Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Freikirche, Fleischwerk, PolizeiErneut mehr als hundert Neuinfizierte in Österreich

Die meisten Neuinfektionen gab es mit 37 in Oberösterreich.

Coronavirus unter dem Mikroskop © AP
 

In Österreich haben sich binnen 24 Stunden erneut mehr als hundert Menschen mit dem neuen Coronavirus infiziert. Laut den Zahlen des Innenministeriums wurden von Mittwoch auf Donnerstag (Stand: 9.30 Uhr) 116 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Die meisten davon mit 37 in Oberösterreich.

Aktiv mit dem Virus infiziert sind 1.315 Personen. Die Neuinfektionen seit der letzten Meldung teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: Burgenland: 1 (aktiv: 19) Kärnten: 1 (aktiv: 18), Niederösterreich: 27 (aktiv: 130) Oberösterreich: 37 (aktiv: 523), Salzburg: 7 (aktiv: 51) Steiermark: 9 (aktiv: 96), Tirol: 2 (aktiv: 40) Vorarlberg: 1 (aktiv: 5) und Wien: 31 (433).

Mit heutigem Stand 9.30 Uhr sind österreichweit 711 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 17.244 sind wieder genesen. Derzeit befinden sich 94 Personen aufgrund des Coronavirus in krankenhäuslicher Behandlung und davon elf der Erkrankten auf Intensivstationen. Bisher gab es in Österreich 19.270 positive Testergebnisse.

Fleisch-Cluster und Freikirche

Die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Zusammenhang mit dem Cluster um den Schlachthof in Eggenburg (Bezirk Horn) hat sich am Donnerstag im Vergleich zum Vortag um vier auf 38 erhöht. Das Contact Tracing für die zwei niederösterreichischen Cluster wurde laut Sprecher von Gesundheits-Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) eingeleitet.

Zuvor war die Anzahl der Covid-19-Erkrankungen im Wiener Neustädter Cluster um die Freikirche "Pfingstkirche Gemeinde Gottes" auf 22 geklettert. Während hier 270 Personen unter Quarantäne standen und nur noch wenige Testergebnisse erwartet wurden, war für den Eggenburger Cluster am Donnerstagvormittag noch keine konkrete Zahl der abgesonderten Personen verfügbar. Mit Stand Mittwochabend waren 244 Menschen vermeldet worden.

"Einige Test haben wir bekommen. Es kommt aber immer wieder vor, dass keine auswertbaren Ergebnisse vorliegen, darum ist eine Nachtestung notwendig gewesen", erklärte der Sprecher. Aus diesem Grund seien die Erhebungen und Absonderungen noch nicht abgeschlossen

Polizei-Cluster in Salzburg

Die nach Auftreten eines Covid-Clusters in zwei Polizeiinspektionen in der Stadt Salzburg durchgeführten Coronatests bei 101 Beamten sind zum Großteil negativ ausgefallen. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag zur APA sagte, sei zu den bereits bekannten fünf Fällen lediglich ein sechster hinzugekommen. Die Auswertung der Proben hatte sich wegen einer technischen Panne im Labor zuletzt verzögert.

Ausständig seien noch die Ergebnisse von acht weiteren Polizeimitarbeitern, die nachträglich zur Testung geschickt worden sind. Wie viele Personen aus dem Umfeld der beiden Dienststellen von den Gesundheitsbehörden in Quarantäne geschickt (Kategorie I) oder als verkehrsbeschränkt (Kategorie II) eingestuft werden, war zunächst nicht bekannt. Die beiden Inspektionen bleiben derzeit noch gesperrt.

In Salzburg melden die Behörden unterdessen vier neue Infektionen in einem Asylquartier in Bergheim (Flachgau). Auch hier werden die Kontakte der Erkrankten derzeit erhoben. Bereits im März war das Haus schon einmal unter Quarantäne gestellt worden.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (34)

Kommentieren
esoterl
6
11
Lesenswert?

Vorschrift

So wie es ausschaut, ist die Bevölkerung nicht fähig selbstbestimmt Abstand zu halten und sich und die Mitmenschen durch das freiwillige Tragen der Masken zu schützen! Leider! Aber wenn das so ist, sollten das Maskentragen und Abstand halten eben wieder verordnet und auch kontrolliert werden! Notfalls mit Strafen!!!

