wird mit 2erlei Maß gemessen. 500 Menschen bei einem kleinen Event sind nicht möglich, 100000 beim Gadymarkt in Lebring, wo hauptsächlich Bauern vertreten sind die für unsere Nahrungsmittel zuständig sind, das ist kein Problem auch ohne Maske! Tja die richtige politische Seite und dann gehts. Achja hat die Steiermark einen Gesundheitslandesrat.......???? Man hört nichts man sieht nichts. die Moral der Geschichte, danach nicht testen.!

gb355
8
3
Lesenswert?

na ja..

ad: Irgendeiner
und warum hatte die Grippe keinen Shutdown?

Irgendeiner
0
4
Lesenswert?

Ja, da geb ich samro unter mir recht,

weil uns das System durch die Grippe bisher noch nie gekippt wäre,die spanische hatten wir kein zweites Mal,ist aber immer noch potentiell möglich, die hätten auch jetzt nichts wirklich dagegen,weißt,wenn ich röchle und das Bankerl reiß,ist das private Tragik,wenns hundertausende tun ist das auch bei jedem Fall private Tragik, aber im Kollektiv heißt das,daß es für eine Schwangere mit Problemgeburt eng wird,weil bei der bei etwas was bewältigbar wäre nichts mehr geht, Kapazitäten voll, der ICU-Overflow,Basti hat lieber von uns Alten gefaselt weils ihn menschlich macht,den Plapperer,ist aber immer um was anderes gegangen.Du mußt unterscheiden, wenn ich daran sterbe,ist das für mich schlimm,wenn es viele tun,ist es auch für Leute schlimm die es gar nicht haben und wegen einem eingewachsenen Zehennagel eine unbehandelte Sepsis kriegen,that´s the difference.
Und stells mir das nächste Mal drunter,ich such nicht gern.

samro
4
5
Lesenswert?

wurde

hier schon oft genug erklaert.
weil die grippe noch nie soviele kapazitaeten im krankenhaus und besonders auf der intensiv gebunden hat. und auch die spaetfolgen nicht so extrem wurden.
daher zum beispiel.

hbratschi
4
4
Lesenswert?

lieber samro,...

...schon wieder liegst völlig daneben oder verbreitest bewusst unwahrheiten. das einzige, das den krankenhäusern probleme bereitet hat, waren anordnungen, kapazitäten (das heißt betten) für die "massen" an erkrankten bereitzuhalten, die dann aber nie kamen. die ärzte mussten tatenlos herumsitzen, mussten behandlungen und operationen verschieben, durften behandlungen nicht durchführen, nur weil 100 000de totgeweihte prophezeit wurden. und du gehörst noch immer zu denen, die denselben schmarren verbreiten...

samro
3
3
Lesenswert?

kon

dom

hat man eh schon oft hier erklaert.
das war umsonst weil man eh nicht schwanger geworden ist.
nicht ihr gebiet hbratschi? :)
ich mein das nachdenken ueber massnahmen? :)

bitte hoerns auf.
sie tun als ob die aerzte daumen gedreht haben und die patienten heimgeschickt haben, weil ihrer meinung waren die ja ''tatenlos'' und wann wurde denen verboten behandlungen durchzufuehren? das ist ihr job, den sie auch in corona gemacht haben.

das wird wirklich schon so laecherlich was sie schreiben. und beleidgt das medizinische personal nebenbei auch extrem, das sich das nicht verdient hat.
gestern warens die helden der nation, heute die, offensichtlich in ihren augen, urlauer der nation?

hbratschi
3
4
Lesenswert?

samro,...

...du ahnst ja gar nicht, wie sehr du mit deinem versuch sarkastisch zu sein an der wahrheit kratzt. viele, vor allem spitals-, ärzte waren frustriert und zum "däumchen drehen" verdammt, und zwar nicht weil sie es wollten sondern weil sie auf die massenhaften coronapatienten warten mussten, die dann glücklicherweise nie kamen. aber das wird dich als kaffeesudlesenden experten ja nicht interessieren...😉

samro
2
1
Lesenswert?

daeumchen

schaun sie
ich kenne leute aus dem spitalswesen auch.
wenn sie sich ueber die lustigmachen wollen ists ihre sache.
so leicht war der und ist der job im gesamten nicht und schon gar nicht auf den isolierstationen.
verharmlosen sie weiter. die menschen bilden sich immermehr ihre meinung wer ihnen das grade einbrockt.

rehlein
2
2
Lesenswert?

