Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus Ab Montag, 24.8. tritt Reisewarnung für Balearen in Kraft

Für Festland-Spanien gelten Verordnungen bereits seit 10. August.

 

Um Mitternacht (Montag, 0.00 Uhr) tritt seitens der österreichischen Behörden auch für die Balearischen Inseln in Spanien eine Reisewarnung in Kraft. Außerdem ist bei einer Einreise nach Österreich aus Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera - analog zu bisherigen Risikogebieten - ein negativer PCR-Test vorzulegen, der nicht älter als drei Tage sein darf.

Wer ab Montag bei der Einreise von den Balearischen Inseln keinen negativen PCR-Test vorweisen kann, für den gelten die selben Bestimmung wie für die schon bestehenden Risikogebiete: Ohne Test muss man sich in zehntägige Heimquarantäne begeben und dort innerhalb von 48 Stunden einen Corona-Test veranlassen. Ist dieser negativ, darf man die Quarantäne verlassen. Für Festland-Spanien gelten Verordnungen bereits seit 10. August. Die Kanaren sind von den Maßnahmen weiterhin ausgenommen.

 


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren