Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusNeuinfektionen in Indien weltweit am höchsten

Dennoch gehen die Lockerungen weiter, die Wirtschaft gehe vor.

© AFP
 

Ungeachtet eines rekordhaften Anstiegs bei den Coronavirus-Infektionen hält Indien an Lockerungen fest. Bei Missachtung der Abstandsregeln, der Maskenpflicht oder anderer Auflagen solle jedoch härter durchgegriffen werden, teilte der hochrangige Vertreter des Bundesstaates Assam, Kumar Sanjay Krishna, auf Twitter mit.

Er führte die steigenden Infektionszahlen auf mehr Tests, die Öffnung der Wirtschaft und Bequemlichkeit der Menschen zurück. Am Montag meldete Indien 78.512 Neuinfektionen - mehr als jedes andere Land der Welt. Am Sonntag registrierte das Land mit 78.761 Ansteckungsfällen gar den weltweit höchsten Anstieg an einem Tag seit Ausbruch der Pandemie. So viele hat bisher kein anderes Land an nur einem Tag verzeichnet. Am 16. Juli hatten die USA mit 77.299 Neuinfektionen den bis dahin höchsten Wert gemeldet. Insgesamt haben sich in Indien rund 3,6 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Allerdings ist die Todesrate in Indien niedriger als in den USA oder Brasilien. Insgesamt starben 64.469 Menschen an den Folgen des Coronavirus. Die Zahl stieg in den vergangenen 24 Stunden um 971.

Aus Furcht vor einem Rekordeinbruch der Wirtschaft will Indien weitere Geschäftsbereiche wieder hochfahren. Von Reuters befragte Analysten rechnen damit, dass die Konjunktur von April bis Juni um 18,3 Prozent geschrumpft ist. Das wäre die schlechteste Entwicklung seit mindestens acht Jahren. Im Vorquartal war das indische Bruttoinlandsprodukt noch um 3,1 Prozent gestiegen. Die neuesten Zahlen sollen Montag um 14.00 Uhr (MESZ) veröffentlicht werden.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.