@hbratschi

Ich weiß nicht wie oft ich es hier schon erklärt habe, aber ich versuche es eben noch einmal, für die, die es nicht verstanden haben:
Seit covid 19 gibt es keine Ärzte und Pflegepersonal, das däumchendrehend, urlaubend, auf ihren Stationen darauf wartet, dass Covid Pat. kommen.
Alle arbeiten auf den Stationen, auf denen sie vorher schon gearbeitet haben, und leere Stationen gibt es auch nicht, ebenso keine leeren 700 Intensivbetten, oder 7000 Normalbetten.
Es gibt in ganz Österreich verteilt einige spezielle Infektionsabteilungen, die Covid-Pat. aufnehmen, die aber immer auch andere Infektionskrankheiten stationär haben.
Bei mehr Covid-Pat. werden diese Abteilungen erweitert, bzw, zusätzliche Stationen freigeschaufelt, Betten kann man ebenso freischaufeln, indem man normale Pat. früher entläßt, OP`s verschiebt, nicht lebensnotwendige Behandlungen nicht durchführt.
Diese damit freien Kapazitäten werden dann für Covid-Pat. zur Verfügung gestellt.
D.h. dass die Ärzte, die sonst auf anderen Intensivstationen, Internen, Anästhesien, etc. arbeiten - arbeiten dann auf diesen Isolierstationen.
Es gab nie leere Stationen mit hunderten leeren Betten und Ärzte, die kartenspielend auf Covid-Pat. warten.
Alle sind auf ihren "Normalstationen", und werden bei Bedarf zusätzlich zum Personal, das immer auf Infektionsabteilungen arbeitet aufgestockt.
Es gab auch keine Kurzarbeit bei den Ärzten.

Mein Graz
0
2
Lesenswert?

@rehlein

Eine einfache und verständliche Erklärung.
Nur wollen es die Corona-Leugner so nicht lesen oder gar akzeptieren, die sehen das leider ganz anders.

Es ist halt viel einfacher über was Vermutungen anzustellen als sich zu informieren, den Tatsachen ins Auge zu sehen oder mit direkt Betroffenen - und da meine ich Ärzte und Pflegepersonal genau so wie Erkrankte - zu reden und ihnen zuzuhören.

hbratschi
3
0
Lesenswert?

mein graz,...

...corona leugnen wird (außer ein paar nicht ernst zu nehmender verschwörungstheoretiker) niemand. aber covid ist auch nicht die katastrophe zu der es erhoben wird. es ist ein virus und wie es viren so an sich haben kann es auch menschen umbringen. nicht mehr aber auch nicht weniger. und da ich jahrzehntelang beruflich mit genau diesen epi- bzw pandemien zu tun gehabt habe, kannst mir glauben, es ist um nichts dramatischer als andere. natürlich ist es für jeden davon betroffenen tragisch aber das ist bei anderen (virus)erhrankungen die tödlich verlaufen können auch nicht anders. das letzte vergleichbar aggresive virus hat vor ein paar jahren circa 6000 tote in österreich gefordert. der unterschied zu heute ist, dass damals entschieden wurde, das nicht an die große glocke zu hängen, um soziale, wirtschaftliche und menschliche "kollateralschäden" zu vermeiden. und genau das ist damals gelungen und eben heute nicht. also macht unser derzeitiger umgang mit dem virus alles nur noch schlimmer...

samro
0
2
Lesenswert?

danke

hbatschi : ihr vergleich sagt alles.

da ist es muessig mit solchen zu diskutieren.

rehlein danke fuer ihre zeilen immer und ihre arbeit. einen schoenen urlaub und nicht aufregen.

die menschen werden mehr und mehr angfressen auf die leugner. und ich habe diese woche KEINEN gehoert der nicht sagt die maske ghoert rauf und die de**** bestraft, sonst steuern wir in das naechste riesenproblem.
hoffen wir die masshamen greifen bald.
die zahlen sind wirklich besorgniserregend.

Mein Graz
0
1
Lesenswert?

@hbratschi

"es ist ein virus und wie es viren so an sich haben kann es auch menschen umbringen."
Ist ja auch nicht weiter schlimm wenn es Menschen umbringt, denn sterben müssen wir sowieso alle einmal?
Oder haben Menschen, die mit Vorerkrankungen belastet sind, auch das Recht, ihr Leben weiterzuführen?

"es ist um nichts dramatischer als andere" - m.E. schon, denn dieses Virus ist heimtückisch, man kann es verbreiten ohne dass man selbst schon Symptome aufweist, es hat eine teilweise sehr lange Inkubationszeit und es trifft Menschen mit Vorerkrankungen stärker.

