Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronavirus Auch milder Verlauf kann zu Gehirnschäden führen

Zu möglichen Komplikationen gehören Nervenschäden und Schlaganfälle.

© (c) AFP (ISABEL INFANTES)
 

Auch milde Verläufe von Covid-19 können laut einer Studie bei den Erkrankten zu ernsthaften Gehirnschäden führen. Ihrer Untersuchung zufolge komme es häufiger als bisher vermutet zu tendenziell tödlichen Komplikationen, darunter Fieberwahn, Nervenschäden und Schlaganfälle, erklärte ein Ärzteteam aus London am Mittwoch.

"Wir konnten mehr Patienten mit neurologischen Schäden wie Entzündungen im Gehirn identifizieren als gedacht", sagte der Forscher Michael Zandi vom University College London. Die Befunde hätten jedoch nicht immer mit dem Schweregrad der Covid-19-Symptome korreliert, sagte er. An der Studie beteiligten sich 43 Patienten, bei denen entweder Covid-19 nachgewiesen oder vermutetet wurde. Das Team aus Ärzten stellte in zehn Fällen eine vorübergehende Hirnfunktionsstörung fest, in zwölf Fällen eine Hirnentzündung, in acht Fällen Schlaganfälle und in weiteren acht Fällen Nervenschäden. Die Ergebnisse der Untersuchung wurden in der Fachzeitschrift "Brain" veröffentlicht.

Die Untersuchung deutet darauf hin, dass Komplikationen im Gehirn bei Covid-19-Patienten häufiger vorkommen könnten als bisher gedacht. Jedoch sagten Experten auch, dass dies nicht bedeute, dass Hirnschäden bei Covid-19 weit verbreitet seien. Da die Krankheit erst seit einigen Monaten bekannt sei, "wissen wir wohl noch nicht, welche Langzeitschäden Covid-19 verursachen kann", sagte der an der Untersuchung beteiligte Forscher Ross Paterson. Sein Rat: "Ärzte müssen sich über mögliche neurologische Schäden bewusst sein, da eine frühzeitige Diagnose den Krankheitsverlauf verbessern kann".


Corona: Wie verhalte ich mich richtig?

Wenn Sie bei sich Erkältungssymptome bemerken, dann gilt zunächst: zu Hause bleiben und Kontakte zu Mitmenschen meiden! Tritt zusätzlich Fieber auf oder verschlechtert sich der Zustand, dann sollte das Gesundheitstelefon 1450 angerufen werden. Bei allgemeinen Fragen wählen Sie bitte die Infoline Coronavirus der AGES: 0800 555 621 .
Die Nummer 1450 ist nur für Menschen mit Beschwerden! Es gilt: Zuerst immer telefonisch anfragen, niemals selbstständig mit einem Corona-Verdacht in Arztpraxis oder Krankenhaus gehen!

Coronavirus-Infopoint

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Irgendeiner
15
4
Lesenswert?

Ja,ja,nur for the record, darauf wurde

in der NYT früh hingewiesen,ich habe hier darauf referiert und es wurde gelöscht.Und man sollte die Veränderungen im Lungenbereich bei sog.mildem Verlauf auch erwähnen,schlicht, das ist kein grippaler Infekt,der würde sogar in manchen Fällen zur Kreuzimmunisierung führen und niemand sollte es kriegen,nur Idioten feiern Coronaparties,nicht wegen der Alten und Vorgeschädigten wäre es zu unterlassen,sondern schon aus Eigeninteresse.Aber Basti hat ja lieber vom Schutz der Alten gefaselt, steht man besser da.Und jetzt sperrma auf.

Irgendeiner
2
0
Lesenswert?

Wofür man alles rote Striche kriegt amüsiert

zunehmend,aber die sind jetzt immer so still,ob da wer sein Pulver schon verschossen hat,da wars einst lustiger als man mich mit der Erkenntnis beglückte man könne auch einem der viel liest was über den Schädel ziehen,hätte sich wohl auch als Irrtum erwiesen,wie so vieles.Also werd ich wohl in Zukunft mehr monologisieren müssen,wen und was ich zum Thema mach bleibt ja bei mir,man lacht.

freeman666
5
44
Lesenswert?

Und einige Ignoranten vergleichen COVID-19 noch immer mit der Grippe.

Hoffentlich müssen die nicht am eigenen Körper erfahren, dass deren Aluhut nicht davor schützt.

blubl
5
3
Lesenswert?

🤔

Sie sollten sich mit dem Thema Influenza beschäftigen, bevor sie so ein Kommentar schreiben - oder meinten sie einen grippalen Infekt??

gb355
0
9
Lesenswert?

na ja

ein Vergleich mit der Grippe muss durchaus keine Verharmlosung sein!
Man denke an die vielen Todesfälle!!
Lediglich das Vorhandensein und die Behandlung mit wirkungsvollen
Medikamenten lässt hoffen und Erfolge erzielen!

Hazel15
1
11
Lesenswert?

Grippe - Harmlos!!!

In Folge einer Influenza: Schädigungen im Herz-Kreislauf-System, wie z.B. Herzrhythmusstörungen, Herzschwäche mit verminderter Pumpleistung (Herzinsuffizienz), eine Ansammlung von Flüssigkeit in der Lunge aufgrund der Herzschwäche (Lungenödem) oder ein Kreislaufschock auftreten. Selten werden Übergriffe der Erkrankung auf den Magen-Darm-Trakt und das zentrale Nervensystem (Hirnhautentzündung, Gehirnentzündung) beobachtet. Da das Influenza-Virus aber prinzipiell jedes Organ schädigen kann, sind auch Symptome wie Leberschwellung, Leibschmerzen, Durchfälle oder Erbrechen möglich. Schwere lebensgefährliche Erkrankungsverläufe bis hin zum Tode betreffen vorwiegend ältere Menschen über 60 Jahren, Säuglinge und Kleinkinder. Darüber hinaus tragen Schwangere, Patienten mit Vorerkrankungen der Atemwege, der Nieren oder des Herzens sowie immungeschwächte Menschen ein besonderes Risiko. Leider glauben noch viele, eine Grippe sei harmlos, immer wieder sterben Menschen an einer übergangenen Grippe.

Irgendeiner
1
4
Lesenswert?

Du hast schon recht hazel, die Grippe kann sehr

fatal sein,und krank arbeiten zu gehen und sich die Auszeit nicht zu gönnen kann später mit dem Tode bestraft werden,Herzprobleme.Nur dashier ist noch besch..eidener,und wenn Du es statt zu bekämpfen mit dem Plappermäulchen im Griff hast, hat das mehr Konsequenzen.

Jondrick
2
20
Lesenswert?

@Redaktion Kleine Zeitung

Wäre es möglich einen Link zum Artikel in der Fachzeitschrift “Brain” zu posten?
Oder, falls der Artikel nicht online zu finden ist, einfach einen Link zur Zeitschrift selbst.

Dankeschön!

Morioka
0
5
Lesenswert?

Hier ist er

Einfach -> academic.oup.com/brain/article/doi/10.1093/brain/awaa240/5868408# in die Browserzeile kopieren. ;-)

Planck
0
4
Lesenswert?

ucl(.)ac(.)uk/news/2020/jul/delirium-rare-brain-inflammation-and-stroke-linked-covid-19

Klammern raus.