Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusInfektion geht nicht weg: Bolsonaro erneut positiv getestet

Brasiliens Staatschef, der lange die Gefährlichkeit des Virus lächerlich machte, ist nach eigenen Angaben aber symptomfrei.

© AFP
 

Der brasilianische Staatschef Jair Bolsonaro hat seine Corona-Infektion noch nicht überwunden. Der weit rechts stehende Politiker teilte am Mittwoch mit, er sei am Vortag erneut positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden.

Beschwerden habe er aber nicht, seine Therapie mit dem Malariamittel Hydroxychloroquin sei wirksam. "Mir geht es gut, Gott sei Dank", sagte Bolsonaro in einem Live-Video im Onlinenetzwerk Facebook.

Die Pressestelle des Präsidentenpalastes teilte mit, dass Bolsonaro weiterhin in seiner Residenz in Quarantäne bleibe. Seine Arbeit mache der 65-jährige Staatschef unter anderem mithilfe von Videokonferenzen.

Vor einer Woche war Bolsonaro erstmals positiv auf das Coronavirus getestet worden. In den kommenden Tagen will er sich erneut testen lassen. Wie er dem US-Fernsehsender CNN am Montag in einem Interview sagte, kann er es nicht erwarten, wieder seine Residenz zu verlassen, da er das dauernde Zuhausebleiben nicht ertrage.

Bolsonaro steht wegen Unterschätzung der Corona-Pandemie im Kreuzfeuer der Kritik. Er hatte sich wiederholt über eine in der Hauptstadt Brasilia geltende Maskenpflicht hinweggesetzt. Bei Treffen mit Anhängern trug er keine Maske. Auch missachtete er das Abstandsgebot, indem er Anhänger umarmte und ihnen die Hände schüttelte.

Mit rund 1,97 Millionen nachgewiesenen Infektionen und mehr als 75.000 Todesopfern ist Brasilien das am zweitstärksten von der Corona-Pandemie betroffene Land der Welt. Nur die USA haben mehr Opfer zu beklagen.


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Kommentare (3)

Kommentieren
unfassbar
1
12
Lesenswert?

Ohne schadenfroh zu sein,

...aber in diesem Fall hält sich mein Mitleid sehr in Grenzen bzw. ist eigentlich überhaupt nicht vorhanden.

Stony8762
1
5
Lesenswert?

---

Da erwischt es eh den Richtigen! Und jetzt noch Trump/Pence!

gonde
3
18
Lesenswert?

Wie geht der Spruch?

Wer nicht hören will, muß fühlen!