PiccoloCommentatore
6
12
Lesenswert?

Wird ein lustiger Herbst/Winter

Derzeit sind:
- Kindergärten geschlossen
- sämtliche Schulen geschlossen
- Unis / FHs geschlossen
- sehr viele nicht in der Arbeit dank Urlaub

Trotzdem steigen die Zahlen dauernd. Wird ein lustiger Herbst, wenn die Kinder dann sowieso alle 2 Wochen husten/schnupfen/rotzen. Wir hätten jetzt die Chance gehabt, die Zahlen hinunter zu drücken, damit wir im Herbst ein wenig Spielraum haben, wenn dann alle wieder da sind und die „normalen“ Infekte + Grippe dazukommen.

Ich fürchte, diese Chance ist schon so gut wie verspielt.

samro
1
4
Lesenswert?

verspielt

sehe das genauso.
sie haben es bestens gesagt.
das war unser vorsprung bis herbst, den wir nuetzen sollten. was draus gemacht wird ist einfach nur traurig.
was es fuer mensch und wirtschaft bedeutet, dass ist ja egal wenns urlaubfahren im pelzerl uckt oder auch andere so wichtige dinge.

fliegenpilz123
12
26
Lesenswert?

Die Realitätsverweigerer

haben vielleicht noch nicht miterlebt welch Folgen so ein Infektionsfall im näheren Umfeld beruflich und auch privat hat.Ist nicht lustig das Bangen auf einen negativen Bescheid und das oft tagelang.

scionescio
14
14
Lesenswert?

@schwammerl: ... und das trifft exklusiv nur auf Covid 190 zu und verhält sich bei hunderten anderen Infektionskrankheit nicht so?

... und bei tausenden anderen Diagnosen mit potentiell tödlichem Ausgang trifft das natürlich auch nicht zu - glauben sie das wirklich?

fliegenpilz123
9
10
Lesenswert?

Nein das glaube ich nicht

aber das Risiko sich mit diversen Infektionskrankheiten anzustecken ist im Normalfall nicht so hoch wie derzeit mit dem Coronavirus weil es so heimtückisch agiert indem man erst nach einigen Tagen ansteckend ist und es eben auch oft symptomlos verläuft.Seien Sie froh nicht beruflich mit der Ansteckungsgefahr konfrontiert zu sein und lassen Sie bitte auch anderen ein wenig Recht.

blubl
6
4
Lesenswert?

🤔

Ich gehe von Ihrem Posting aus, dass sie nicht in einem Krankenhaus arbeiten

Mr.T
42
14
Lesenswert?

Es hat nie weniger Neuinfektionen gegeben...


... aber mit solchen Zahlen hätte Kurz die Wirtschaft nicht so leicht wieder hochfahren können!

Und mit seiner Politik bekommt er die Zahlen auch nicht so weit runter!

Denn wer mit Angstmacherei und Lügen regiert hat das Verhalten der Bevölkerung irgendwann nicht mehr im Griff!

Stony8762
4
3
Lesenswert?

---

Hauptsache, du kannst gegen Kurz wettern! Da ist dir schon ein am falschen Eck angefasstes Taschentuch recht!

DavidgegenGoliath
66
9
Lesenswert?

Corona is a fake!

Stay cool keep calm!

Stony8762
5
6
Lesenswert?

---

Dann sind über 700 an einem Fake draufgegangen?
Und ausserdem:
SCHREIB GEFÄLLIGST DEUTSCH!

erstdenkendannsprechen
4
30
Lesenswert?

naja - kenn zwei, die es hatten (schon im märz), über ecken mehrere.

und die sagen nicht viel von fake...

samro
36
31
Lesenswert?

infos

wie lang soll das so weitergehn?
die leute koennen nur mit eigenverantwortung nicht.
da sollte mehr system rein.

und auch viel mehr infos.
wo steckte man sich anund wie?
und auch viel mehr bewusstseinsbildung.
jeden tag ueber hundert.
20 in der steiermark vorgestern.
gestern auch 9.
wie soll das weitergehn?

hermannsteinacher
0
1
Lesenswert?

Nach

oben!

Genius
17
38
Lesenswert?

In solchen Fällen...