Also bitte nicht verharmlosen!

samro
0
2
Lesenswert?

m e

''"es ist um nichts dramatischer als andere" - m.E. schon, denn dieses Virus ist heimtückisch, man kann es verbreiten ohne dass man selbst schon Symptome aufweist, es hat eine teilweise sehr lange Inkubationszeit und es trifft Menschen mit Vorerkrankungen stärker.''

mein graz jemand der jetzt noch erklaert, nach dem wissensstand den man hat und den medienberichten, dass covid nict dramatischer ist als jedes andere, kann entweder textenicht verstehen noch fernsehberichte kapieren.
das ist ein hohn mehr nicht.

und die mit vorerkrankungen sind powidl, wie alle anderen auch fuer solche.

hbratschi
3
0
Lesenswert?

liebes rehlein,...

...du weißt nicht wie oft du das schon erklärt hast? vielleicht kann ich dir helfen, denn ich weiß es: sehr oft. wie auch dein avatarischer "experte" samro. macht's deshalb aber auch nicht besser...😉😊

rehlein
0
3
Lesenswert?

@hbratschi

Nein, es macht es nicht besser, denn Menschen wie Sie haben es scheinbar trotzdem nicht verstanden, wenn Sie noch immer posten, dass Ärzte frustriert und däumchendrehend die letzten Monate auf leeren Stationen auf Covid-Pat. warten.
Es kommt bei solche Menschen einfach nicht an, dass dem nicht so ist.

Trotzdem einen schönen Tag und bleiben Sie gesund!

Ich lasse meine Urlaubswoche auch ausklingen;)

hbratschi
1
0
Lesenswert?

danke rehlein, dir auch... 😊

in welchem krankenhaus du arbeitest, weiß ich nicht, aber die ärzte mit denen ich noch in kontakt bin, bestätigen mir genau die von mir geschilderten zustände. und noch kurz zum "däumchendrehen": dieses bild hat mein freund samro gezeichnet...😁

DavidgegenGoliath
9
12
Lesenswert?

Weswegen die Aufregung?

Zur Zeit gibt es 0,05% aktive Fälle in Österreich, dh. 99,95% der Österreicher sind gesund.
Warum sollte man deshalb Maßnahmen ergreifen?

samro
4
4
Lesenswert?

absprechen

ihr solltet euch mal absprechen.
auch wenn der unfug dadurch nicht besser wird..

ihre kollegen gehen immer von einer dunkelziffer aus die so hoch ist. also waeren dann nicht 99,95% gesund.

massnahmen ergreift man damit die menschen weiterhin gesund sind und auch die firmen offen bleiben.

berndhoedl
19
16
Lesenswert?

Echte Influenza..

An alle Coronisten und Covid Hysteriker...

In Österreich erkranken pro Jahr zwischen 380.000 und 600.000 Menschen an Grippe, mehr als 1.000 sterben.

2020: Corona Infektionen knapp 32.000 und 750 Tote.

Keiner von euch Coronisten hat in der Vergangenheit sich in die Hosen gemacht wegen Grippe, nur jetzt, weil Statistiker, Politiker und Virologen einfach nicht mehr zurückrudern können und sagen können, OK - es ist eine zusätzliche Infektion, die Welt wird aber auch deswegen nicht untergehen.

Zusätzlich, genau diese Berufsgruppen verdienen jetzt Geld damit (Virologen, Pharmaunternehmen, Statistiker, etc..) bzw. werden jetzt (Politiker) weitgehend von Neuwahl Themen in Ruhe gelassen.
PS: jetzt nicht argumentieren es gibt die Grippeimpfung, weil nicht einmal 10% der Bevölkerung nutzt diese Möglichkeit im Jahr.

Irgendeiner
2
2
Lesenswert?

Bernd ich kenn die Daten auuch aber eine Grippe hatte noch nie einen Shutdown,

die war immer ungebremst und jetzt überleg dir deine Schlüsse nochmal.

samro
17
14
Lesenswert?

coronahysteriker

jetzt rotieren wohl gerade die verharmloser und egomanen als die echten coronahysteriker.

gar nicht so einfach mehr gell wenn die zahlen der neuinfektionen, hospitalisierten und intensivpatienten steigen.

adidasler
8
8
Lesenswert?

Hysteriker 🤣🤣🤣

...bei etwa 260 Krankenhäusern in Österreich haben wir aktuell nicht einmal für jedes 1 Corona-Patient - Pandemie sieht mE anders aus!

samro
3
4
Lesenswert?

dann bleibens doch ruhig

und verkrampfen sich nicht so beim schreiben.
dann kanns euch doch wurscht sein. aber warum seids dann da?

hbratschi
12
14
Lesenswert?

jo mei, samro...

...das ist halt das crux mit einem virus, es kommt in wellen und kann menschen umbringen. das ist weder neu noch außergewöhnlich und es wird leider auch immer so sein. ob du jetzt rotierst oder nicht, ist völlig unerheblich. aber viel spaß dabei, denn anscheinend kannst nicht anders...😊

 
Kommentare 1-26 von 142