,haben Sie vollkommen Recht, kommt man mit Eigenverantwortung nicht weit....es braucht wieder Gesetze und Vorschriften.

scionescio
27
48
Lesenswert?

@samro: "wie lang soll das so weitergehn?" - die Antwort ist simpel: bis ein funktionierender Impfstoff gefunden wurde, dann massenhaft hergestellt werden kann und eine Herdenimmunität durch Impfung erreicht wurde ...

... bis dahin solltest du lernen, einfach mit dem Virus zu leben (wenn es blöd läuft, können das auch noch 2 Jahre sein) und langsam einsehen, dass deine Prophezeiungen nicht eingetreten sind und auch nicht eintreten werden: seit Wochen sehnst du die Katastrophe herbei - und die Realität belehrt dich jeden Tag eines Besseren!
Es wird immer wieder ein Aufflackern geben und einmal mehr und einmal weniger Fälle - es gibt aber definitiv keinen exponentiellen Verlauf!
Selbst du solltest mittlerweile begriffen haben, dass es keine Verdopplungszeit im Tages- oder Wochenbereich gibt (Zeitraum, in dem sich die Anzahl der Infektionen verdoppelt) und von einem unbeherrschbaren exponentiellen Verlauf daher keine Rede sein kann!
Tatsächlich haben wir die bei ansteckenden Krankheiten übliche Sigmoid-Kurve , weil es früher oder später zu einer Sättigung kommt.
Deine Panikmache ist lächerlich und beruht auf Unwissenheit - halte wie jeder vernünftige Mensch Abstand, wasch dir die Hände, vermeide Menschenansammlungen und setz dir meinetwegen noch eine FFP3 Maske auf um ganz sicher zu gehen ... aber hör bitte auf, deine Paranoia jeden Tag 50x schriftlich im Forum zu dokumentieren.

samro
1
4
Lesenswert?

kurve

scionescio
''Tatsächlich haben wir die bei ansteckenden Krankheiten übliche Sigmoid-Kurve''

das habe ich ja voll ueberlesen.
und ich muss mich gleich nochmals fragen:
wie war das noch vor kurzer zeit dass es eine glockenkurve ist?
wie war das mit nicht monoton steigend?

und dann da es nun eine sigmoidkurve ist:
wie passt das zu nicht monoton steigend?
und erklaeren sie uns nicht wo ihre schwester studiert hat? ich moechte echt gern den studienplan dieser uni sehen?

samro
12
10
Lesenswert?

panik

sehen sie sie verstehen es anscheinend nicht.
keiner hofft die katastrophe herbei.
die wirtschaft ist schon getroffen und es gilt clever zu bleiben. logisch sich zu verhalten und nicht dem egotrip nachzugehn damit wir wieder in den mist kommen.
aber das beabsichtigen grad einige.
das ist ein politisches spiel hier von manchen denen das nur recht waere.

zu den verdopplungen hat ihnen rehlein was geschrieben.
lesen sie. dashboard.
als starmodellrechner der technikuni muessen sies ja auch dann verstehn.

marcneum
5
8
Lesenswert?

@samro

Natürlich!!! Sie wünschen sich diese herbei, damit ihre komplett falschen Prognosen endlich (zumindest zum Teil) zutreffen!!

Wir müssen lernen damit zu leben und wenn die Zahlen ähnlich den gestrigen bleiben, ist das ein guter Spagat zwischen Wirtschaft/ Freiheit und Schutz der Bevölkerung!

Ich bin nur froh, dass Sie und Rehlein und Bobby (falls überhaupt verschiedene Personen) hier eine Beschäftigung gefunden haben...

samro
1
1
Lesenswert?

lernen

dann fangts an damit leben lernen und benehmts euch wie ineiner pandemie.

rehlein
12
20
Lesenswert?

@scionescio

Ist das keine Verdoppelung, wenn am 30.6. knapp 600 aktuelle Infektionen waren, und heute 1315?
Für mich hat sich die Zahl der Infektionen in 16 Tagen mehr als verdoppelt.
Aber Sie als Mathematiker haben dafür sicher eine mathematische Erklärung, dass das nicht der Fall ist.

Und damit meine ich jetzt auch keine Panikmache oder Katastrophierung, für mich sind nur 1315 aktive Fälle mehr als das Doppelte von 600, innerhalb von 16 Tagen.

Bitte jetzt keine Erklärungen über exponentiell etc., das hatten wir schon, mir geht es jetzt nur um die Verdoppelung in der Zeit von knapp mehr als 2 Wochen.

Oder ist das für Sie als Mathematiker keine Verdoppelung im Wochenbereich?

hermannsteinacher
0
1
Lesenswert?

Hausnummern-

Abergläubische!

redbull
5
12
Lesenswert?

Verdoppelung?

Das hängt aber auch stark von der Zahl der Genesenen ab, da gab es zuletzt nicht viele, weil es vorher weniger Infizierte gab.
Solange die Zahl der Neuinfektionen stabil bei rund 100 am Tag bleibt und die meisten Fälle gut zugeordnet können (Schlachthöfe, Kirchen), gibt es keinen Grund für Panik.
Bald wird die Zahl der Genesenen wieder ansteigen und dann hoffentlich die Zahl der aktuell Infizierten nicht mehr steigen.

scionescio
6
6
Lesenswert?

@redbull: der charakteristische exponentielle Verlauf einer Pandemie hat als bestimmende Größe die Anzahl der Neuinfektionen pro Zeiteinheit und selbstverständlich nicht die Anzahl der bekannten Infizierten ...

... obwohl dieser Wert bei uns in erster Linie von der Anzahl der durchgeführten Tests abhängt (im März waren noch fast 30% der Getesteten positiv, mittlerweile liegen wir bei unter 2% und dieser Wert sinkt konstant) sind wir meilenweit von einem unbeherrschbaren exponentiellen Verlauf entfernt (außerdem kann man mit zwei Punkten nur den linearen Verlauf einer Geraden bestimmen - nur unser Forumsbambi schafft es, mit den Daten von zwei Zeitpunkten einen exponentiellen Verlauf zu konstruieren ...).
Zusätzlich darf man sich durch die prozentuellen Schwankungen nicht täuschen lassen - wir liegen mittlerweile schon auf so einem unbedenklichen Niveau (bezogen auf die Kapazitäten unseres Gesundheitssystems), dass jeder kleine Cluster (auch die Clustertheorie widerspricht der homogenen Verteilung, die aber andererseits die Grundvoraussetzung für einen exponentiellen Verlauf wäre) gleich einen gewaltigen prozentuellen Anstieg bedeutet - ein Dutzend Infizierte (und nicht Erkrankte und schon gar nicht an COVID 19 Verstorbene!) sorgt für eine Schlagzeile - dass jeden Tag in Österreich mehr als ein Dutzend Patienten an Krankenhauskeimen (um nur ein Beispiel zu nennen) sterben regt dagegen niemanden auf!

samro
0
3
Lesenswert?

aufklaerung

scionescio
'' dass jeder kleine Cluster (auch die Clustertheorie widerspricht der homogenen Verteilung, die aber andererseits die Grundvoraussetzung für einen exponentiellen Verlauf wäre)''

erklaeren sie uns das auch ganz genau bitte?

scionescio
17
14
Lesenswert?

@rehlein: "Bitte jetzt keine Erklärungen über exponentiell etc."

Ich habe mich bei meiner Schwester, die tatsächlich Ärztin ist, erkundigt und die hat mir glaubhaft versichert, das mathematisches Basiswissen auch ein Teil der universitären Ausbildung ist - und sie hat mir sehr genau eine Exponentialfunktion beschreiben können.
Was sie wirklich sind und welche Ausbildung sie haben, weiß ich nicht und es interessiert mich auch nicht - aber ich bin mir mittlerweile ganz sicher, was sie nicht sind! ... und das beruhigt mich auch ein stückweit, weil es für mich eine Horrorvorstellung wäre, jemals auf einen Arzt angewiesen zu sein, der trotz Begriffsstutzigkeit, fehlender Allgemeinbildung und großer Ahnungslosigkeit sein Studium erfolgreich abgeschlossen haben könnte.
Eine Periode aus zwei Zeitpunkten abzuleiten, beweist nicht nur fortgeschrittenes mathematisches Analphabetentum sondern sogar fehlenden Hausverstand.

 
Kommentare 1-26 von 34